Apple kauft Wasserkraftwerk in der Nähe des Oregon Rechenzentrum

| 8:04 Uhr | 0 Kommentare

Apple ist stolz darauf, dass es bei der Versorgung der eigenen Büros, Anlagen, Rechenzentren etc. auf besonders viel grüne Energie setzt. Blickt man nur auf die eigenen Datenzentren, so versorgt Apple diese zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie. Dieses Vorgehen wurde erst kürzlich von Greenpeace gelobt.

oregon_strom

Derzeit baut Apple in Oregon ein weiteres Rechentrum. Diese soll in Kürze ans Netz gehen und auch in Oregon will Apple das Datenzentrum zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie versorgen. Erst kürzlich hieß es, dass eine neue Solaranlage errichtet wird, um das Rechenzentrum mit Ökostrom zu versorgen.

Doch dies scheint nicht die einzige Energiequelle sein, die Strom in Oregon für Apple bereit stellt. OregonLive zufolge hat Apple eine Wasserkraftanlage in der Nähe des Oregon Rechenzentrums übernommen. So geht es aus behördlichen Unterlagen hervor. Diese soll dabei helfen, dass Apple das gesamte Rechenzentrum mit Ökostrom versorgen kann.

Auf der eigenen Umwelt-Webseite führt Apple neben Windkraft und Solarenergie auch Wasserkraft als Energiequelle für den Standort in Prineville auf. Wie es scheint, hat Apple die Wasserkraftanlage schon bereits vor einiger Zeit übernommen. Ob diese bereits voll einsatzfähig ist, ist unbekannt.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.