Apple entwickelt mit U2 neues Musikformat

| 20:01 Uhr | 0 Kommentare

Apple und U2 schreiben schon eine lange gemeinsame Geschichte, laut Time arbeiten Konzern und Band nun an der Entwicklung eines eigenen neuen Formats für Musik.

u2_album_kostenlos

Einzelheiten zur Beschaffenheit wurden nicht bekannt gegeben. Es findet sich allein der wenig aussagende Verweis von U2-Sänger Bono, wonach sich die Entwicklung positiv auf die Verkaufszahlen auswirken werde. Insbesondere soll es auch wenig bekannten Künstlern ermöglichen Einnahmen zu generieren.

Die Zukunft heißt weiter „Streaming“

Die Erträge der gesamten Musikbranche sind rückläufig. Was demgegenüber wirklich großes Zukunftspotenzial hat, sind weiterhin die Streaming-Dienste wie Spotify und Pandora. Laut Nielsen SoundScan waren die Verkäufe digitaler Alben während der ersten Jahreshälfte 2014 um 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesunken, die Verkäufe einzelner Stücke um 13 Prozent. In der selben Zeit stiegen die Einnahmen bei den Streaming-Anbietern deutlich um 42 Prozent.

Damit ist der Trend recht klar. Apple hatte das auch eingesehen und mit iOS 7 einen eigenen Streaming-Dienst angeboten: iTunes Radio. In den USA ist iTunes zwar weiterhin Marktführer im Bereich Musikdownloads, aber als solcher war er auch besonders vom Rückgang betroffen. Deshalb musste sich Apple etwas Neues einfallen lassen. Zu den Innovationen gehört auch die Beats-Übernahme vom Frühjahr. In den letzten Wochen rührt Apple für Beats Music ordentlich die Werbetrommel. Wird sind gespannt, wann der Dienst auch international eingeführt wird. Gut möglich, dass iTunes Radio und Beats Music verschmelzen und Apple sich deswegen bislang noch nicht zur internationalen Einführung von iTunes Radio entschieden hat.

Zur iPhone 6 Keynote wurde bereits klar, dass Apple und U2 enger zusammenarbeiten. Zum einen trat U2 als Live-Act auf und zum anderen wurde bekannt gegeben, dass Apple das neue U2 Album „Songs of Innocense“ an alle 500 Millionen iTunes Nutzer verschenkt.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen