Apple Pay: Apple verdient 0,15 Prozent pro Transaktion

| 19:43 Uhr | 9 Kommentare

Vergangenen Dienstag hat Apple nicht nur neue Hardware (iPhone 6, iPhone 6 Plus und Apple Watch) vorgestellt, sondern mit Apple Pay auch noch einen neuen Service, mit dem Kunden unterwegs mit den soeben genannten Geräten mobil Bezahlen können.

Apple_Pay_2

In unseren Augen verfolgt Apple mit Apple Pay drei Ziele. Zum einen möchte der Hersteller das mobile Bezahlen vereinfachen. Mit Apple Pay wird nur noch das iPhone 6 oder die Apple Watch vor das Bezahlterminal gehalten, die Zahlung bestätigt und das war es auch schon. Das zweite Ziel, welches Apple verfolgt, ist das Ankurbeln der Verkaufszahlen seiner Geräte. Kunden sollen zum iPhone 6 und zur Apple Watch greifen, um Apple Pay nutzen zu können. Der Dienst startet zwar zunächst nur in den USA, die Verhndlungen in Europa laufen bereits und auch in China bereitet Apple seinen mobilen Bezahlservice vor.

Die ersten beiden Punkte führen zwangsläufig zu „Drittens“. Apple möchte auch direkt mit Apple Pay Geld verdienen. Bei jedem Bezahlvorgang soll eine kleine Gebühr an Apple gehen. So deutete es sich bereits an. Die Financial Times greift das Thema erneut auf und geht ausführlicher auf dieses ein.

Demnach soll Apple 0,15 Prozent pro Transaktion verdienen. Dies entspricht 15 Cents für einen 100 Dollar Einkauf. Kleinvieh macht auch Mist und je häufiger Apple Pay eingesetzt wird, desto mehr Umsätze kann Apple für sich verbuchen. Das Ganze muss leicht von der Hand gehen. Tut es aber auch.

Weiter heißt es, dass Apple es geschafft habe, mit einer Vielzahl an Partnern eine Kooperation einzugehen, und das der Finanzsektor keine Bedrohung durch Apple Pay sieht. Vielmehr sei es eine Bereicherung. Die Sicherheit, die Apple bei Apple Pay an den Tag legt, habe ebenso dazu beigetragen, Partner für sich zu gewinnen. Vereinfacht ausgedrückt, funktioniert Apple Pay beim iPhone 6 über den Fingerabdrucksensor Touch ID, einen Sicherheitstoken, der nur für eine Transaktion gültig ist, sowie NFC.

In den USA können Kunden ab Oktober Apple Pay nutzen. Apple könnte bereits mit vielen Händlern Verträge schließen und so wird es anfänglich möglich sein, bei 220.000 Händlerniederlassungen mit Apple Pay zu bezahlen. Dies dürfte allerdings erst der Anfang sein. Je mehr Händler auf neue Bezahlterminals umstellen, desto höher wird die Zahl der Akzeptanzstellen sein.

Kategorie: Apple

Tags:

9 Kommentare

  • Robin

    Hoffentlich sind wir deutschen nicht wieder zu verklemmt, um uns an sowas zu gewöhnen. Ist ja sicherer als eine normale kartenzahlung

    13. Sep 2014 | 20:50 Uhr | Kommentieren
    • Pascal

      Naja ist zwar viel sicherer als eine Kartenzahlung. Aber ich hoffe nur der dienst unterstützt auch irgendwie ec karten bzw nicht nur Kreditkarten den ansonsten wäre es der Todesstoß für Deutschland. (Guthaben oder so)

      Weil in DE bestitz einfach fast niemand eine Kreditkarte geschweige den kann man damit flächendeckend bezahlen. Was ich nicht wirklich verstehe.

      13. Sep 2014 | 22:22 Uhr | Kommentieren
      • David

        Wahrscheinlich weil Kreditkarten die Händler zwischen 1-2% kosten. EC-Karten dagegen nur 0,3%. Da Kreditkarten für den Kunden keine Vorteile zu EC Karten haben ist es relativ einfach zu verstehen warum Kreditkarten in Deutschland nicht so verbreitet sind;)

        14. Sep 2014 | 3:10 Uhr | Kommentieren
  • Bara

    Apple Pay ist günstiger als EC und wird damit für viele Anbieter interessant! Geht aber exklusiv nur mit telekom, also bedenkt das bei eurer anbieterwahl 😉

    14. Sep 2014 | 8:32 Uhr | Kommentieren
    • David

      Das stimmt nicht. Apple verdient zwar nur 0,15%, nur hat dies keine Reduktion der Kreditkartengebühren für den Händler zu folge. Die Finanztransaktion als solches wird weiterhin durch die Kreditkartengesellschaft durchgeführt, die auch weiterhin die selben Gebühren an den Händler weiterreicht.

      14. Sep 2014 | 12:13 Uhr | Kommentieren
  • Kevin

    Wo steht das, dass das nur mit Telekom exklusiv geht? Hab ich noch nicht gelesen…

    14. Sep 2014 | 8:50 Uhr | Kommentieren
  • Nic

    Apple Pay ist in Deutschland noch nicht geplant und hier werden schon irgendwelche Gerüchte gestreut… Telekom wird mit Apple Pay nichts zu tun haben um zu funktionieren, warum auch… Apple stellt die Technik und die Banken den Rest…
    Telekom ist schon lange nicht mehr exklusiv…. Hat das beste Netz und das war es auch schon…

    14. Sep 2014 | 10:17 Uhr | Kommentieren
  • Angelo Del Toro

    laut Apple wirst du alle karten in passbook Speicher können auch EC karten und mit diese zahlen können !
    das mit exklusiv mit telekom ist nicht richtig !!!

    ich freu mich wenn es bei uns in Deutschland aktiv ist .

    14. Sep 2014 | 10:24 Uhr | Kommentieren
  • Studi82

    Es wird nicht mit den „normalen“ EC Karten funktionieren! Zumindest deutet da momentan nichts drauf. Eine Einbindung von EC Karte. Wäre ein völlig anderes Verfahren!
    Es bestehen bisher nur Verträge mit Kreditkartenfirmen….
    EC Zahlungen setzten übrigens PIN Eingaben voraus. Zumindest für gesicherte Zahlungen für den Händler.

    14. Sep 2014 | 11:44 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen