iPhone 6: Foxconn setzt auf Roboter-Produktion

| 11:25 Uhr | 6 Kommentare

Bei Apples Zulieferern, Fertigern und Partnerm sowie bei Apple selbst dürften die Vorbereitungen für das iPhone 6 auf Hochtouren laufen. Wenn man davon ausgeht, dass Apple das Gerät in zwei Monat vorstellt und kurz darauf in den Handel bringt, so wird die Entwicklung nahezu abgeschlossen sein. Jetzt gilt es sich auf den Verkaufsstart vorzubereiten und den Startschuss für die Massenproduktion zugeben.

iphone6_render_neu5

Wie in den vergangenen Jahren auch, wird Foxconn den Großteil der iPhone-Produktion übernehmen. Aus diesem Grund, so heißt es, hat Foxconn erst kürzlich mehr als 100.000 neue Mitarbeiter angeheuert. Zum Jahresende benötigt Apple traditionell viele Geräte.

Einem aktuellen Bericht von ithome zu folge, wird Foxconn neben menschlichen Arbeitskräften zukünftig verstärkt auf Roboter setzen. Apple soll als erster Foxconn Partner davon profitieren. Wie Foxconn CEO Terry Gou im Rahmen eines Aktionärstreffens bekannt gab, wird sein Unternehmen verstärkt Roboter für die Produkt-Fertigung einsetzen. Die sogenannten „Foxbots“ seien in der finalen Testphase und sollen in Kürze in mindestens einer Foxconn Fabrik, in der der Apple Geräte produziert werden, eingesetzt werden.

In der ersten Phase soll Foxconn 10.000 Foxbots installieren, um menschliche Arbeitskräfte zu ersetzen. Jeder Roboter soll durchschnittlich 30.000 Geräte pro Jahr produzieren. Rein theoretisch könnten so 300 Millionen iPhones produziert werden, sollten die Foxbots nur für die iPhone-Herstellung eingesetzt werden. Dies ist allerdings unwahrscheinlich.

Jeder Foxbot kostet zwischen 20.000 und 25.000 Dollar. Mit dieser Maßnahme könnte das Unternehmen viel Personalkosten sparen. Zur Zeit setzt man auf 1,2 Millionen Arbeiter bei Foxconn in China.

Bereits 2011 hatte Gou erstmals über Roboter gesprochen. Der ursprüngliche Plan sah vor, bis 2014 über eine Millionen Foxbots einzusetzen. Ob diese Zahl erreicht wurde, ist allerdings sehr fraglich. Das eingebundene Foto zeigt ein iPhone 6 Konzept, welches vor wenigen Tagen aufgetaucht ist. (via)

6 Kommentare

  • Devon

    Wurde die LED Lampe vom iPhone 5 und früher verwendet. Ich glaube nicht das Apple auf den neuen LED Blitz verzichtet.

    07. Jul 2014 | 12:12 Uhr | Kommentieren
  • Tobias

    Technik entwickelt sich 😉 einfach nachdenken

    07. Jul 2014 | 12:19 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    Sehr nett …das Handydesign
    sieht freundlicher und schlanker aus als mit den Streifen.
    Ich hoffe das neue 4,7″ Modell ist nicht zu dünn und
    verbiegt sich wenn man sich draufsetzt.

    07. Jul 2014 | 12:52 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    Da bin ich ja auf 2016 gespannt, nächstes Jahr gibt es sicherlich noch ein 6s mit den selben Maßen, aber das Jahr drauf wirds eng mit dem Klinkenstecker… Vielleicht muss der dann irgendwann mal ausgemustert werden, ist zwar ein wunderbarer Standard, aber nicht mit den Abmessungen. Ein neuer Standard mit Lightning Maßen und dessen Robustheit wär schön. Aber eben nicht Lightning, sondern irgendwas das für alle Verfügbar ist.

    07. Jul 2014 | 15:29 Uhr | Kommentieren
  • Kimbo

    Der 3,5mm Anschluss soll beim iPhone irgwann abgeschafft werden und alles über Lightning laufen 😉

    07. Jul 2014 | 16:02 Uhr | Kommentieren
    • Eddi

      Leider sind Adapter blöd und Apple Kopfhörer bzw. welche von Beats die dafür bestimmt produziert werden würden klingen grauenhaft. Deswegen wär ein anderer Standard nett der für alle gilt. Oder eine Art ausklappbarer Klinkenport, sowas kann man sicherlich auch bauen.

      Oder Apple sorgt für ein Angebot von 3..4 (In Ear, Over Ear…) wirklich gut klingenden Kophörern (Studioqualität) zu guten Preisen. An Superlux sieht man wie für 20 Euro incl. Versand nahezu perfekter Klang rausgeholt werden kann, der die komischen 250 Euro Beats Studio Kophörer in den Schatten stellt. Oooooder Apple stellt Lightning kostenlos zur Verfügung 😀

      07. Jul 2014 | 18:36 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen