Apple unterstützt kleinere Unternehmen durch Teilnahme am SupplierPay Programm

| 12:35 Uhr | 0 Kommentare

Nach Angaben des Wall Street Journal hat Apple als eines von bereits 26 Unternehmen das von der US-Regierung aufgestellte SupplierPay-Programm unterzeichnet. Mit dieser Maßnahme sollen vor allem kleinere Unternehmen unterstützt werden.

apple zulieferer

SupplierPay ermöglicht es Kleinunternehmen, wie sie auch in Apples Zuliefererkette anzutreffen sind, schneller an Zahlungen für geleistete Dienste zu kommen. Apple zählt mit zu den Erstunterzeichnern für dieses Programm.

Es dient vor allem dazu, mit den kleineren Betrieben die Basis der nationalen Wirtschaft zu stärken, welche sonst im Konkurrenzkampf oft den Großunternehmen erlegen sind, die sich über Kontakte zur Regierung wirtschaftliche Sonderkonditionen erschleichen. Das Programm möchte jene Firmen schneller mit Kapital versorgen, damit sie, wie die Initiatoren von SupplierPay behaupten, auch schneller weiteres benötigtes Personal einstellen können. Letztendlich soll dies neue Investitionen erleichtern.

Konkret wird nun eine Frist von 15 Tagen festgelegt, innerhalb derer bei Abschluss von Vertragsleistungen die ausführenden Unternehmen entlohnt werden müssen. Wenn sie ihr Geld früher erhalten, dann senkt dies die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich von anderen Seiten für die Fortführung ihrer Tätigkeit Geld leihen müssen, was wiederum Kreditforderungen und damit Verluste für das Unternehmen mit sich bringt.

SupplierPay ähnelt dem bereits bestehenden QuickPay-Programm, welches staatliche Stellen in den Vereinigten Staaten dazu verpflichtet, Partnerunternehmen aus der Privatwirtschaft in einer bestimmten Frist zu bezahlen.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen