Kopfhörer mit Lightning-Anschluss: Apple nennt Spezifikationen

| 9:52 Uhr | 8 Kommentare

Mitte Mai haben wir darüber spekuliert, dass sich Apple mit iOS 8 auf HD Audio und somit auf eine bessere Audioausgabe über die iOS-Geräte vorbereitet. Nun scheint in dieser Angelegenheit langsam Licht ins Dunkel zu kommen.

beats_solo2

Apple hat sein Made for iPhone Programm erweitert. Unter dem Mantel dieses Programms können Zubehörhersteller ihr Produkte für iOS-Geräte zertifizieren lassen. Nun hat Apple sein MFi-Programm um neue Spezifikationen erweitert, die Kopfhörer mit einem Lightning-Anschluss zulassen.

Derzeit habt ihr nur eine Möglichkeit, einen Kopfhörer kabelgebunden mit eurem iOS-Gerät zu verbinden. Der Weg führt über den 3,55mm Kopfhöreranschluss, zukünftig ist eine weitere kabelgebundene Lösung via Lightning-Anschluss möglich. Dem Bericht zufolge wird Apple diese Funktion mit einem zukünftigen iOS-Update implementieren.

Der Hintergedanke zu einem Kopfhörer mit Lightning-Anschluss liegt ganz klar die Qualitätsverbesserung. Per Lightning angeschlossene Kopfhörer werden in der Lage sein, ein verlustfreies digitales Stereosignal mit 48kHz zu empfangen und Mono-Signale mit 48kHz in die andere Richtung an das iOS-Geräte zu übertragen.

Dies bedeutet, dass ebenso ein Mikrofon zur Steuerung im Lightning-Kopfhörer untergebracht werden kann. Darüberhinaus können Hersteller ihrem Lightning-Kopfhörer auch eine kleine Fernbedienung (genau wie bei den normalen 3,55mm Kopfhörern) spendieren. Ein spezieller Knopf an der Fernbedienung kann zudem dafür vorgesehen werden, iTunes Radio oder eine andere Musik-App zu starten.

Ein paar weitere Vorteile dieser Neuerung nennt Apple ebenfalls. Die Kopfhörer können sich Strom vom iOS-Gerät ziehen, so dass auf einen zusätzlichen Akku verzichtet werden kann. Strom kann aber auch in die andere Richtung fließen, so dass ein stromversorgter Lightning-Kopfhörer das iOS-Gerät mit Strom beliefern kann. Musik hören und gleichzeitig das iPhone laden. Per Firmware-Update können die Kopfhörer aktualisiert werden.

Nicht nur Dritt-Anbieter werden Lightning-Kopfhörer anbieten. Auch Apple selbst wird sich mit der Materie beschäftigen, davon sind wir überzeugt. Gut möglich, dass die Übernahme von Beats dabei helfen wird. Wir sind gespannt, wohin diese Übernahme noch führen wird. Reichlich Potential scheint vorhanden. (via)

8 Kommentare

  • Jeffrey

    Dann kann auch bald der normale Kopfhöreranschluss wegfallen und es ist wieder mehr Platz im Gehäuse. Für alte Kopfhörer wird sich dann ein Adapter finden lassen. ^^

    04. Jun 2014 | 10:06 Uhr | Kommentieren
  • Gordon

    Denke auch der Sinn dahinter wird sein das man nun IOS Geräte noch dünner Designen kann. Der Kopfhöreranschluss ist ja derzeit ein hindernis.

    04. Jun 2014 | 10:12 Uhr | Kommentieren
  • Plutonium

    wenn der wegfall des normalen kopfhörer-ausgang kommen sollte und wieder eine adapterlösung geschehen sollte, dann wars das mit meiner verbundenheit mit apple. das erinnert mich an ein werbevideo bzgl. des macbook air von (glaube) asus oder lenovo… wo man ein macbook air mit allen usb- usw. adapter versucht hat in ein papierumschlag zu quetschen

    04. Jun 2014 | 10:23 Uhr | Kommentieren
    • Simon

      Nein, das wird Apple nicht machen. Der normale 3,5mm Anschluss ist zu wichtig. Damit würde Apple zu vielen Menschen vor den Kopf stoßen.

      04. Jun 2014 | 10:27 Uhr | Kommentieren
  • Tobias

    Merkt ihr eigentlich noch irgend etwas?^^
    Ihr schreit nach Revolution und wollt Steve zurück und im gleichen Atemzug: Die 100Jahre alte 3,5mm Klinke muss bleiben!
    Ach und ohne CD kann auch keiner leben und BlaBlaBla.
    Wozu gibt es Bluetooth Kopfhörer etc.?
    Wenn ich Porsche fahren will muss ich mir Sprit und Reifen auch leisten können. Und wenn ich ein revolutionäres, zukunftweisendes Produkt kaufen will muss ich mir auch die Peripherie leisten können…
    Macht euch mal nicht ins Hemd 😀

    04. Jun 2014 | 10:34 Uhr | Kommentieren
  • iHoon

    Tja, wird dann aber wohl nix mehr mit Mukke hören UND Strom laden.. Sicher, mit Adaptern geht alles, aber das versaut doch dann irgendwann das ganze Gesamtbild wenn ich 3 Adapter unterm iPhone hab.. Gerade auch wenn die Beats Headphones dran sind is da nix mit Handy ODER Headphones laden, weil die Kopfhörer selbst viel zu viel Strom verbrauchen und es sich am ende eh vom handy ziehen.. (Also wieder auf kosten des „starken“ iPhone Akku’s)

    Aber mal ganz ehrlich, WARUM wird es gemacht? Ich bezweifel, dass viele einen Unterschied in der Soundqualität erkennen und eine Fernbedienung für Musik habe ich bereits an meinen Beats (play/pause, vor und zurück).. mehr Fernbedienung braucht man an einem Telefon nicht, weil sooo schwer ist das Telefon nicht, dass man extra für weitere apps eine Fernbedienung braucht.. :-O

    Fazit: Das man den Lightning-Anschluss mehr nutzen möchte finde ich gut, aber gerade in Bezug auf Kopfhörer macht es für mich nicht viel sinn und wird dem Verbraucher am Ende wegen des Aufwandes viel zu viel Geld kosten.. 🙁

    04. Jun 2014 | 11:04 Uhr | Kommentieren
  • Macstattdreck

    Ihoon ohne dir vor den Kopf stoßen zu wollen aber wer sich beats kauft hat entweder noch keinen (klanglich) guten Kopfhörer gehört oder wird wirklich nicht in der Lage sein einen Unterschied wahrzunehmen, abgesehen davon das man einen Unterschied zuletzt mit dem Beats hören wird. Ich finde es geil das Apple an einer besseren Wiedergabe arbeitet und mobile hifi Fans sich künftig keinen Adapter auf Lightning kaufen müssen um das bessere Signal aus dem iPhone zu bekommen. Hat einer schonmal ein iPhone über den Kopfhörerausgang an eine gute Anlage angeschlossen und danach über den Lightnig Anschluss ?

    04. Jun 2014 | 11:28 Uhr | Kommentieren
  • Jeffrey

    @iHoon im Bericht steht doch das Köpfhörer und darüber das iPhone laden geht. Muss halt nur ein entsprechendes Netzteil dazu sein, das beides schafft.

    04. Jun 2014 | 11:33 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen