Siri ermöglicht unter iOS 7.1.1 Adressbuch-Zugriff trotz Passcode-Sperre

| 18:22 Uhr | 8 Kommentare

iOS 7, Siri, Passcode und Zugriff auf das Gerät. War da nicht schon einmal was? Genau, im September letzten Jahres wurde unter iOS 7.0.2 demonstriert, wie sich die Passcode-Sperre mit dem digitalen Sprachassistenten Siri umgehen lässt. Lediglich ein paar Klicks waren notwendig, um die FaceTime-App abstürzen zu lassen und Zugriff auf das Gerät zu erlangen. Dies hat Apple längst ausgebessert.

ios_passcode_notruf

Nun taucht unter iOS 7.1.1 eine Möglichkeit auf, wie Siri eingesetzt werden kann, um auf das Adressbuch zuzugreifen. Der Passcode sowie Touch ID sind in jedem Fall eine gute Schutzmaßnahme, um den unerlaubten Zugriff auf euer iOS-Gerät zu verhindern.

Ihr legt fest (Einstellungen -> Touch ID & Kennwort), auf welche Features ihr im Sperrzustand zugreifen könnt. Zur Auswahl stehen Siri, Passbook und „Mit Nachricht antworten“. Sollte Siri bei euch aktiviert sein und fällt euer iOS-Gerät in die Hände eines Unberechtigten, so kann dieser mit einem kleinen Trick und mit wenig Aufwand auf euer Adressbuch zugreifen. Personen aus dem Adressbuch anrufen können Anwender auch ohne Trick.

Der Vollzugriff auf das Adressbuch ist sicherlich nicht gewünscht. Allerdings erklärt sich der Anwender mit dem Aktivieren von Siri im Sperrbildschirm damit einverstanden, dass Trotz-Passcode-Sperre Anrufe getätigt werden. Sagt man Siri beispielsweise „Petra Mustermann“ anrufen, so werden dem Anwender trotz Passcode-Sperre alle verfügbaren Rufnummern zu Frau Mustermann angezeigt. Sollte euch das zu heikel sein so deaktiviert einfach Siri für den Sperrbildschirm.

Kategorie: iPhone

Tags: , , ,

8 Kommentare

  • Jan

    Ich finde die iPhone-Suchen-App auch wenig sinnvoll, da sich per Siri der Flugmodus einschalten lässt und das iPhone somit vom Netz getrennt ist. Zwar kann man es seit iOS 7 nicht mehr mit einer fremden Apple-ID aktivieren, aber durchdacht ist es imho nicht …
    Zumal er sich dann mit Siri auch nicht mehr deaktivieren lässt, da keine Netzwerkverbindung vorhanden ist – wenigstens diesen Befehl könnte doch das Gerät selbst verarbeiten.

    06. Mai 2014 | 19:21 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Das geht doch auch über das Kontrollcenter, sofern man das im Sperrbildschirm nicht deaktiviert hat.

      07. Mai 2014 | 21:17 Uhr | Kommentieren
  • Linus

    Dann schaltet man den Zugriff auf Siri von Sperrbildschirm einfach aus. War bei mir sogar standardmäßig so eingestellt.

    06. Mai 2014 | 21:49 Uhr | Kommentieren
  • Jan

    Ok, aber wo bleibt da, vor allem im Auto, der Komfort? Ich finde, hier sollte Apple noch unterscheiden bzw. Siri „intelligenter“ machen. Z.B. Sobald der Sicherheitscode aktiviert ist, genau solche Zugriffe unterbinden. Genau diese kleinen Dinge machen Apple doch eigentlich aus.

    06. Mai 2014 | 22:21 Uhr | Kommentieren
  • Frank

    Was ist das denn für eine News? Das oben beschriebene funktioniert seit dem Jahr 2011. Und es klappt auch natürlich vor 7.1.1. ohne Probleme, ist also KEIN 7.1.1. Problem. Ich sehe das auch nicht als Bug an sondern als gewollte Komfortfunktion. Es wird nämlich durchaus unterschieden was im gesperrten Zustand geht und was nicht.

    07. Mai 2014 | 15:26 Uhr | Kommentieren
  • Steffen

    Hallo zusammen,
    also ich hab seit dem Update auf iOS 7.1.1 feststellen müssen das meine Touch Bedienung nicht mehr so reibungslos auf meinem iPhone 5s läuft wie vorher … ich muss z.B. ab und an mal öfters tippen, damit sich überhaupt etwas tut!

    Kann jemand von euch sagen, dass euer iPhone dieselbe Problematik aufweist, oder bin ich da Einzelkämpfer?

    Gruß Steffen

    23. Mai 2014 | 13:49 Uhr | Kommentieren
    • Jan

      Ja, dass hatte ich direkt nach dem Update auch – nach dem Entsperren musste ich ca. 2 Sekunden warten, bis ich z.B. den Screen wechseln konnte oder eine App auf ein Antippen reagiert hat. Ich habe das iPhone gesichert, zurückgesetzt und das Backup wieder eingespielt – danach war es wieder ok.

      23. Mai 2014 | 13:55 Uhr | Kommentieren
      • Steffen

        Okay, Super.

        vielen dank dann werd ich das mal versuchen!

        23. Mai 2014 | 14:00 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen