Intel CEO Brian Krzanich: Broadwell Prozessoren ab Herbst 2014 verfügbar

| 16:45 Uhr | 0 Kommentare

Apple setzt bei seinen aktuellen MacBook Air, MacBook Pro und iMac-Modellen auf Intel und auf die Haswell-Prozessoren. Der Haswell-Nachfolger in Form von Broadwell ist allerdings schon längst in der Entwicklung und wird im Herbst dieses Jahres den Weg in Macs (und PCs) finden.

intel logo

In einem Gespräch mit Reuters gab Intel CEO Brian Krzanich zu verstehen, dass die kommenden Intel Broadwell Prozessoren pünktlich ausgeliefert werden. Krzanich sprach von Herbst. Zur Back to School Aktion, die etwas früher startet, werden diese vermutlich noch nicht bereit stehen.

Aufgrund von neuen Herstellungsprozessen ging man bei Intel ursprünglich im Herbst letzten Jahres davon aus, dass sich die Broadwell-Reihe verzögern wird. Diese Probleme seien allerdings beseitigt und Intel liege voll im Zeitplan. Intel, aber auch Computerhersteller, sind stark daran interessiert, dass der Prozessorhersteller die neuen CPUs pünktlich ausliefert, um das wichtige Weihnachtsgeschäft mitnimmt.

„I can guarantee for holiday, and not at the last second of holiday,“ Krzanich said in an interview. „Back to school – that’s a tight one. Back to school you have to really have it on-shelf in July, August. That’s going to be tough.“

Sollte Intel tatsächlich im Herbst diesen Jahres neue Boradwell Prozessoren vorstellen und auf den Markt bringen, so wird auch Apple diese einsetzen. Wir können uns gut vorstellen, dass Apple in der zweiten Jahreshälfte das MacBook Pro und den iMac aktualisiert, neue Prozessoren verbaut und gleichzeitig OS X 10.10 als Update bereit stellt.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen