Tablet-Verkäufe werden Computer-Verkaufe im Jahr 2015 überflügeln

| 16:35 Uhr | 1 Kommentar

Während sich das PC-Geschäft weiter auf Talfahrt befindet, soll ab 2015 die Zahl der ausgelieferten Tablets diejenigen im Bereich der traditionellen PCs und Laptops erstmalig übertreffen.

Von den Smartphones wurden beide Bereiche aber schon seit langem überholt, hier setzt sich der Aufwärtstrend weiter fort. Dies zeigt eine Prognose der Analysefirma Gartner, die den Zeitraum von 2013 bis 2015 umfasst.

gartner 1

Die schon seit Jahren beobachteten Trends laufen also unvermindert weiter, wenngleich sich der Abstieg im Verkauf der PCs etwas zu verlangsamen scheint. 2013 war das PC-Geschäft noch um knapp 10 Prozent eingebrochen, 2014 reduziert sich dieser Rückgang auf nur noch drei Prozent – immerhin.

Das könnte unter anderem damit zusammenhängen, dass der Marktführer im PC-Bereich, Microsoft, mit der Einstellung des Supports für Windows XP viele Nutzer aufgrund neuer Hardwareanforderungen der nachfolgenden Betriebssysteme dazu zwingt, sich neue PCs anzuschaffen.

Gartner schätzt die im laufenden Jahr insgesamt ausgelieferten Geräte auf über 2,4 Milliarden Einheiten. Im Jahr zuvor waren es noch 2,3 Milliarden, 2015 werde diese Summe auf knapp 2,6 Milliarden steigen, so die Analysten denn Recht behalten. Bei diesen Angaben muss man auch beachten, dass es sich nicht um eigentliche Verkäufe handelt, sondern lediglich um die Zahl der von den Herstellern an die Verkaufsstellen gelieferten Geräte, das bedeutet letztendlich die Zahl der aus der Erfahrung heraus erwarteten Verkäufe.

Der ungebremste Aufstieg der Tablets dürfte auch Apple nicht ungelegen kommen, hat der Anbieter doch mit dem iPad das marktführende Produkt schlechthin parat. Die Analysten von Gartner sagen jedoch voraus, dass sich in Zukunft der Konkurrenzkampf eher auf das niedrigere Preisspektrum verlegen wird, für das die Experten neue Absatzpotenziale erkennen.

gartner 2

Die Prognose schlüsselt die Auslieferungen auch auf die einzelnen Hersteller auf. Die drei wichtigsten Anbieter Google, Microsoft und Apple haben alle Zuwächse zu verbuchen und werden 2015 weiter wachsen – wenn auch in weit unterschiedlichem Maß, wenn man beispielsweise Googles Android und Microsofts Windows vergleicht. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

1 Kommentare

  • Eddi

    Und der Markt von „Ultramobiles, Premium“ wächst auch rasend, ich nehme mal an MacBooks und der Mac Pro zählen dazu… könnte mir gut vorstellen, dass es weiter steil nach oben geht, vor allem weil weiterhin Windows negative und OS X positive Schlagzeilen macht. Die Interaktion zwischen iOS8 und Yosemite ist auch deutlich besser als bei Windows und Windows Phone, ich hatte ja vor 2 Jahren erwartet das Microsoft das so hinkriegt, aber dafür sind sie anscheinend zu langsam gewesen. Vor 2 Jahren hatte ich Apple fast aufgegeben, aber obwohl die „Revolution“ ausbleibt sehe ich da eine rosige Zukunft, vielleicht sogar die Chance Windows von der breiten Masse zu verdrängen.

    09. Jul 2014 | 17:31 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen