Jony Ive im Interview: Apple Watch und iPhone 6 sind unsere besten Produkte bislang

| 15:11 Uhr | 21 Kommentare

Ein paar Stunden ist es mittlerweile her, dass Apple das neue iPhone 6 (Plus) sowie die Apple Watch vorgestellt hat. Kurz nach dem Event gaben Apple CEO Tim Cook (folgt in einem separaten Artikel) und Apples Designchef Jony Ive dem Nachrichtensender ABC News ein exklusives Interview.

ive_watch_interview

Im den Interview äußerte sich Jony Ive natürlich zur Apple Watch, den beiden neuen iPhone 6 Modellen sowie zum Designprozess. Am Anfang des Interviews gab Ive zu verstehen, dass die Apple Watch sowie das iPhone 6 die bisher besten Produkte aus dem Hause Apple sind. Ein Design-Team, welches seit 15 Jahren zusammenarbeitet, hat die Geräte entworfen.

Ive ist stolz darauf, Teil des Desgn-Teams zu sein. Ziel sei es, Produkte zu entwerfen, die Menschen lieben und ohne Widerwillen nutzen. Man muss schon etwas außergewöhnliches entwickeln, da es Menschen täglich viele Stunden tragen.

Angesprochen auf die Anzahl der verschiedenen Apple Watch Modelle, gibt Ive zu verstehen, dass es mathematisch mehrere Millionen verschiedene Modelle gibt. Er kombinuert die beiden Größen, mit den drei Kollektionen, den verschiedenen Gehäusearten, den Armbändern sowie dem Interface, welches Anwender individuell anpassen können.

Das Zusammenspiel aus Hardware und Software haben bei der Entwicklung im Vordergrund gestanden.

Kategorie: Apple

Tags:

21 Kommentare

  • Teiric

    Das sagt er auch zu jedem Produkt… Ich würd gerne wissen wie er seine Produkte wirklich findet. Das er sagen muss dies und das ist dad beste Produkt ist klar.
    Aber ob er privat ne watch trägt? Ob er es selber sinnvoll findet die Produkte immer dünner zu machen anstatt sie gleich zu lassen und nen dickeren Akku zu verbauen?!

    10. Sep 2014 | 15:24 Uhr | Kommentieren
  • Somaro

    Ganz ehrlich? Das sagte auch jedes Jahr, jedes Jahr es ist ein wirklich das Beste, dass besonderste, das schönste, dass einzigartigste…
    .
    Das ist das erste Mal, dass ich von Apple Produkten wirklich enttäuscht bin. Das 5c war nur überteuert, aber was Apple gestern vorgestellt… Zum ersten mal muss ich denen recht geben, die sagen, dass Apple hinterhinkt. Und die tun es nicht mal mehr in Perfektion, sondern mit den gleichen fallstellen und nogos wie alle (bspw die herausstehende Linse)

    10. Sep 2014 | 16:14 Uhr | Kommentieren
  • Wave

    So wie ich das sehe, gibt es nicht „millions of millions“ Kombinationen sondern 72 (2 Größen * 6 Materialien * 6 Armbänder).

    Ich bin auch sehr enttäuscht, dass die Apple Watch ein hässlicher Klotz geworden ist – Eleganz ist was anderes!
    Auf den Ersten Blick sieht das ja schon fast wie ein Samsung Gear aus. Ohne mich!
    Ich hoffe, dass Apple sich in Zukunft auf gutes Design besinnt und eine runde Apple Watch entwickelt.

    Software-technisch zwar schön, aber leider keine Weltneuheiten dabei – nichts mit „WOW-Effekt“ 🙁

    10. Sep 2014 | 16:24 Uhr | Kommentieren
    • Resomax

      Bei Millions of millions zählt er die Software-Konfiguration dazu… Apps, Zifferblatt etc.

      10. Sep 2014 | 21:37 Uhr | Kommentieren
  • Paul

    Stimmt das ist mit Abstand das hässlichste iPhone! seit dem 4S ist es eigentlich nur mehr bergab gegangen jetzt wird es dann zum überlegen ob man sich nicht doch ein BB zulegen soll!

    10. Sep 2014 | 16:38 Uhr | Kommentieren
    • DG

      Ich finde das 4er/4s eigentlich am „hässlichsten“ das 6er ist an für sich ganz schön und man gewöhnt sich auch dran, die Erwartungen bei Apple sind immer viel zu hoch wegen Steve Jobs, wenn man die Erwartungen bei Samsung hätte wären die ja schon Zahlungsunfähig… und mit der Apple Watch mal sehen wie das persönlich rüber kommt, und ist ja auch das erste model, iPad 2 war ja auch extrem viel besser als das 1. also kopf hoch 😉

      10. Sep 2014 | 17:46 Uhr | Kommentieren
      • Mike

        Ja das 4er als hässlich zu bezeichnen ist schon erstaunlich, für mich eines der schönsten Geräte das Apple je gebaut hat, wie aus einem Guss und von sehr hoher Qualität, auch nach Jahren intensiver Nutzung ist nichts am Gerät abgenutzt.

        Zum 4er Design, nichts steht hervor (Kameralinse) keine Streifen einfach perfekt, naja Geschmäcker sind zum Glück verschieden. Das 6er schaut aus wie ein Adroidgerät, es könnte von HTC stammen, nix für ungut!

        Das 5er war optisch auch schon, nur für den Alltag zu empfindlich, ohne Hülle war es nach einem halben Jahr fertig.Dann hatten Leute auch zu Kämpfen mit verbogenen Geräten, kein Witz einfach mal die Suchmaschine anwerfen!

        Steve hätte nie die aktuelle Politik verfolgt, der Konkurrenz nachlaufen war nicht sein Ding, immer an der Spitz durch Innovation war sein Motto, Apple lebt von der Vegangenheit!

        10. Sep 2014 | 18:51 Uhr | Kommentieren
        • Jack68

          Das 4er war auch meiner Meinung am Schönsten, nur hat man diese „streifenlose Schönheit“ mit dem Antennagate erkauft. Diesen Fehler macht Apple offfenbar nicht mehr.

          10. Sep 2014 | 22:49 Uhr | Kommentieren
  • i10er

    Ich finde das Aussehen gar nicht mal so schlimm… Was mich stört ist die Größe. Kann leider nichts mehr damit anfangen. In meine hosenseckel passt es nicht mehr. muss ich mir jetzt extra angefertigte iphone Hosen kaufen? Sorry aber dieses jahr zum ersten mal werde ich nicht upgraden

    10. Sep 2014 | 17:11 Uhr | Kommentieren
  • Ray

    Und wieder wird es alle Rekorde brechen. Egal, wie man es findet.

    10. Sep 2014 | 17:26 Uhr | Kommentieren
  • MrUNIMOG

    Mit Ausnahme der vorstehenden Kamera gefällt mir das iPhone 6 und 6 Plus recht gut, auch wenn letzteres mir zu groß wäre. Bin aber mit meinem 5s noch für eine Weile glücklich.

    Die Apple Watch finde ich großartig und absolut begehrenswert. Ein Produkt, dass man nicht braucht, aber EINFACH HABEN WILL, wie Jony Ive schon ganz richtig feststellt.

    10. Sep 2014 | 20:55 Uhr | Kommentieren
  • Hayao

    Endlich mal ein iPhone, welches sich etwas mehr am aktuellen iPad orientiert. Niemand wird allen Ernstes behaupten, dass das 4er und das 5er Handschmeichler waren, oder, Mike? Das iPad lag auch erst angenehm in den Händen als die Rückseite abgerundet wurde. Das iPhone 6 könnte ebenso gut in der Hand liegen. Aber wieso die Schwarzmalerei? Noch hat es von und allen niemand in der Hand gehalten. Und das 4,7″ Modell ist endlich so groß, dass größere Hände damit besser zurecht kommen könnten. Das ist zugegebenermaßen blöd für Leute mit kleinen Fingern.

    10. Sep 2014 | 21:05 Uhr | Kommentieren
    • Gerneklein

      Richtig, so denke ich auch. Insgesamt findet man jetzt bei allen Mobilgeräten eine durchgänge Designsprache. Abgerundete Ecken (hat Steve ja schon damals in seine GUI rein-diktiert), abgerundete Kanten und Metallrückseite. Das findet sich ja auch bei der Apple-Watch wieder. Ich würde mir sogar (ganz „altmodisch“) die geschwungene Rückseite wieder zurückwünschen, weil das so schön in der Hand liegt oder die Tasche sanft ausbeult. Aber das ist Geschmackssache.

      12. Sep 2014 | 19:36 Uhr | Kommentieren
  • Phillip

    Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten, den einen gefällt das 6er dem anderen nicht. Es ist nicht möglich alle zufrieden zu stellen.
    Als das iPhone 4 kam, dachte ich auch, schöner kann man ein Smartphone doch gar nicht mehr machen, das iPhone 5 gefiel mir dann im ersten Moment weniger als das 4er, doch als ich beide nebeneinander liegen hatte, war ich ganz schnell anderer Meinung. Z.B. dieser relativ dicke Kunststoffrahmen beim 4er um das Glas sah in meinen Augen plötzlich total billig aus.
    Das besondere an den Apple Produkten ist wirklich dass eben Leute wie Ive ihr Herzblut in die Entwicklung stecken und sich wirklich zu jedem Teil viele Gedanken machen. Das was am Ende rauskommt ist dadurch vielleicht erst Gewöhnungsbedürftig da es einfach komplett neu „gedacht“ wurde.
    Warum das runde Design? Die Nachfrage noch größeren Smartphone ist einfach da, das ist Fakt. Wäre das in dem alten Design umsetzbar? Nein.
    Warum immer dünner? Auch hier musste aufgrund der größeren Abmessungen die Ergonomie im Auge behalten werden, um so dünner umso besser zu greifen. Wer meint es wurde nur dünner gemacht um damit Werbung zu machen, hat meiner Meinung nach die Philosophie Apples nicht verstanden.

    10. Sep 2014 | 21:47 Uhr | Kommentieren
  • Mike

    @phillip

    beim 4er gab es keinen Kunststoffrahmen dieser war aus Edelstahl! Oder meiner Du das Display?

    10. Sep 2014 | 22:32 Uhr | Kommentieren
    • Niels

      Er meint die Kunststoff Einfassung des Glases bei 4 und 4S auf vorder- und Rückseite, die mit dem 5 entfallen ist.

      10. Sep 2014 | 22:52 Uhr | Kommentieren
  • Erwin

    Apple wäre nicht Apple wenn die Produkte anfangs nicht kritisiert würden.
    Jeder denkt sich er wäre selber ein Designer und könnte es besser… bis er es das erste Mal in den Händen hatte.

    Ehrlich bin ich auch nicht glücklich mit dem vorstehenden Kameramodul. Das widerspricht ehrlich gesagt dem Nutzen das iPhone ohne Hülle zu verwenden. Ist für mich suboptimal… und bringt Apple natürlich auch Zusatzeinnahmen.
    Für mich ist es sogar ein neues Apple-Gate wie es mit dem Empfang beim 4er war.
    Anstelle Antenna-Gate ist es das Wiggle-Gate. Vielleicht erhalten wir dann auch noch die Bumpers (oder Hülle) gratis dazu wenn genug Leute reklamieren.

    Die Apple Watch ist sicher klobig anzusehen… und kein Vergleich mit Designeruhren. Nur kann eine Uhr bei weitem nicht das was Apple verspricht.

    11. Sep 2014 | 0:01 Uhr | Kommentieren
  • Eselfleisch

    Ja jaja….blabla…
    ganz ehrlich….wer noch ein Iphone mit der 4 davor hat, sollte nun upgraden.
    Apple geht den richtigen Weg:

    nach itunes, mit applepay die 2te große cashcow – unabhängig von verkaufszahlen.
    alle 5er können sich aber hierzulande gedulden, denn bis applepay hierzulande richtig anläuft – dauert es sicherlich 1-2 Jahre.

    die kamera ist so ziemlich die geilste auf dem markt…wenn die es irgendwie nur möglich schaffen in ein 4,7″ handy eine blende von 1.8 oder 2.0 zu verbauen, tanz ich auf meinem auto den polka im handstand.

    11. Sep 2014 | 2:25 Uhr | Kommentieren
  • Eselfleisch

    auch der Sprung von 16 auf 64 ist wohl überlegt, ich persönlich hab immer zum 32er modell gegriffen, trotz regelmäßigen appmisten und einer wohl überlegten Auswahl von Musik und Hörbüchern, erreiche ich immer wieder die Kapazitätsgrenze von 32 gb.
    es gibt halt immer mehr apps und die werden auch langsam größer, da die smartphones auch immer mehr power besitzten.

    meiner freundin werden wohl auch noch in 5 jahren 16 gb reichen.

    zudem hat google nun auch noch ne gute Plattform für Gesundheits- und Homeanwendungen geschaffen, da kommt sicherlich einiges nach und ich wette, dass die applewatch in diesem Zusammenhang für viele Anwender unverzichtbar wird.

    Also wenn ich die Türe schließe, mein Auto öffne, die Heizung einstelle, möchte ich nicht immer am Handy rumhantieren, da genügt ein Wisch an meiner tollen Uhr, die ich aktuell noch nicht so toll finde.

    11. Sep 2014 | 2:33 Uhr | Kommentieren
  • Eselfleisch

    Freudscher Versprecher 😉 ich meinte natürlich Apple und nicht google….

    11. Sep 2014 | 2:35 Uhr | Kommentieren
  • Michael

    @Eselfleisch

    Jetzt mal ganz ehrlich wieso sollte man rein wirtschaftlich gesehen ein 4/4s ersetzen, ich meine wenn man keinen Mac oder iPad hat okay könnte man darüber nachdenken (sozusagen für Leute die nix von Apple besitzen oder auch sonst wenig Hardware von anderen Herstellern haben).

    Was aber kann den das 6er besser wie z.B. das 4/4s? Sogar die Pixeldichte ist noch die gleiche wie beim 4er. Also ich habe große Hände aber selbst das kleine 6er zwingt den Daumen zu unnatürlichen Bewegungen. Steve hatte Recht 3,5 Zoll ist einfach optimal, Transport Bedienung usw……. Bin wirklich gespannt ob sich das 6er auch wieder verbiegt, Alu ist und bleibt für einen Gebrauchsgegenstand ungeeignet.

    Mir kommt es so vor, als die Leute sich heutzutage zum Posen das neuerste Gerät kaufen, aber nicht wegen der Technik.Es ist momentan einfach Hipp ein großes Teil zu haben, in den 90er Jahren war es genau das Gegenteil, es ist einfach Marketing und nichts weiter.

    11. Sep 2014 | 10:59 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen