Apple darf Apple Store Design als Marke in Europa schützen lassen

| 16:34 Uhr | 5 Kommentare

Mittlerweile betreibt Apple über 400 Retail Stores rund um den Globus. 89 Stores befinden sich in Europa und 13 Retail Stores gibt es in Deutschland. Neben den USA ist Apple z.B. auch in Frankreich, Italien, Großbritannien, Spanien und de Schweiz vor Ort vertreten.

berlin_offiziell2

Apple Store Berlin, Credit: Apple

Bis auf individuelle und lokale Anpassungen ähneln sich die Apple Retail Stores weltweit stark. In den USA hat sich Apple das Design seiner Verkaufsläden als Schutzmarke eintragen lassen. Zusätzlich wollte der Hersteller aus Cupertino sein Apple Store Layout auch im Rest der Welt schützen lassen.

Aus diesem Grund sprach Apple beim Deutschen Patentamt in München vor, erhielt von dort jedoch einen Korb. Aus Sicht des Deutschen Patentamtes fehle die notwendige Unterscheidbarkeit zu anderen Elektronikgeschäften. Der Betreiber des Stores sei am Logo oder dem Markennamen erkennbar.

Apple trug sein Anliegen beim Bundespatentamt in München vor und dieses suchte Rat beim EU-Gericht in Luxemburg. Dabei handelt es sich um die höchste Instanz in dieser Angelegenheit. Der Europäische Gerichtshof entschied zugunsten Apples. Der Hersteller aus Cupertino darf das Design seiner Retail Stores als Marke schützen lassen, so das WSJ.

Die Richter in Luxemburg begründeten am Donnerstag ihre Entscheidung mit mehreren Kriterien, welche die Apple Stores erfüllten: Die Einrichtung der Läden sei mit einer zeichnerischen Darstellung einheitlich darstellbar und damit als solche wiedererkennbar. Zudem könne Apple innerhalb des Geschäfts klar abtrennen, welche Produkte von welchem Hersteller angeboten werden.

Mit der Entscheidung des EU-Gerichts in Luxemburg kann Apple nicht nur sein bestehendes Layout innerhalb der EU weiter verbreiten, sondern auch alle Wettbewerber daran hindern, mit einem ähnlichen Design in der EU aufzutreten.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

5 Kommentare

  • Alexander

    Und wenn ich später mal als Händler für T-Shirts einen braunen Holztisch nutze, dann werde ich von Apple verklagt?
    Langsam drehen die am Rad? Oder die bauen vor, wenn später keiner mehr Apple Produkte kaufen will, können die sich immernoch reich klagen.
    Ich fasse es nicht.

    10. Jul 2014 | 17:01 Uhr | Kommentieren
    • Walli

      Über Sinn- und Unsinn dieser Tatsache kann man sicherlich streiten. Da kann ich mich auch noch nicht so richtig zu einer endgültigen Meinung durchringen. Nur Apple hat die Gesetze und Rahmenbedingungen für Patente nicht geschrieben sondern eben die jeweiligen Ämter und Juristen. Und wenn man solche Sachen eben rein schreibt, dann brauch man sich eben auch nicht über solche Patente wundern. Apple macht das aus meiner Sicht schon irgendwo richtig und nutzt eben den gesetzlichen Rahmen aus.
      .
      Wo wir gerade bei den T-Shirts wären. Stell dir vor du betreibst einen exklusiven Laden für deine eigene T-Shirt Kollektion. Retail-Stores großer Marken sind oft spezifisch und wiedererkennbar eingerichtet. Wenn du clever bist machst du das auch. Stell dir vor, da kommt irgendeiner und baut deinen Laden nach. Das einzige was anders ist sind seine Produkte. Würde dir das gefallen, wenn damit dein Stil, deine Idee und dein Konzept so verwässert werden und sie somit nicht mehr deiner Marke und deiner Qualität zugeordnet sind? Ich wäre sauer. Und so kann ich auch den Gedanken verstehen eben diese Art von Laden mit seinem Wiedererkennungswert schützen zu lassen.

      10. Jul 2014 | 17:59 Uhr | Kommentieren
  • Joe

    Wer schon einmal in einem Samsung Store weiß warum Apple die Stores als Marke schützen lassen will.

    10. Jul 2014 | 17:54 Uhr | Kommentieren
    • Alex

      Es gibt Samsung Stores? Was soll das sein? Ist das so ein öffentlich begehbares Lager wie die Microsoft Stores?

      11. Jul 2014 | 2:04 Uhr | Kommentieren
      • Joe

        Man kann sich auch dumm stellen oder dumm sein! So zur Nachhilfe… lies doch einfach die Erklärung von Walli.

        11. Jul 2014 | 9:05 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen