iTime: Apple erhält iWatch-Patent

| 20:44 Uhr | 0 Kommentare

Die US-Patentbehörde hat Apple am Dienstag ein weiteres Patent für eine Smartwatch ausgestellt. Die Konstruktion trägt den Titel „iTime“ und enthält einen verbesserten Näherungssensor, Gestenerkennung und zahlreiche weitere Fähigkeiten, die auf ein zukunftsweisendes Smartwatch-Konzept hindeuten.

iWatch_Patent-1

Das Patent basiert auf dem Modell des iPod Nano, der durch zusätzliche Komponenten zur Smartwatch ausgebaut wird. Dazu zählen ein Beschleunigungsmesser, GPS- und Funk-Module, Mechanismen für eine haptische Ausgabe sowie biometrische Sensoren.

iWatch_Patent-2

Weiter kann das Gerät durch ein „personal wireless environment“ genanntes Netzwerk mit anderen Geräten in der unmittelbaren Nähe, wie beispielsweise iPhones und Computern, interagieren und Informationen austauschen. Es können Benachrichtigungen versendet und empfangen werden, der Nutzer kann beispielsweise entscheiden, auf welchem Gerät er einen Anruf empfangen möchte, dem Computer oder dem Smartphone.

iWatch_Patent-3

Dasselbe gilt natürlich auch für SMS, Emails und Feeds aus sozialen Netzwerken. Die Smartwatch dient dabei als zentrale Schnittstelle, über die der Nutzer jeweils informiert wird. Dieses System wird auf die einzelnen Apps angewandt, welche ihre eigenen Regeln festlegen können.

Es sieht außerdem interessante Sicherheitsvorkehrungen vor. So kann es den Nutzer benachrichtigen, wenn er sein iPhone aus der Reichweite verliert, sprich: es irgendwo vergessen hat. Als zentraler Funkstandard setzt das Patent auf Bluetooth 4.0, das solche Operationen unterstützt. Alternativ lässt sich die Smartwatch auch autonom nutzen – ohne alle zusätzlich verbundenen Geräte.

Die Eingabe beinhaltet unter anderem eine intelligente Gestenerkennung. Als Beispiel nennt das Patent einen Anruf, der durch ein einmaliges Armschütteln angenommen wird. Das 2011 eingereichte Patent trägt die Nummer 8787006 und nennt Albert J. Golko, Mathias W. Schmidt und Felix Alvarez als seine Erfinder.

Inzwischen gilt als nahezu sicher, dass Apples erste Smartwatch noch in diesem Jahr auf den Markt kommen wird, die Vorstellung der iWatch wird für Oktober erwartet. Das genaue Erscheinungsdatum der iWatch wurde aber noch nicht bekannt gegeben. Zu den Ausstattungsmerkmalen sollen unterschiedliche Displaygrößen (OLED-Display) und zahlreiche Eigenschaften sowie Sensoren gehören, die das Gerät für eine Nutzung im Fitness- und Gesundheitsbereich geeignet machen. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen