Das iPad und seine Konkurrenten: Welcher Tablet-PC ist der richtige für mich?

| 8:14 Uhr | 0 Kommentare

Im Computerbereich boomt derzeit der Tablet-PC. Die Gründe sind vielfältig. Im Allgemeinen sind Käufer der Ansicht, dass die Techniktafel wichtige Vorzüge anderer, mobiler Gerätegattungen vereint. Das Display ist übersichtlicher als das eines Smartphones, die Tastatur ist dank des Touchscreens leichter und leiser zu bedienen als die eines Notebooks, zudem ist das Gewicht weit geringer, sodass man es beispielsweise in einem Rucksack oder einer Handtasche bequem transportieren kann. Durch den Internetzugang und weitere Funktionen ist das Tablet wesentlich vielseitiger als ein e-Reader. Worauf müssen Interessierte achten, die solch einen tragbaren Display-Computer erwerben wollen?

ipad_air_612px

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Neben dem Preis, der eine große Spanne von etwa 50 bis 900 Euro umfassen kann, sollten sich Käufer eingehend über die Features von Tablets informieren. Große Elektronikwebshops wie Redcoon bieten ein umfangreiches Sortiment, bei dem die User Infos über die Modelle namhafter Marken wie

  • Sony
  • Apple
  • Asus
  • Ccer
  • Toshiba oder
  • Samsung

in Ruhe vergleichen und diese dann bestellen können.

Dabei sollten Käufer darauf achten, wie hochwertig der teuerste Teil des gesamten Geräts, nämlich das Display, beschaffen ist. Da das Tablet als Multimedia-Genie bekannt ist, sollte eine präzise, farbintensive Darstellung gewählt werden, um den vollen visuellen Genuss erleben zu können. Bekanntermaßen besitzen iPads eine Retina-Auflösung, die einen hohen Standard garantiert.

Aber auch andere Features wie das Kamerasystem (Megapixel sind nicht alles!) das App Ökosystem, Zubehörartikel und vieles mehr sollten beachtet werden.

Für zuhause oder für unterwegs?

Darüber hinaus ist es entscheidend, ob man die Techniktafel eher zuhause nutzen will, wo man es problemlos laden kann oder ob es eher mobil eingesetzt wird und daher einen überdurchschnittlichen Akku benötigt.

Bei diesen Überlegungen ist auch das Gewicht des Geräts entscheidend. Für Wi-Fi-Modelle, die den Internetzugang über WLAN ermöglichen, eignet sich eher die Nutzung zuhause. Bei bei den Mobilfunkmodellen ist zusätzlich eine Verbindung über schnelle, mobile Netzwerke möglich, was sie für die mobile Nutzung sinnvoller macht. Ein Aufpreis für den Mobilfunk-Chip solltet ihr beachten.

iOS und Geräte anderer Betriebssysteme bei Tablets

Die Software von Apple ist perfekt auf die vorhandene Hardware abgestimmt. Daher rührt der Benutzerkomfort, der im Vergleich mit anderen Betriebssystemen wie Android oder Windows 8 hervorragend abschneidet. Die Bedienung ist bekanntermaßen intuitiv gestaltet und die Menüstruktur übersichtlich, sodass User keine Bedienungsanleitungen wälzen müssen. Auch Windows 8 hat hinsichtlich der Übersichtlichkeit aufgeholt, kann aber nicht mit einer so reichen Auswahl an Apps aufwarten, wie sie im Store erhältlich sind.

Zwar beschränkt sich aus den genannten Gründen das Sortiment der Anwendungen auf von Apple freigegebene Produkte. Diese werden jedoch von der Firma geprüft. Wie aus einem Guss ist bei Apple nicht nur die Technik, sondern auch das klare, weltweit bekannte Design – wie der Apfel im Logo der Firma ist es für viele Fans auf der ganzen Welt zum Anbeißen.

Die Beschränkung auf einen Hersteller findet sich bei anderen Betriebssystemen wie Android nicht. Dennoch ist die riesige Auswahl für manche Menschen eine Überforderung. Somit ist ein iPad oder iPad mini für Tablet-Freunde in vielen Fällen eine vernünftige Wahl.

Kategorie: iPad

Tags: ,

0 Kommentare

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen