Apple verbucht satte 65 Prozent des Gewinns der gesamten Mobiltelefon-Branche

| 20:50 Uhr | 0 Kommentare

Apple bleibt nach wie vor das profitabelste Unternehmen in der Mobiltelefon-Branche. Im abgelaufenen Quartal verbuchte Apple satte 65 Prozent aller Gewinne der Mobiltelefon-Hersteller. Alle anderen Mitbewerber, mit Ausnahme von Samsung, haben Verluste bzw. eine schwarze Null verbucht.

apple_gewinn_mobilfunk_q1_2014

Apple und Samsung agieren mit unterschiedlichen Philosophien, wenn es um den Vertrieb von Mobiltelefonen geht. Während Apple im Vergleich zu Samsung verhältnismäßig wenig Smartphones verkauft und einen geringen Marktanteil besitzt, verkauft Samsung Massenweise Mobiltelefone mit einer deutlich niedrigeren Marge.

Blicken wir auf die jüngsten Zahlen von Canaccord Genuity für die Zeitraum zwischen Januar und März 2014. Apple kann 65 Prozent des Gewinns der gesamten Mobiltelefon-Branche für sich verbuchen. Damit steigerte Apple diesen Wert um 8 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2013.

Samsung war im letzten Quartal für 41 Prozent der Gewinne verantwortlich. Im Vergleich zum Q1/2013 ging der Prozentwert um 2 Prozent zurück. Apple und Samsung verbuchen somit 106 Prozent des Gewinns der gesamten Branche. Der Wert liegt nur deswegen über 100 Prozent, da andere Unternehmen Verluste verbuchen.

Der größte Verlierer bei dieser Statistik ist Nokia. Rechnerisch verbucht 3 Prozent der Verluste, BlackBerry und Motorola verbuchen je 1 Prozent Verlust und Sony, LG und HTC verbuchen nahezu die schwarze Null und teilen sich die restlichen 1 Prozent des Verlusts. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen