Apple erhält Patent auf mechanischen Verschluss zum Schutz der Audiokomponenten des iPhones

| 6:20 Uhr | 0 Kommentare

Die US-Patentbehörde hat Apple am Donnerstag ein Patent erteilt, das einen mechanischen Schutz der Audiokomponenten von iPhones enthält. Diese Erfindung bietet Apple die Möglichkeit, fortgeschrittenere und sensiblere Audiotechnik zu verwenden. Die bisher verfügbaren Schutzvorrichtungen waren vergleichsweise einfach und statisch und konnten nicht direkt auf Risiken reagieren.

iphone kamera mikro

Der „Aktive Schutz für ein akustisches Gerät“ greift unter anderem auf Daten des Bewegungssensors und des Gyroskops zurück, um den mechanischen Verschluss zu aktivieren. Damit sollen Beschädigungen durch plötzliche Einwirkungen von außen – durch Luftdruck oder Lautstärke, wie sie beispielsweise beim Herunterfallen des Geräts oder durch zu laute Umgebungsgeräusche entstehen können – vermieden werden.

apple patent audio schutz 1

Geschützt werden sollen vor allem Mikrofon und Lautsprecher auf der Vorderseite des Smartphones, aber auch andere Komponenten der Rückseite. Ein akustischer Durchgang ermöglicht darüber hinaus eine Weiterleitung von außen eintretender Audiowellen durch das Gerät hindurch nach außen.

apple patent audio schutz 2

Der Fortschritt solcher Schutzmechanismen erlaubt es Apple, in Zukunft auf bessere Audiohardware zurückgreifen zu können. Momentan lässt es sich noch nicht sagen, wann und wo der Konzern die Erfindung umsetzen wird. Denkbar wäre etwa ein zukünftiges Stereosystem. Das Patent wurde im Jahr 2012 beantragt und nennt Kelvin Kwong aus dem kalifornischen San Jose als Erfinder. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen