iWatch: (mal wieder) Hinweise auf einen verzögerten Verkaufsstart

| 21:33 Uhr | 0 Kommentare

In den letzten Wochen und Monaten wurde bereits viel über die sogenannte iWatch spekuliert. Es wurde darüber gesprochen, wie das Gerät aussieht, welche Funktionen es bietet, wann es vorgestellt und wann es auf den Markt kommen wird. Während die Gegebenheiten rund um das iPhone 6 weitestgehend geklärt scheinen, stochern wir bei der iWatch nach wie vor im Nebel. Wir hoffen, dass dies bis zur iWatch-Vorstellung so bleibt und uns Apple überraschen kann.

iwatch

Nach wie vor rechnen wir damit, dass Apple die iWatch im Oktober vorstellen wird. Gleichzeitig hoffen wir, dass der Verkaufsstart einigermaßen zeitnah erfolgt und die Lieferzeiten nicht explodieren. Nun gibt es Hinweise, dass der Verkaufsstart sich sehr langsam gestaltet oder verzögert.

TPK gehört seit Jahren zu Apples Zulieferern. Auch mit der sogenannten iWatch wird TPK als Zulieferer für Touch-Module in Verbindung gebracht. Im Rahmen einer Konferenz haben TPK Manager ihre Prognose, dass sich der Gewinn des Unternehmens im dritten Quartal nach oben bewegt, korrigiert und die Erwartungen nach hinten geschoben. Nun sollen sich erst im vierten Quartal positive Tendenzen zeigen.

Anstatt noch im dritten Quartal mit der Massenproduktion der iWatch zu beginnen, könnte es nun erst im vierten Quartal der Fall sein. Wie schnell die Produktion dann hochgefahren werden kann und wieviele iWatch-Modelle zum Verkaufsstart bereit gestellt werden können, bleibt abzuwarten.

Unser Bauchgefühl? Vorstellung de iWatch im Oktober. Verkaufsstart Ende Oktober/Anfang November. Angespannte Liefersituation. Das eingebundene Foto zeigt ein iWatch Konzept, welches vor einigen Wochen aufgetaucht ist.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen