iPhone 6: iOS 8 mit Hinweisen auf Luftdrucksensor

| 20:46 Uhr | 3 Kommentare

Gerüchte rund um das iPhone 6 sind nicht neu. In erster Linie drehen sich diese um das Display, die Displaygröße sowie die verwendeten Materialien (Saphirglas?). Doch dies dürften nicht die einzigen Neuerungen des iPhone 6 sein. Nun tauchen abermals Gerüchte auf, dass Apple dem iPhone 6 verschiedene Sensoren zur Messung von Wetterdaten spendiert.

ios7_wetter_app

Ein sicheres Zeichen für zukünftige Features von iOS-Geräten sind oftmals Fundstücke in iOS. Die jüngsten Gerüchte basieren auf Xcode 6 sowie iOS 8. Sowohl das zukünftige mobile Betriebssystem sowie das Software Developer Kit hat Apple Anfang dieses Monats vorgestellt.

Die aktualisierte CoreMotion APIs enthalten Referenzen auf einen Luftdrucksensor. Um die neuen Schnittstellen nutzen zu können, bedarf es neuer Hardware. Zwar gibt es schon heute Apps im App Store, die Höhenangaben anhand von GPS Koordination machen, ein Höhen- bzw. Luftdruckmesser funktioniert für gewöhnlich schneller und genauer. Ein verbauter Sensor könnte permanent die entsprechenden Daten am iPhone 6 erheben.

Wie Entwickler Ortwin Gentz herausgefunden hat, ist neue Hardware notwendig, um die neuen Frameworks nutzen zu können. Er testete das Framework beim iPhone 5S, als Antwort vom Gerät erhielt er jedoch ein „Nein“. Die Hardware wir nicht unterstützt. Diese Funktion ist für eine bisher unveröffentlichte Apple Hardware reserviert.

ios8_luftdruck_iphone6

In erster Linie fällt uns natürlich das iPhone 6 ein. Es könnte allerdings auch sein, dass Apple entsprechende Sensoren beim iPad und der iWatch verbaut. Neben dem eigentlichen Luftdruck wird es über die neuen Sensoren möglich sein, weitere Informationen wie Temperaturen etc. abzugreifen. So könnten Wettervorhersagen getätigt werden. Gibt es Sonnenschein oder naht ein Regenschauer? Piloten, Bergsteiger etc. könnten davon profitieren.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass Gerüchte hinsichtlich Temperatur, Luftdruck und -feuchtigkeit auftauchen. Bereits im März sprach Analyst Sun Chang Xu davon, dass Apple dem iPhone 6 entsprechende Sensoren spendieren wird. Warten wir es ab. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

3 Kommentare

  • Olu

    Das ist zwar schon länger bekannt, aber ich freue mich weiter darauf und die Möglichkeiten!!!

    19. Jun 2014 | 12:17 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    Die Höhe anhand des Luftdrucks zu bestimmen ist nicht im geringsten genauer, dazu schwankt der Luftdruck einfach viel zu stark. Aber kurzzeitige Höhenänderungen vor allem auch in Gebäuden kann man damit ganz gut messen

    19. Jun 2014 | 19:09 Uhr | Kommentieren
    • Tina

      Hi, das ist so nicht korrekt. Hast Du dich mal intensiver mit Luftdrücken beschäftigt. Es ist nicht so, dass die minütlich oder stündlich schwanken. Klar bei extremen Wettersituationen kann das vorkommen, die Regel ist es jedoch nicht. Die Luftfahrt setzt beispielsweise seit Jahrzehnten auf den Luftdruck. Dieser ist unter anderem für Höhen, Steig- und Sinkrate etc. verantwortlich.

      20. Jun 2014 | 10:28 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen