Samsung: Gewinneinbruch von 25 Prozent und Opfer eines spektakulären Raubüberfalls

| 17:12 Uhr | 7 Kommentare

Während Apple am 22. Juli seine Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal (April bis Juni 2014) bekannt geben wird, hat Samsung bereits seine Quartalszahlen verkündet. Samsung muss feststellen, dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Schlechte Smartphone-Verkäufe sowie ein starker Won machen es dem Hersteller aus Südkorea dieser Tage sehr schwer.

samsung_logo_612px

Bereits vor ein paar Tagen deutete es sich an, nun gab Samsung die offizielle Bestätigung. Das Unternehmen hat mit schleppenden Smartphone-Verkäufen zu kämpfen. Im abgelaufenen Quartal lag der Gewinn bei umgerechnet 7,1 Milliarden Dollar. Der Gewinn fiel somit um knapp 25 Prozent. Zum dritten Mal in Folge muss Samsung einen Gewinnrückgang verzeichnen.

Samsung machen die chinesischen Billig-Anbieter das Leben schwer. Xiaomi, Lenovo und Co. treten mit Kampfpreisen auf und erschweren die Geschäfte. Durch neue Geräte im laufenden Quartal und einem höheren Tablet-Absatz will Samsung den Rückgang auffangen. Interessant ist auch zu beobachten, ob Samsung die eigenen Preise nach unten korrigiert und wie sich das iPhone 6, welches für September erwartet wird, auf Samsung und die Verkaufszahlen auswirkt. Neben den schlechten Verkaufszahlen ist auch die Stärke des Won für die aktuellen Zahlen verantwortlich. Dieser erschwert es exportierenden Unternehmen.

Darüberhinaus erreichen uns schlechte Nachrichten für Samsung aus Brasilien. Eine Gruppe schwerbewaffneter Täter nahm Samsung Mitarbeiter in ihre Gewalt und entwendeten Zugangsdaten zu einer Fabrik nördlich Sao Palo. Sicherheitskräfte wurden überwältigt und man drang in die Fabrik ein. 20 Täter sollen an der Aktion beteiligt gewesen sein und man entwendete Smartphones und weitere Elektronikgeräte. Der Schaden soll sich auf 36 Millionen Dollar belaufen. (via Bloomberg)

7 Kommentare

  • Stev

    Hahahaha

    08. Jul 2014 | 20:21 Uhr | Kommentieren
  • kevin e

    gefällt mir xDDDD apple ist und bleibt das beste!

    08. Jul 2014 | 20:23 Uhr | Kommentieren
  • Bubububu2

    Liegt einfach daran, dass der Smartphone-Markt langsam nicht mehr wächst bzw. immer mehr asiatische Händler den Markt mit Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones überfluten.
    Auch bei Apple werden keine sonderlichen Anstiege mehr zu erwarten seien.

    Die News liest sich, als wäre Samsung am Sack^^ Dabei ist das ein normales wirtschaftliches Ergebnis 😉

    Bin auch Apple-Fan. Aber ohne Samsung als Gegenpol würde die Innovation leiden. Und TouchID sowie 64-bit-System waren schon klasse. Mal schauen, was dieses Jahr das Gimmick ist – abgesehen von nem größeren Bildschirm.

    08. Jul 2014 | 21:08 Uhr | Kommentieren
  • danny

    Nein, ein Gewinnrückgang von 25% ist kein ’normales wirtschaftliches Ergebnis‘ sondern tut richtig weh. Und aus Sicht von Samsung erst recht, hat man doch den Anspruch auf Welttechnologieführerschaft.
    Aber wenn man Plastik-Massenware verkauft wird man mit anderer Massenware verglichen und kann auch nicht die gleichen Gewinnmargen fahren wie Apple das im Premium-Segment nach wie vor etabliert ist. Aus Toyota wird auch nie Porsche, da können die machen was sie wollen.

    09. Jul 2014 | 8:58 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    Tja die Kunden rächen sich anscheinend doch… Mit dem Galaxy S2 hatte Samsung den besten Androiden überhaupt rausgebracht, klein, leicht, unzerstörbar, schnell… Das S3 fanden viele schon nicht mehr so schön, DIsplaysprünge usw. trotzdem wurde es gekauft, das S4 war zwar komplett neu, aber die Konkurrenz hat jeweils ein besseres Smartphone (HTC One, LG G2…) und das S5 ist großer teurer Unfug, viel zu früh vorgestellt, hat zwar einen Mehrwert, der ist aber keine 250 Euro mehr Wert. Apple bügelt jetzt seine ganzen Fehler aus die Wechsler stören: Displaygröße, andere Tastatur… und man kriegt mit der Health App hoffentlich was Sinnvolles in die Hand im Gegensatz zu Samsungs Bloatware. Dazu günstigere Macs, ein Windows das den Ladenhüter spielt und keine große Besserung in Aussicht… Ich sehe keinen Grund warum Apples Aktie nicht bald durch die Decke schießt und den Höchstwert wieder erreicht/überschreitet.

    09. Jul 2014 | 10:21 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    Ein Gewinnrückgang von 25% ist schon ein Hammer und kann durch
    die Billliganbieter wie Xiaomie allein nicht erklärt werden.
    Außerdem ist es was anderes ob ich
    20 Millionen Handys verkaufe und den Preis um 25% senke oder ich
    insgesammt 25% weniger Handys
    verkauft habe.

    09. Jul 2014 | 11:12 Uhr | Kommentieren
  • werner

    Ich denke das der Trend generell etwas nach unten geht – was Touch & Co anbetrifft. Eher noch in China kommt es richtig auf Touren. Aber sehe ich mich hier um die Ecke – wird es immer weniger (in der S-Bahn -U-Bahn, Öffentlichen Cafés, ShopCenter, Sport ) Manchmal wird es sogar direkt peinlich mit so´n Dingen herumzufummeln.
    Ja, ich denke das wird eher so sein, wie mit allen neuen Spielsachen. Sie bekommen eine Zeit Beachtung , wird sogar mal Interessant, dann ein bisschen den Spieleffekt und irgendwann vergeht die Euphorie allmählich wieder, bis es mal wieder was Neues gibt … Hat also nix mit Samsung oder Apple zu tun. Wie bei den Kindern …

    09. Jul 2014 | 11:48 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen