Apples Seitenhieb auf Samsung: „Einige unserer Ideen darf jedes Unternehmen kopieren“

| 12:52 Uhr | 1 Kommentar

Derzeit läuft der zweite große Patentrechtsstreit zwischen Apple und Samsung in den USA. Apple wirft dem Hersteller aus Südkorea vor, Ideen und Patente kopiert zu haben. Beim ersten großen Patentrechtsstreit der beiden Unternehmen, sah es das Gericht als erwiesen an, dass Samsung bei Apple kopiert hatte und verdonnerte die Südkoreaner zu einer Strafzahlung von knapp 1 Milliarde Dollar.

apple_umwelt_samsung

Den heutigen Earth Day 2014 nimmt Apple zum Anlass auf das eigene Umwelt-Engagement aufmerksam zu machen. Gleichzeitig gibt der Hersteller aus Cupertino ganz klar zu verstehen, dass es einen Punkt gibt, den jedes andere Unternehmen sehr gerne von Apple kopieren darf. Die Rede ist vom Umwelt-Engagement. Damit spielt Apple eindeutig auf Samsung und den aktuellen Patentstreit an.

In der Printwerbung, die Apple in vielen verschiedenen Ländern geschaltet hat, heißt es

Einige unserer Ideen darf jedes Unternehmen kopieren.

Weiter heißt es im Text

Es gibt ein Gebiet, auf dem wir andere darin bestärken, uns nachzuahmen. Denn wenn jeder der Umwelt Vorrang gibt, haben wir alle etwas davon. Wir wären froh, wenn alle Rechenzentren mit 100 % erneuerbarer Energie betrieben würden. Und wir warten ungeduldig auf den Tag, an dem jedes Produkt ohne die Schadstoffe hergestellt wird, die wir schon verbannt haben.

Natürlich wissen wir, dass wir immer noch besser werden können. Und so sind auch unsere Ziele ziemlich anspruchsvoll: Produkte aus grünen Materialien fertigen, die Ressourcen des Planeten schonen, Auswirkungen auf den Klimawandel reduzieren. Wenn uns also die nächste Idee begegnet, die dabei hilft, die Welt besser zu machen, als wir sie vorgefunden haben, teilen wir sie gern.

Was haltet ihr von der neuen Apple Printwerbung? (Danke Stony)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

1 Kommentare

  • MrUNIMOG

    Ich finde diese Printwerbung absolut gerechtfertigt. In der öffentlichen Wahrnehmung steht Apple synonym für die böse Seite des Kapitalismus, und wird in den Medien gerne runtergemacht. Dabei wird oft vergessen, das Apple in vielen Aspekten der Nachhaltigkeit eine Vorreiterrolle einnimmt, und es ist nur verständlich, wenn man nun in einer Werbekampagne darauf aufmerksam machen möchte.

    Beispiel: Vor einigen Jahren kritisiert Greenpeace, dass die iCloud-Server großteils mit Kohlestrom betrieben werden, die Medien berichten gerne darüber und Protestaktionen werden gestartet.
    Kürzlich lobt Greenpeace die Fortschritte, die Apple hier gemacht hat, sämtliche Rechenzentren zu 100 % regenerativ mit Energie zu versorgen, in den Medien wird kein Wort darüber verloren.

    22. Apr 2014 | 18:26 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen