US-Blindenverband würdigt Apple für Barrierefreiheit

| 8:05 Uhr | 0 Kommentare

„Apple hat mehr für die Barrierefreiheit getan als jedes andere Unternehmen“, hieß es in einem Statement der amerikanischen Blindenvereinigung National Federation of the Blind. Damit reagierte der Verband auf eine fehlerhafte Darstellung über Apples Bemühungen um Barrierefreiheit. Die Vereinigung stellte sich hinter Apple und würdigte es als das vorbildliche Unternehmen schlechthin.

bedienhilfen

Der Verbandsvorsitzende, Mark A. Riccobono, beschrieb in einem Blogeintrag ausführlich den Stand der Dinge in der gesamten Technikbranche und konnte so Apples Arbeit hervorheben.

Riccobono gab außerdem Verbesserungsvorschläge ab. Auch zu Apple merkte er an, wie man den App Store verändern und was App-Entwickler beachten müssten, um die Situation für Blinde weiter zu erleichtern. Er rief Apple dazu auf, in Zukunft zusammenzuarbeiten und gemeinsam Maßstäbe zu entwickeln, an denen sich Entwickler orientieren sollen.

In seiner Rede anlässlich der Verleihung des IQLA Lifetime Achievement Award war Tim Cook im letzten Jahr auf die Problematik der Barrierefreiheit zu sprechen gekommen. In der kurzen Rede verband er sie mit den Ideen der Menschenwürde und verwies darauf, dass sich Apple vor diesem Hintergrund ernsthaft um mehr Barrierefreiheit bemüht. Er erklärt detailliert, warum das Thema für Apple einen solchen Stellenwert genießt. Auch mit iOS 8 wird Apple die Bedienhilfen abermals verbessern und einen Graustufen-Modus einführen. (Danke Sven)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen