iWatch-Projekt: Apple heuert Medizin-Expertin Divya Nag an

| 10:44 Uhr | 0 Kommentare

Auch wenn Apple die iWatch mit noch keiner Silbe angekündigt oder bestätigt hat, ist dieses Produkt nicht mehr aus der Gerüchteküche wegzudenken. Allem Anschein nach, wird der Hersteller im Herbst dieses Jahres die iWatch auf den Markt bringen. Welche Funktionen diese bieten wird, und für welches Design sich Apple entscheiden wird, bleibt abzuwarten. Es heißt, dass sich die iWatch unter anderem um Fitness, Medizin und Gesundheit konzentriert. Die jüngste Anstellung durch Apple untermauert diese Theorie.

divya_nag

Einem aktuellen Bericht zu folge, hat sich Apple die junge Medizin-Expertin Divya Nag geschnappt und ins eigene Medizin-Team integriert. So ist es von verschiedenen Insidern zu hören. Nags medizinische Karriere hat vor ein paar Jahren begonnen. Sie ist unter anderem Mitbegründerin von Stem Cell Theranostics, einem Unternehmen, welches sich auf die Einführung neuer Medikamente sowie Auswirkungen auf Patenten konzentriert.

Zudem gründete Nag das Stanford basierte Unternehmen StartX. StartX unterstützt medizinische StartUps sich zu etablieren. Zuletzt wurde Nags mit einem Forbes Award im Bereich Gesundheitswesen ausgezeichnet.

Vielleicht wird nicht auf den ersten Blick klar, warum Apple Nags angeheuert hat. An der direkten Hardware- bzw. Software-Entwicklung dürfte sie nicht beteiligt sein. Allerdings bringt die Medizin-Expertin große Erfahrungen mit, ein Produkt von der FDA genehmigen zu lassen. Bei der FDA handelt es sich um die Food and Drug Administration und somit um die amerikanischen Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelzulassungsbehörde. Hier könnt sie Apple helfen, ein Produkt durch die Behörde genehmigen zu lassen.

Es heißt, dass Apple mit der iWatch und der zugehörigen iOS 8 Applikation Healthbook den Gesundheitssektor betreten möchte. Die iWatch könnte den Puls, Blutzuckerspiegel, Blutdruck, Schlafzyklen etc. messen. Bereits vor ein paar Wochen hat sich Apple mit der FDA getroffen. Apple Vice President Jeff Williams und Medizinexperte Michael O´Reilly haben Apple unter anderem dabei vertreten. Neben der Zusammenarbeit mit der FDA könnte Nag mit ihrer Erfahrung bei der Testphase eines Produkts hilfreich sein.

In den letzten Jahren hat Apple verschiedenen Gesundheits- und Fitnessexperten angeheuert. So schnappte sich Apple unter anderem Jay Blahnik von Nike. Ein paar Monate müssen wir noch warten, bis Apple die iWatch vorstellen wird. Aktuell heißt es, dass dies im September 2014 der Fall sein wird. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen