Verbesserungen der Karten-App: Apple kontaktiert Geschäftsleute

| 10:44 Uhr | 0 Kommentare

Rund um die eigene Karten-App ist Apple engagiert denn je. Zugegebenermaßen verlief der Start der hauseigenen Karten-App vor knapp zwei Jahren etwas holprig. Turn-by-Turn Navigation, die Straßenansicht sowie Flyover konnten überzeugen, während die Satellitenbilder und POIs teilweise enttäuschten. Seitdem hat Apple zahlreiche Verbesserungen vorgenommen. Insbesondere das Kartenmaterial für die Satellitenbilder könnte deutlich verbessert werden.
apple_karten_geraete

Doch dies ist nicht alles. Einem aktuellen Bericht zufolge nimmt Apple mittlerweile täglich Verbesserungen an der App vor. Über die Karten-App und den Button „Problem melden“ könnt ihr euch an Apple richten und Probleme überliefern. Dies können falsche Suchergebnisse sein, flasche Beschriftungen etc. pp.

Schwer wird es allerdings für Apple wenn es zu einem Problem nur eine Meldung gibt. Handelt es sich um einen Fake oder ist die Beanstandung echt? Blindlings vertrauen kann Apple einem Problembericht nicht. Wie nun bekannt wird, kontaktiert Apple Geschäftsleute, um Informationen einzuholen, ob gemeldete Probleme echt sind.

A 408 number called me from Apple Maps and let me know that a user reported my business address as incorrect. They still had my old address that was listed on Yelp so I gave them the new one. I asked when I should expect it to be updated on Apple Maps and the lady said, „We don’t have an exact timeline for updates but it should be within the next week.“

It appears that Apple pulled from Yelp awhile ago but it doesn’t actually sync the addresses and other information.

Auf Reddit ist die Rede davon, dass Apple zum Telefonhörer greift, um z.B. bei einer falschen Adressangabe vor Ort anzurufen, um die Daten abzugleichen. Es stellte sich in dem konkreten Beispiels heraus, dass die Örtlichkeit in der Tat falsch bezeichnet war und noch auf einen alten Yelp Eintrag basierte. Einnerhalb der nächsten Tage soll die Korrektur online gehen.

Gerüchten zufolge arbeitet Apple nicht nur an Fehlerkorrekturen hinsichtlich der eigenen Karten-App, sondern auch an verschiedenen Verbesserungen. Virtuelle Rundflüge in iOS 8 sind bereits bestätigt und zudem sollen öffentliche Verkehrsmittel in die Datenbank eingepflegt werden. Vor wenigen Tagen zeigte sich die Apple Karten-App auch erstmals im Web. iCloud-Beta-Tester könnten auf die Apple Karten-App (anstatt auf Google Maps) zugreifen, um die Find My iPhone Funktion zu nutzen.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen