OS X 10.9.3: Apple stellt Retina MacBook Pro mehr Videospeicher zur Verfügung

| 8:16 Uhr | 0 Kommentare

Ein paar Tage ist es bereits her, dass Apple die finale Version von OS X 10.9.3 zum Download freigegeben hat. In den Release-Notes geht der Hersteller aus Cupertino darauf ein, dass Verbesserungen bei der Unterstützung der 4K-Anzeige beim Mac Pro (Ende 2013) und MacBook Pro mit Retina Display (Ende 2013) vorgenommen wurden. In einem zugehörigen Support Dokument erklärt Apple die erweiterte 4K-Display-Unterstützung.

osx1093_videspeicher

Die Kollegen von Mac4Ever sind auf eine weitere Neuerung gestoßen, die Apple in diesem Zusammenhang OS X 10.9.3 spendiert hat. Apple hat die Größe des Videospeichers erhöht, die sich die Intel Iris (Pro) Grafikkarte vom Arbeitsspeicher abzwacken darf.

Bis zur Veröffentlichung von OS X 10.9.3 waren maximal 1024MB möglich, die sich die Grafikkarte reservieren konnte. Mit dem jüngsten Update hat Apple diese Grenze auf 1536MB verschoben. Die Zuweisung des „geteilten Speichers“ erfolgt dynamisch und richtet sich unter anderem nach dem angeschlossenen externen Display.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen