Apple möchte von Amazons E-Book Streit mit Verlagshäusern profitieren

| 6:33 Uhr | 0 Kommentare

Apple könnte von dem Streit zwischen Amazon und dem Verlag Hachette Book Group profitieren. Über iTunes werden digitale Ausgaben beliebter Bücher von Hachette angeboten, die über Amazon nicht verfügbar sind. Dazu zählen beispielsweise Titel von James Patterson und J.K. Rowling.

Auf iTunes Bücherseite finden sich beliebte Titel zur Vorbestellung für unter 10 Dollar, wie im folgenden Bild zu sehen ist:

apple-amazon-book-store-itunes-annotated

Alle der 26 gelisteten Bücher stammen von Hachette. Dazu zählt auch „The Silkworm“, ein neues Buch der Harry-Potter-Autorin Rowling, geschrieben unter dem Pseudonym „Robert Galbraith“.

Bei Amazon sind Vorbestellungen dieser digitalen Versionen nicht möglich, auch die gedruckten Ausgaben werden nicht angeboten. Es scheint so, als würde Amazon Hachette zu boykottieren.

Offenbar konnten sich die beiden Anbieter nicht auf eine Zusammenarbeit einigen, was sehr wahrscheinlich mit dem anhaltenden Streit zwischen dem Online-Händler und zahlreichen Verlagshäusern zusammenhängt, darunter auch Hachette, das mit Amazons Vorgaben nicht einverstanden ist.

Amazon verlangt von seinen Handelspartnern unzumutbar geringe Preise, die viele, insbesondere die kleinen Anbieter, nicht zu tragen bereit sind. Davon kann Apple in diesem Fall nur Nutzen ziehen. Zu einem Kommentar war der iPhone-Hersteller aber nicht bereit.

Die Frage ist nun, wer für die niedrigen Preise auf iTunes verantwortlich ist: Ist es Hachette selbst oder Apple, das damit seinen Gewinnanteil herabsetzt, um im Konkurrenzkampf mit dem Branchenriesen Amazon bessere Chancen zu haben? (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen