iPhone 5C lockt Android-Kunden, Googles Moto X ist gescheitert

| 18:50 Uhr | 13 Kommentare

Apple hat sein iPhone 5C etwa zur gleichen Zeit veröffentlicht, als Google sein Moto X unter dem Dach von Motorola. Damals wurde das Moto X hoch gelobt, während die meisten Kommentatoren dem iPhone 5C nicht viel zugetraut hatten. Doch die Geschichte hat diese Einschätzung eines Besseren belehrt, das 5C konnte sich neben dem 5S am Markt behaupten.

iphone5c_test2

Das iPhone 5C hat sich als bemerkenswerter Erfolg entpuppt, besonders in der zurückliegenden Weihnachtszeit. Das iPhone 5C wurde zweitwichtigster Verkaufsschlager, der zudem nicht wenige Android Nutzer begeistert hat: Fast zwei Drittel der Käufer eines iPhones 5C und iPhone 4S haben laut Apple zuvor ein Android Smartphone besessen.

Apple scheint mit seiner Strategie, das iPhone in die beiden Modelle 5S und 5C aufzuteilen, auch ganz zufrieden zu sein. Die Verkaufsstatistik hatte in den aufstrebenden Märkten im Jahresverlauf zweistellige Zuwächse zu verzeichnen. Damit konnte das ursprüngliche Argument der Skeptiker, die iPhone-Modelle wären preislich unpassend platziert, voll und ganz widerlegt werden.

Dagegen ist Googles Moto X eher großartig gescheitert. Auch die Preisreduzierung von ursprünglich 550 auf später 399 Dollar hatte die mangelnde Nachfrage nicht wirklich regenerieren können. Motorolas Moto-X-Produktion erwirtschaftete für Google nur Verluste, 700 Millionen Dollar waren es in den letzten sechs Monaten.

Google Moto X Preisreduktion

Neben dem Moto X hat das iPhone 5C auch jedes andere High-End Android-Smartphone an die Wand gespielt: Selbst das Galaxy S4 von Samsung verkaufte sich schlechter als Apples iPhone 5C. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

13 Kommentare

  • Luigi

    Also, ich habe einige Berichte gelesen, dass das 5C schlechter lief, als erwartet. Kein Flop, aber nicht Apple Maßstab. Zu Recht, der Preis war auch einfach unverschämt für das, was man bekommen hat.
    Schade um das moto x, das soll wirklich ein sehr Hutes gerät sein.

    27. Apr 2014 | 19:19 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Die UVP war genau die gleiche, die Apple auch für das iPhone 5 verlangt hätte, wäre es im Programm geblieben. Und das 5c bietet sogar mehr als das iPhone 5…
      Bisher hat Apple es so gehandhabt, den Preis des letztjährigen Flaggschiffs um 100 € bzw. $ zu reduzieren und keiner hat sich beschwert.
      Außerdem muss man das 5c ja nicht bei Apple direkt kaufen, anderswo ist es für unter 450 € zu haben mit 16 Gb.

      27. Apr 2014 | 23:22 Uhr | Kommentieren
  • @luigi es gibt auch seit Jahren berichte die das iPhone Tod sagen und Apple sowieso. Glauben sollte man dieser Propaganda nichts – genauso wenig wie die Berichte der sogenannten Experten nach einer neu Lancierung eines iPhone Modells.

    Schliesslich hat noch jedes Jahr der freie Markt entschieden und der hat bis anhin IMMER in Richtung Apple gezeigt.

    27. Apr 2014 | 20:32 Uhr | Kommentieren
  • Max

    Das iPhone 5C wird in den USA verramscht, da ist es kein Wunder, dass es sich annehmbar verkauft. Das Moto X dagegen ist teilweise sogar teurer als das iPhone 5S. Außerdem lassen sich vom Moto X bei weitem nicht so viele Geräte produzieren wie vom iPhone 5S, bedingt durch die einzigartige Individualität dieses Gerätes.

    Google wollte Motorola den Ruf eines innovativen und mutigen Unternehmens verpassen, und genau das haben sie auch geschafft. Das Moto X war vielleicht kein Verkaufsschlager, aber es brachte Motorola wieder in aller Munde. Und genau zur richtigen Zeit kam dann das Moto G, nebenbei bemerkt das meist verkaufte Einsteiger/Mittelklasse Smartphone DER WELT. Dieses Smartphone hätte sich nicht so gut verkauft, wenn Motorola nicht vorher mit dem Moto X gezeigt hätte, dass man fantastisch gute Geräte bauen kann.

    Am Moto X können sich führende Hersteller noch eine Scheibe abschneiden, inklusive Apple. So ein durchdachtes und gelungenes Gerät gab es seit Jahren nicht mehr.

    Der einzige wirkliche Fehler von Google war es, das Moto X anfangs auf die USA zu begrenzen. Dem Land, in dem das iPhone 5S günstiger zu haben ist als jedes Android Flaggschiff. Das konnte nur schief gehen.

    27. Apr 2014 | 22:58 Uhr | Kommentieren
  • Coco

    Das sich das Moto X nicht verkauft wundert mich überhaupt nicht. Es wurde erst als das „ÜBER-Smartphone angepriesen. Es sollte alles auf den Kopf stellen. Am Ende kam nur ein mehr als gewöhnliches Smartphone auf den Markt. Zudem war die Vermarktung auch nicht gerade intelligent. Erst als man gemerkt hat das sich das X in den USA nicht verkauft hat man es fast ein Jahr später dann mal in Europa probiert wo es dann auch keiner mehr wollte.

    28. Apr 2014 | 5:47 Uhr | Kommentieren
  • Peter

    Was interessiert uns Amerika? In Deutschland ist das iPhone 5c ja wohl auf ganzer Linie gescheitert. Genauso wie in China, wohl das Hauptziel für Apple. Wer will den ein noch schlechteres iPhone 5 für fast den selben Preis?! Wer will denn überhaupt noch ein iPhone? Nur die, die eh schon ein iPhone haben. Aus dem Android Lager werden wohl kaum welche zu Apple welchen. Der klassische Android Smartphone Besitzer scheint ja im Moment ein Samsung zu besitzen. Ein genauso Innovation starkes Gerät wie ein iPhone. Also kein Grund zum Wechsel!

    28. Apr 2014 | 10:04 Uhr | Kommentieren
    • Walli

      Da hat wohl jemand den Artikel nicht gelesen:
      .
      >> „Das iPhone 5C wurde zweitwichtigster Verkaufsschlager, der zudem nicht wenige Android Nutzer begeistert hat: Fast zwei Drittel der Käufer eines iPhones 5C hatten zuvor ein Android Smartphone besessen.“
      .
      Natürlich gibt es eben einige Android-User, die zum iPhone wechseln (umgekehrt jedoch genauso). Es gibt einige, die eben mit Android nicht zufrieden sind. In meinem Bekanntenkreis gibt es sehr viele, die ständig über diverse Funktionen von Android meckern. Sie würden gerne mal ein iPhone ausprobieren, jedoch schreckt oftmals der Preis (außerhalb von Vertragsverlängerungen) ab und (komischerweise) iTunes. Vor allem kommt das Argument von Leuten, die nichtmal Musik auf dem Handy drauf haben. Die meisten die ich kenne, die den Umstieg geschafft haben, sind jedoch zufrieden und kaufen sich nach einiger Zeit sogar noch einen Mac – um eben die volle Nutzungsbreite erleben zu können.
      .
      >> „Wen interessiert Amerika?“
      .
      Dich vielleicht nicht, aber für die Hersteller ist es einer der wichtigsten Märkte weltweit. Wie verbohrt und selbstverliebt muss man denn sein um um den deutschen Markt als Kernreferenz für alle Produkte zu sehen. Ja, in Deutschland sind die Zahlen nicht so gut wie vielleicht gewünscht – nichtsdestotrotz verkauft sich das 5C in Amerika und Japan sehr gut. Und die Tatsache, dass es mehr 5C Verkäufe gibt als die Flaggschiffe von Samsung und HTC zeigt doch, wie gut das 5C ist und wie es vom Markt her angenommen wird. Andersrum wird eher ein Schuh draus. Die Android-Phone-Hersteller sollten sich fragen, warum ihre High-End-Smartphones weniger beliebt sind als das Zweit-Modell von Apple.
      .
      >> „Der klassische Android Smartphone Besitzer scheint ja im Moment ein Samsung zu besitzen.“
      .
      Das ist genau so ein Käse. Das mag vielleicht in deiner Wahrnehmung auf deutschen Straßen so sein. Liegt aber auch daran, dass jeder Horst sich hier mittlerweile ein Android-High-End-Smartphone kaufen kann weil die nach einiger Zeit einfach mal sehr sehr günstig werden und in Verträgen rein gar nichts kosten. Auf Grund der Zahlungsschwäche einer doch relativ großen Gesellschaftsschicht spielt das eine enorme Rolle. Vor allem liegt es aber auch daran, dass Samsung gefühlt 300 Phones im Jahr auf den Markt schmeißt und somit alle 53 Gesellschaftsschichten und 92 Randgruppen berücksichtigt. Schau doch mal nach China, Japan, USA oder andere Länder – da ist Samsung verhältnismäßig wenig präsent und andere Hersteller führend weil man dort eben eher auf die regionalen Hersteller setzt.

      28. Apr 2014 | 12:35 Uhr | Kommentieren
    • Marcel

      Lieber Peter,

      schaue doch mal über den Tellerrand. Ich mache das regelmäßig bei fast jedem neuen Flagship Release. Doch mich zieht es immer wieder voller Überzeugung zurück zu Apple. Auch das Galaxy S5 ist ein Witz gegen das iPhone 5S. Wenn man beide Geräte in der Hand hält kommt einem das Galaxy S5 wie ein Billigprodukt vor. Die Gründe warum es mich immer wieder zurück zu Apple zieht gibt es viele, (hervorragender Service im Store und an der Genious Bar, super Ökosystem bei dem einfach alles stimmig ist und funktioniert, hervorragende Produktqualität mit hochwertigen Materialien und erstklassigem Design, keine bloße Zahlenblenderei sondern echte Performance durch perfekt abgestimmte Hard- und Software, uvm….) aber am Besten findest du das selber raus indem du mal Appleprodukte unvoreingenommen testest.

      28. Apr 2014 | 12:47 Uhr | Kommentieren
  • Grolox

    Peter…..
    wer will den überhaupt noch ein
    iPhone? die Frage kann ich dir beantworten , von Januar bis März
    etwa 43 Millionen Menschen.
    Das ist natürlich eine ganz kleine
    Menge gegenüber 4 Millionen
    S4 von Samsung ….

    28. Apr 2014 | 11:45 Uhr | Kommentieren
  • NKTHEK

    @Walli: Deine Sachliche Begründung sagt alles, kommen noch die sehr guten Apple Q2 zahlen dazu bestätigt das doch das Apple einfach die beliebteste und meiner Meinung auch beste Marke im Technikbereich ist. Das ein S4 oder das neuste S5 nicht gekauft wird hängt sicherlich auch von den wieder kläglich gescheiterten Kopier versuchen des neusten Apple iPhones ab, aber auch das viele sich verarscht füllen wenn sie das neuste Samsung Flagship für 699€ /$ kaufen und es 3 Monate später nur noch 399€/$ kostet weil die Verkaufszahlen A schlechter sind als erwartet B die die es sowieso kaufen wollen schon getan haben und C man durch den verbilligten Preis die übrigen unentschieden Kunden gewinnen will.

    28. Apr 2014 | 14:47 Uhr | Kommentieren
  • Thomas

    Nicht gekauft ?
    30 Mio s5 in 2.5 Monaten bis Ende Mai,
    Genauso viel wie Apple ip5s im Weihnachtsquartal verkauft hat.

    28. Apr 2014 | 18:23 Uhr | Kommentieren
  • Stefan

    Ich sehe trotzdem bisher mehr Leute mit einem Moto X herumlaufen. Bisher habe ich noch keinen einzigen! iPhone 5C Nutzer gesehen (und ich pendel jeden Tag in einem vollen Zug nach München und wieder zurück und in diversen Trams U-Bahnen und S-Bahnen). Das Moto X sehe ich da schon öfters (ist natürlich kein Maßstab für Verkäufe).

    Meiner Meinung nach wäre das Moto X bei weltweiter Verfügbarkeit das meistverkaufte Smartphone der Welt. Denn es ist derzeit definitiv immer noch das Beste. Nicht immer zählt nur Leistung, sondern Innovation und gute Features. Und die liefert das Moto X als einziges Smartphone der letzten 2 Jahre.

    29. Apr 2014 | 6:57 Uhr | Kommentieren
  • Stefan

    Ach ja, und da sich die Statistik für den Vergleich der Verkaufszahlen von S4 und 5C auf den einzigen Apple dominierten Markt USA bezieht und dazu noch auf das Weihnachtsgeschäft mit der Kenntnis der Consumer, dass in zwei Monaten sämtliche Smartphone Hersteller neue Geräte rausbringen ist es kein Wunder, dass sich das 5C dort besser darstellt.

    29. Apr 2014 | 7:06 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen