Gestaltet eure eigenen Postkarten mit der blipcard-App

| 17:45 Uhr | 0 Kommentare

Es ist Urlaubszeit und die Strände und Autobahnen sind gefüllt mit Urlaubern. Die Strandurlauber gehören zu den wohl entspanntesten Urlauber schlechthin. Die Sonne scheint, das Kaltgetränk erfrischt und die Pflichten warten zu Hause auf die Rückkehr. Wäre da nicht die stets präsente Erwartungshaltung der Daheimgebliebenen. Neben dem Souvenir-Einkauf darf auch ein Urlaubsgruß nicht fehlen. Dieser wird in der Regel auf einer schönen Postkarte in die Heimat gesendet. Nur bieten die örtlichen Postkartenständer oft nur die gleichen uninspirierten und langweiligen Motive.

Aus diesem Grund erfreuen sich mittlerweile Postkarten-Apps einer großen Beliebtheit. Das Prinzip ist einfach. Der Nutzer erstellt ein eigenes Foto und übermittelt dieses an einen Postkarten-Dienst. Dieser schickt das Motiv in den Druck und übernimmt den Versand an die Empfänger. Leider kann nicht jeder Service überzeugen. Entweder die Erstellung der Postkarten in der App ist umständlich oder die Design-Möglichkeiten sind stark eingeschränkt. Weiterhin ist auch entscheidend welche Erstellungs- und Versandkosten anfallen.

Ein vielversprechender Vertreter der Postkarten-Apps, ist die kostenlose App blipcard. Wir schauten uns den Dienst für iPhone, iPad und iPod touch genauer an und prüften, ob die erstellten Grüße überzeugen.

blipcard 1

Gleich zum Start der Postkarten-App fällt das schön ausgewählte Grund-Thema auf. Jedes Bild oder Bedienelement wirkt wie aus einer Postkarte entsprungen. Dabei überzeugt blipcard mit einer intuitiven Bedienung und schnellen Arbeitsabläufen. So ist schnell ein Bild mit der Kamera aufgenommen oder aus dem Album ausgewählt. Weiterhin kann auf die Fotodienste von Facebook und Instagram zurückgegriffen werden. Ist das gewünschte Bild ausgewählt, kann auch schon die Gestaltung der Postkarte beginnen.

Zunächst wird aus insgesamt acht Filtern die richtige Stimmung für das Fotos gewählt. Wer seine Aufnahme unverändert verwenden möchte, kann diese auch im Original belassen. Die Stärke von blipcard zeigt sich im nächstem Herstellungsschritt. Im Bearbeitungsmodus des Fotos kann mit umfangreichen Einstellungen eine sehr persönliche Grußkarte erstellt werden. Von der Möglichkeit weitere Bilder zu integrieren, über Rahmengrößen, bis hin zu lustigen Stickern, wie Schnurrbärte oder Hüte wird alles geboten. So macht die Erstellung Spaß und das Ergebnis sieht schön aus.

Ist der Postkarten-Designer mit seinem Kunstwerk zufrieden, werden die nicht zu vernachlässigen Grüße formuliert. Auch hier zeigt die App wieder die Vorliebe zum gestalterischen. Aus acht verschiedenen Schriftstilen und ebenso vielen Farben kann ein Text erstellt werden. Hier fällt auch die praktische automatische Anpassung der Schriftgröße auf, so ist das Textfeld stets gut gefüllt. Um den Grüßen eine besonders persönliche Note mit auf dem Weg zu geben, rundet eine auf dem Touchscreen geschriebene Unterschrift das Ergebnis ab.

Im letzten Abschnitt der Postkartenerstellung wird der Empfänger und der Sender festgelegt. Erfreulicherweise ist es an dieser Stelle möglich, gleich mehrere Empfänger festzulegen. Als Bonus kann auch ein Stempel des aktuellen Aufenthaltsort hinzugefügt werden. Sind alle Bilder und Informationen fertiggestellt, wird in einer Vorschau das Gesamtwerk dargestellt. Überzeugt das Endergebnis, wird im abschließenden Abschnitt die Karte hochgeladen. Im nun folgenden Checkout werden die anfallenden Kosten aufgeführt. Diese belaufen sich für eine Karte nach Deutschland auf 99 Cent, für den Rest der Welt werden 1,49 Euro berechnet.

blipcard 2

Jedem, der bald eine Grußkarte von zu Hause oder aus dem Urlaub senden möchte, empfehlen wir noch heute einen Testlauf mit der Postkarten-App zu unternehmen. Aufgrund der vielen Design-Möglichkeiten ist das Ergebnis individuell und ansprechend. Auch die Möglichkeit der Unterzeichnung per Swipe hebt die App von den meisten Alternativen im App Store ab.

blipcard von der blipcard GmbH ist kostenlos im App Store für iPhone, iPad und iPod touch erhältlich und erfordert iOS 7 oder eine neuere Version.

Kategorie: App Store

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen