Video des Tages: iPhone 5S in einer Presse

| 22:44 Uhr | 11 Kommentare

iphone5s_presse

In den letzten Jahren haben wir schon einige iPhone-Härtetests erlebt. Es wurde auf das iPhone geschossen, das iPhone musste im Falltest bestehen und darüberhinaus gab es viele weitere Szenarien, in denen sich das iPhone und weitere Smartphones profilieren mussten.

Apples Aluminium-Konstruktion sowie der Einsatz von Gorilla Glass machen das iPhone 5S sehr robust. Das eingebundene Video zeigt dem iPhone 5S allerdings seine Grenzen auf. Die gezeigte Presse bringt eine Kraft von 18 Tonnen auf und drückt das iPhone 5S mühelos zusammen.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

11 Kommentare

  • 4pp131n51d3r

    Ich finde das soooo sinnlos :C Das hätte mein iPhone sein können :C

    07. Mai 2014 | 22:59 Uhr | Kommentieren
  • marco

    na mit dem 16GB modell hätte das nicht so gut funktioniert! spasten

    07. Mai 2014 | 23:04 Uhr | Kommentieren
  • Christian

    Ich versteh auch nicht was der Blödsinn immer soll, hochwertige und teure Technik scheinbar sinnlos einfach zu zerstören…

    07. Mai 2014 | 23:19 Uhr | Kommentieren
    • Resomax

      Um Klicks zu generieren = Werbeeinnahmen > iPhone-Kosten

      08. Mai 2014 | 4:19 Uhr | Kommentieren
  • Niklas

    Was soll das ? Mutwillige Zerstörung !! Spendet lieber die 899 €

    07. Mai 2014 | 23:36 Uhr | Kommentieren
  • Joe

    Also, das hätte ich jetzt wirklich nicht erwartet, dass eine 18 Tonnen Presse ein iPhone 5s mühelos zusammenpresst. Wirklich erstaunlich! So eine stupid Test ist nur noch mit Ironie zu ertragen.

    08. Mai 2014 | 7:00 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    Tja, das iPhone wurde nicht „einfach so“ kaputt gemacht. Um an ein OnePlus One (neues Smartphone) für 1$ kaufpreis zu kommen und 2 „Gutscheine“ für andere die sich das kaufen können, muss man leider sein Smartphone schrotten. Ich hätte da auch gerne mitgemacht, aber dann mit meinem sowieso kaputten Galaxy Nexus, zur Auswahl standen aber nur Topmodelle und das obwohl das OnePlus One zwar auch ein top Smartphone ist, aber keine 300 USD kostet.

    08. Mai 2014 | 7:17 Uhr | Kommentieren
  • spaceball

    Neulich hat Samsung ein IPhone 5S mit einer Saturn-5 Rakete zum Mond geschossen.
    Die Rakete verdampfte leider beim Austritt aus der Erdatmosphäre, das IPhone überstand die Explosion unbeschadet, nahm den Schub mit, flog weiter Richtung Mond und Pfffft -glatter Durchschuß, Loch im Mond (!) Lt. empfangener Daten der internen Sensoren steuert das IPhone nun ungebremst auf den Mars zu…
    Samsung hat das Ergebnis leider nicht veröffentlicht…

    08. Mai 2014 | 13:29 Uhr | Kommentieren
  • Angelo Del Toro

    cool ….
    die menschen werden immer blöder !
    ohne sinn und verstand !

    08. Mai 2014 | 14:06 Uhr | Kommentieren
  • Nils

    Wie sinnlos das ist ein iPhone dafür zu zerstören. Mit einem sowieso defekten Lumia oder so kann ich das ja verstehen. Aber warum macht man bitte sowas. Es ergibt doch keinen Sinn wenn man sein 899€ iPhone zerstört um ein OnePlus One für 1$ zu bekommen. Jeder Mensch der Rechnen kann wüsste dass man sich falls man das unbedingt möchte lieber das One Plus One so kaufen kann und sein iPhone verkauft. Manche Leute haben einfach nichts im kopf

    08. Mai 2014 | 14:11 Uhr | Kommentieren
  • Sagrido

    Bescheuerter Kack!

    19. Mai 2014 | 3:30 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen