Printer Pro von Readdle fürs iPhone kurzzeitig kostenlos

| 21:54 Uhr | 1 Kommentar

Vor einigen Jahren hat Apple mit AirPrint eine Technologie vorgestellt, mit der vom iPhone, iPad und iPod touch auf AirPrint-fähigen Druckern ausgedruckt werden kann. Nicht jeder Drücker unterstützt AirPrint und wird beispielsweise per USB in ein Netzwerk eingebunden, so dass nicht direkt von den iOS-Geräten auf diesen Druckern ausgedruckt werden kann.

printer_pro

Genau an dieser Stelle setzt Printer Pro fürs iPhone an. Die App, die gewöhnlich mit 4,49 Euro zu buche schlägt, kann derzeit kostenlos genutzt werden. Als App des Tages schicken die Entwickler von Readdle die App 24 Stunden kostenlos ins Rennen.

Mit Printer Pro könnt ihr Anhänge, Dokumente, Webseiten und mehr direkt vom iPhone an jedem WLAN oder USB-Drucker ausdrucken. Sobald Printer Pro auf eurem iPhone installiert ist, taucht Printer Pro in der „Öffnen in“ Liste auf eurem Gerät auf. Damit könnt ihr Dokumente aus Mail, PDF Expert und vielen weiteren Apps drucken, die diese Funktion unterstützen.

Aber auch aus diversen Onlinespeicherdiensten, wie z.B. Dropbox und Google Drive könnt ihr Über „Öffnen in“ drucken. Last but noch least könnt ihr auch Webseiten in Richtung Drucker schicken. Gebt ihr beispielsweise „phttps://www.macerkopf.de“ in der Adressleiste in Safari ein, so wird die Webseite direkt in Printer Pro geöffnet und ihr könnt diese ausdrucken.

Printer Pro fürs iPhone ist 15,7MB groß und verlangt nach iOS 6.0 oder neuer. Die App liegt in deutscher Lokalisierung vor.

Kategorie: App Store

Tags: , ,

1 Kommentare

  • Jojo

    Ich hatte mich über den Hinweis gefreut, war aber leider nichts.

    Bei dem Versuch, die Testseite zu drucken kam erst nix, beim zweiten mal klicken kamen 7 bedruckte Seiten mit „Error“ raus, dann habe ich den Netzstecker des Druckers gezogen.

    Die Übersetzung im Programm stammt offensichtlich von google tranlate und ist fehlerhaft.

    Fazit: SCHROTT, beim nächsten mal bitte die App testen bevor sie gepostet wird.

    14. Apr 2014 | 15:12 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.