Skype Translator: Microsoft präsentiert Echtzeit-Übersetzung für Videochats

| 12:34 Uhr | 2 Kommentare

Zwischen dem 27. Mai und dem 29. Mai findet die sogenannte Code Conference statt. Walt Mossberg und Kara Swisher laden seit Jahren zum Interview (in der Vergangenheit unter dem Namen AllThingsD Conference) und viele namhafte Persönlichkeiten geben sich die Klinke in die Hand. Unter anderem waren Steve Jobs und Tim Cook Interviewpartner von Mossberg und Swisher. In diesem Jahre werden Eddy Cue und Craig Federighi teilnehmen.

skype_translate_demo

Doch nicht nur Apple Verantwortliche sind an Bord, auch viele anderen Unternehmen entsenden Top-Manager. Am gestrigen Abend war unter anderem Microsoft CEO Satya Nadella geladen. Dieser sprach über viele verschiedene Dinge. Ein Thema möchten wir uns allerdings gesondert herauspicken, um euch vorzustellen.

Die Rede ist von Skype Translate, einer Echtzeit-Übersetzung für die Videotelefonie, die ein Stück weit an die guten alten Star Trek Zeiten und Captain Kirk und Spock erinnert. Microsoft ließ es sich nicht nehmen, Skype Translator und somit die Echtzeit-Übersetzung auf der Bühne zu demonstrieren. Eine deutsch-englische Kommunikation wurde geführt.

Jeder Gesprächsteilnehmer nutzt seine Muttersprache und diese wird für das Gegenüber in Echtzeit übersetzt. So lassen sich Gespräche theoretisch rund um den Globus führen. Dabei spielt es keine Rolle, dass euer Gegenüber kein deutsch, sondern nur chinesisch, englisch oder russisch spricht.

Die Demo auf der Bühne zeigte eine Beta-Version von Skype Translator. Diese funktionierte unserer Meinung nach schon ziemlich gut. Auch wenn der Satzbau nicht perfekt war, ließ sich so eine Konversation ohne Probleme führen. Microsoft VP Gurdeep Singh Pall gab zu verstehen, dass er, sowie seine deutsche Gesprächspartnerin den jeweils anderen haben aussprechen lassen, damit die Zuschauer das Gespräch besser nachvollziehen konnten. Tatsächlich soll eine flüssigere Kommunikation möglich sein. Zur Verbesserung des Überserzungsservices möchte Microsoft „normale“ Skype-Gespräche auswerten und nutzen. Derzeit arbeitet das Redmonder Unternehmen an einer Lösung hierfür. Dies geschieht natürlich nicht, ohne Einverständnis des Anwenders.

Ende des Jahres will Microsoft die neue Skype-Funktion (nach wie vor als Beta) in Kundenhände bringen. Zum Start sollen eine handvoll Sprachen unterstützt werden. Die gestrige Demo lässt vermuten, dass die Sprache deutsch von Beginn an unterstützt wird. Zunächst wird Skype Translator seinen Platz in der Windows-Version finden, weitere Plattformen werden folgen.

Randnotiz: Seit knapp vier Monaten ist Satya Nadella mittlerweile Microsoft CEO. Auf uns hinterlässt er einen sympathischen Eindruck und leistet gute Arbeit.

2 Kommentare

  • Andy

    alter falter, damit tun die sich keinen gefallen. Des deutsche is ja mal mega schlecht übersetzt

    28. Mai 2014 | 13:43 Uhr | Kommentieren
  • MrUNIMOG

    Ich muss sagen, so sehr beeindruckt bin ich nicht. Da hat man schon deutlich bessere Spracherkennung gesehen, z.B. die des Google Übersetzers oder auch die Diktierfunktion in OS X und iOS.

    28. Mai 2014 | 14:30 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen