sayHEY: Instant Messaging und SMS von simyo

| 18:06 Uhr | 6 Kommentare

Die Anzahl an Instant Messaging Apps im App Store ist groß. Alle Apps versprechen einen unkomplizierten Nachrichten-Austausch zwischen den Nutzern. Leider muss in der Regel der Chat-Partner die gleiche App installiert haben. Ein einheitliches Format, wie es die SMS darstellt, gibt es zur Zeit nicht. Die Deutsche Telekom, Vodafone und O2 versuchten 2012 mit dem angedachten SMS Nachfolger joyn, den aktuellen Platzhirsch WhatsApp Konkurrenz zu bieten. Ein holpriger Start und ein anfangs enormer Akkuverbrauch sorgten jedoch für Ärger bei den Kunden.

Simyo bietet nun mit sayHEY eine Gratis-App, die jene Fehler der Konkurrenz vermeiden soll und mit einem SMS und Instant Messaging Hybriden die Nutzer vereinen will. Wir schauten uns sayHEY genauer an und zeigen euch, ob der neue Herausforderer potential zum SMS Nachfolger hat.

sayhey 1

Ein Messenger hat es nicht leicht. Die Liste der Features, die für einen guten Dienst notwendig sind ist lang. Das wichtigste sollte zunächst die Sicherheit sein. Was die Achillesferse von WhatsApp zu sein scheint, absolviert sayHEY sehr zufriedenstellend. Eine 128-Bit AES-Verschlüsselung gewährleistet, das Nachrichten nur von Sender und Empfänger gelesen werden können. Zusätzlich wird der Nachrichtenverlauf ebenfalls mit einer 128 BIT AES Verschlüsselung auf den Servern von simyo gesichert.

Ein weiterer Vorteil zu vielen Anbietern ist der Serverstandort Deutschland. Somit greifen die deutschen Datenschutzrichtlinien und ein unbefugter Zugriff ist zumindest auf dem Papier untersagt.

sayhey 3

Wichtig ist auch die Verbreitung einer Messenger App. Da gerade zu Anfangs eine neue App noch keine große Verbreitung genießt, ist es notwendig eine Alternative für den Nachrichtenversand anzubieten. Damit die Konversation nicht zu einem Selbstgespräch führt, kann sayHEY auch Nachrichten über einen SMS Dienst versenden. Nutzer können wahlweise zehn SMS für 89 Cent oder 100 SMS für 6,99 Euro kaufen. Eine Nachricht kostet in diesem Fall 7 Cent und ist somit günstiger als der SMS Versand bei den meisten Netzbetreibern. Als Absender wird beim SMS-Versand die eigene Mobilfunknummer übermittelt.

Zehn Kurzmitteilungen bekommen neue Nutzer von simyo als Startguthaben spendiert. Sollte der Gesprächspartner auch sayHEY installiert haben, fallen grundsätzlich keine Kosten an. Neben den Nachrichten kann der Messenger auch Fotos und den eigenen Standort übermitteln.

 

sayhey 2

Ein sehr angenehmer Vorteil ergibt sich durch die vielseitigen Plattformen die sayHEY unterstützt. Die App kann auf mehreren Geräten gleichzeitig über das gleiche Benutzerkonto installiert sein. Zusätzlich ist die Nutzung auch mit Tablets und über dem Browser, am Mac oder PC möglich. Damit die Daten bei der Gerätevielfalt auf dem gleichen Stand sind, ermöglicht eine automatische Backup- und Synchronisationsfunktion einen schnellen Abgleich.

sayhey 4

Wir empfehlen jedem, der eine Alternative zu aktuellen Messenger nicht abgeneigt ist, einen Testlauf mit sayHEY. Da die Nachrichten unter sayHEY kostenlos sind, können die 10 Gratis SMS für die Kontaktaufnahme mit Freunden, die kein Smartphone haben oder sayHEY noch nicht installiert haben verwendet werden. Besonders hilfreich ist die Möglichkeit Nachrichten auf mehreren Geräten zu senden und zu empfangen. Auch der Sicherheitsaspekt überzeugt mit einem hohen Sicherheitsstandard.

sayHEY – Gratis Instant Messaging und SMS Versand in einem“ ist kostenlos im App Store für iPhone, iPod touch, sowie iPad erhältlich und benötigt iOS 6.1 oder höher.

Übrigens: Bei Simyo gibt es derzeit auch eine zeitlich begrenzte Aktion, bei der ihr euch für einen der neuen Tarife entscheidet und drei Monate lang die Grundgebühr geschenkt bekommt.

Kategorie: App Store

Tags: , ,

6 Kommentare

  • Somaro

    Drei Punkte gibt es, die ein Messenger aus meiner Sicht haben muss:
    .
    1) Synchronisierung über alle Geräte.
    2) Unterstützung von Absätzen
    3) Darstellung des Bild-Uploads
    .
    Ich habe viele ausprobiert, die meisten scheitern an Punkt 2. iMessage ist zwar nett, Sync, Versand und Bild-Upload sind aber eine Katastrophe. Aus meiner Sicht ist nur Skype wirklich dauerhaft brauchbar.
    .
    Deshalb jetzt meine Frage an die Redaktion, unterstützt SayHey Absätze? Wenn nicht, brauche ich den Messenger gar nicht erst ausprobieren.
    .
    PS: Auf dem Werbebild wird eine iPad-App beworben. Im App Store existiert aber noch nicht. Geht ja gut los…

    17. Mai 2014 | 11:26 Uhr | Kommentieren
    • Ray

      Absatz: Alt+Enter

      17. Mai 2014 | 14:32 Uhr | Kommentieren
      • Somaro

        Die Tastenkombination ist mir bekannt. Doch der Absatz muss ja auch am Handy funktionieren. Es gibt zum Beispiel Trillian als Messenger. Absätze auf dem Mac kein Problem, ab iPad nicht möglich.

        17. Mai 2014 | 19:43 Uhr | Kommentieren
    • Ray

      Bei iMessage: einfach auf Return

      17. Mai 2014 | 14:41 Uhr | Kommentieren
  • Volker

    Hallo Somaro,
    Absätze kannst du mit “Return“ auf der iPhone Tastatur einfügen. Mit dem “HEY“ bzw. “SMS“ Button wird die Nachricht versendet.

    17. Mai 2014 | 15:23 Uhr | Kommentieren
  • Somaro

    Funktioniert gut.
    Das Design gefällt mir,der Support antwortet innerhalb von Minuten und gibt auch noch kompetente Antworten. Aktuell wird am Gruppenchat gearbeitet, iPad App folgt in ein paar Monaten.
    .
    Den Absatz fügt man in der Webapp wie bei Facebook mit Shift + Enter ein. 🙂
    .
    Kann den Messenger in erster Instanz empfehlen.

    19. Mai 2014 | 12:39 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen