Video zeigt virtuelle Stadtführungen in iOS 8

| 19:11 Uhr | 5 Kommentare

Craig Federighi hat Anfang dieses Monats viele große und kleine Änderungen von iOS 8 präsentiert. Apple hatte jedoch nicht die Zeit mehrere hundert Neuerungen während der WWDC Keynote zu zeigen. Doch nicht nur die Zeit fehlte, die ein oder andere Funktion dürfte auch noch nicht vorzeigbar gewesen sein.

ios8_beta_flyover_tours

Mit einer Folie wies Federighi auf viele weitere Neuerungen hin, die Apple iOS 8 spendieren wird, aber nicht zur WWDC Keynote gezeigt wurden. Unter anderem war auf dieser „Flyover city tours“ zu lesen. Apple plant seinem mobilen Betriebssystem (und vermutlich auch OS X Yosemite) virtuelle Stadtführungen für größere Städte zu spendieren.

In der aktuellen iOS 8 Beta 2 ist diese Funktion jedoch nicht „offiziell“ anwendbar. Entwickler Pierre Blazquez (via 9to5) hat allerdings eine Möglichkeit in den Tiefes des iOS 8 Codes gefunden, die Funktion freizuschalten.

„Flyover city tour“ bzw. die virtuelle Stadtführung lässt sich am Besten als eine Art Kamera-Fahrt über eine bestimmte Stadt beschreiben. Die Kamera fliegt zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten in einer bestimmten Stadt und zeigt sich dem Anwendern. Alles funktioniert automatisch und Gebäude, Kirchen etc. werden herangezoomt.

In der jetzigen iOS 8 Beta werden Städte wie Rom, Stockholm, Barcelona, New York, Paris, Glasgow, Kapstadt, Perth, Bordeaux und San Francisco unterstützt. Weitere Städte werden folgen. Befinden sich der Anwender in der Karten-App in einer unterstützen Stadt, so wird ihm diese Funktion angeboten. Zu beachten gilt, dass die Funktion, die hier im Video und in den Bildern zu sehen ist, eigentlich noch nicht für die Außenwelt gedacht ist. Wir gehen davon aus, dass Apple das Design und die Funktionalität bis zur finalen Freigabe von iOS 8 noch anpassen wird.

5 Kommentare

  • Benjamin

    Sehr schön.
    Allersdings gabs es sowas ähnliches damals shcon bei der Vorstellung von Flyover.
    Da wurde ja nach der Transamerican Pyramid gesucht und die „Kamera“ ist langsam um das Gebäude geflogen…leider habe ich diese Funktion nie in iOS 6/7 gefunden.

    19. Jun 2014 | 19:52 Uhr | Kommentieren
    • Tina

      Hi, das ist so nicht korrekt. Hast Du dich mal intensiver mit Luftdrücken beschäftigt. Es ist nicht so, dass die minütlich oder stündlich schwanken. Klar bei extremen Wettersituationen kann das vorkommen, doe Regel ist es jedoch nicht. Die Luftfahrt setzt beispielsweise seit Jahrzehnten auf den Luftdruck. Dieser ist unter anderem für Höhen, Steig- und Sinkrate etc. verantwortlich.

      19. Jun 2014 | 19:59 Uhr | Kommentieren
      • Benjamin

        Ähm…falsche Seite? 😀

        19. Jun 2014 | 20:46 Uhr | Kommentieren
      • Alex

        Ist die Antwort ernst gemeint oder ist das ein Troll?

        20. Jun 2014 | 2:46 Uhr | Kommentieren
  • Tina

    Ups, sollte ein Kommentar zu einem anderen Artikel werden 😉 Verklickt.

    20. Jun 2014 | 10:27 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen