Bitkom: Umsatz mit Apps steigt um 31 Prozent im Jahr 2014

| 7:54 Uhr | 0 Kommentare

Laut Angaben des deutschen IT-Branchenverbandes Bitkom soll der Umsatz aus dem Verkauf von Apps im laufenden Jahr um 31 Prozent auf 717 Millionen Euro steigen. 2013 belief er sich noch auf 547 Millionen.

logo-bitkom

Dem entsprechend hat auch die Gesamtzahl der heruntergeladenen Apps zugenommen. Die Branche freut sich über eine Verdreifachung der Downloads im Zeitraum von drei Jahren. Für das laufende Jahr rechnet die Bitkom mit 3,4 Milliarden herunter geladener Apps.

Die Gewinnaussichten ziehen auch immer mehr Anbieter und Verkäufer an, was sich positiv auf die Bandbreite an verfügbaren Apps auswirkt. Im April 2014 sollen in den wichtigsten Online Stores von Google, Apple, Windows und BlackBerry mehr als 2,8 Millionen verschiedene Programme bereit stehen. Die Software konzentriere sich primär auf die Bereiche der sozialen Netzwerke, der Karten- und Navigationsprogramme und der Games.

Grundlage der Bitkom-Prognose ist eine Analyse der Marktforscher von research2guidance und eigener Forschung.

Der Verband verweist in seiner aktuellen Meldung auch noch auf die größte Branchenmesse der Bundesrepublik: Die M-Days werden am 13. und 14. Mai in Frankfurt veranstaltet. Die Messe dient vor allem dazu, Anbieter besser zu vernetzen und neue Geschäftsfelder für die Zukunft auszuloten. Bitkom-Vertreter werden dort mit einem eigenen Stand präsent sein.

Kategorie: App Store

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen