Amazon kauft Video-Streaming-Plattform Twitch für 1 Milliarde Dollar

| 8:37 Uhr | 2 Kommentare

In den letzten Wochen geisterte die Video-Streaming-Plattfrorm Twitch mehrfach als Übernahmekandidat im Internet umher. Mehrfach wurde Google ins Spiel gebracht und es hieß, dass der Suchmaschinenbetreiber mit der Übernahme sein Videoportal YouTube stärken möchte.

twitch_logo

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Nicht Google hat schlussendlich zugegriffen, sondern der Online-Händler Amazon hat den Kauf getätigt. Twitch CEO Emmett Shear hat den Kauf bereits offiziell bestätigt.

Er gibt zu verstehen, dass Twitch vor drei Jahren noch nicht existierte. Als man den Service startet, war man sich sicher, dass man etwas besonderes an den Start bringt.Talent, Leidenschaft sowie die Spieler die Twitch nutzen, haben den Service zu dem gemacht, was es heute ist. Bei Twitch handelt es sich um eine Plattform, die sich darauf spezialisiert hat, Anwendern die Möglichkeit zu geben, Video-Spiele live zu übertragen bzw. ihre aufgenommenen Spielesequenzen online zu stellen. Sowohl von der Konsole, als auch vom Computer lassen sich entsprechende Inhalte abgreifen und bei Twitch online stellen. Mittlerweile gucken monatlich 50 Millionen Nutzer bei Twitch vorbei.

Today, I’m pleased to announce we’ve been acquired by Amazon. We chose Amazon because they believe in our community, they share our values and long-term vision, and they want to help us get there faster. We’re keeping most everything the same: our office, our employees, our brand, and most importantly our independence. But with Amazon’s support we’ll have the resources to bring you an even better Twitch.

Wie Shear angibt, wurde sein Unternehmen von Amazon gekauft. Man habe sich für Amazon entschieden, da Amazon an die Twitch-Community glauben und die Werte sowie die langfristigen Ziele teilen. Amazon möchte Twitch dabei unterstützen, die Ziele schneller zu erreichen. Auch nach der Übernahme soll alles beim Alten bleiben, dazu zählen die Hauptzentrale, die Mitarbeiter, die Marke sowie die Unabhängigkeit. Mit Amazon habe man die Möglichkeit, ein besseres Twitch zu entwickeln.

Kategorie: Apple

Tags: ,

2 Kommentare

  • Daniel

    Könnte dabei Auswirkungen auf das Streamangebot von Prime haben?

    26. Aug 2014 | 12:32 Uhr | Kommentieren
    • Steijner[Original]

      Ich hoffe es doch sehr 🙂

      Ich finde es ehrlich gesagt besser, dass Amazon Twitch gekauft hat als Google.

      26. Aug 2014 | 13:47 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen