5,5“ iPhone 6: Prozessor könnte leistungsstärker als beim 4,7“ Modell sein

| 20:22 Uhr | 4 Kommentare

Ein paar wenige Wochen müssen wir uns noch gedulden, dann werden wir wissen, wie das iPhone 6 aussehen, welche Bildschirmdiagonale es besitzen wird und welche Komponenten verbaut sein werden. Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple neben einem 4,7“ Modell auch ein 5,5“ Modell präsentiert. Es stellt sich die Frage, welche Unterschiede beide Modelle unabhängig von der Größe aufweisen.

a7_inside

Analyst Timothy Arcuri von Cowen & CO. ist sich sicher, dass sich beide Modell beim Prozessor unterscheiden. Demzufolge könnte Apple beim 5,5“ Modell auf einen leistungsstärkeren Prozessor und ein unterschiedliches Touch-Modul setzen.

Eine leistungsstärkere CPU würde uns nicht wundern. Beim iPad Air, Retina iPad mini und iPhone 5S setzt Apple auf den A7-Chip. Während er beim iPhone 5S und Retina iPad mini mit 1,3GHz betrieben wird, setzt Apple beim iPad Air auf 1,4GHz.

Arcuri behauptet, dass der Prozessor beim 5,5“ Modell sogar etwas größere Ausmaße als beim 4,7“ iPhone 6 haben wird. Eine unterschiedliche Grafikeinheit oder ein anderer Herstellungsprozess könnten der Grund dafür sein. Darüberhinaus rechnet der Analyst damit, dass Apple zwei unterschiedliche Touch-Module einsetzt, beide sollen jedoch von TPK geliefert werden. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

4 Kommentare

  • Stema

    Nicht, dass die Größe mich schon genug stört, nein jetzt auch noch das…

    05. Aug 2014 | 9:17 Uhr | Kommentieren
  • Carl

    Genau der falsche weg!! Das modell mit kleinerem bildschirm darf kein billig modell werden! Der gleiche fehler den andere hersteller auch machen…

    05. Aug 2014 | 11:08 Uhr | Kommentieren
    • Tina

      Leute, bleibt doch mal ruhig. Billig-Modell? Wie kommst Du da drauf? Nur weil Apple den Prozessor beim 4,7″ Modell möglicherweise um 0,1GHz niedriger taktet, um Strom zu sparen?

      05. Aug 2014 | 11:48 Uhr | Kommentieren
    • Marc

      @Carl
      Das 5,5″ Modell wird mit Sicherheit eine höhere Auflösung aufweisen und damit auch hardwarehungriger sein, da mehr dargestellt und damit auch mehr berechnet werden muss. Um nun eine annähernd gleiche Performance/User Experience zu bekommen wie beim kleineren Modell, bedarf es einer Kompensation mittels schnellerer Hardware.

      05. Aug 2014 | 11:50 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen