A8-Chip des iPhone 6 wird von TSMC und nicht von Samsung gefertigt

| 9:41 Uhr | 0 Kommentare

Kaum ist das iPhone 6 im Handel bzw. schon wieder ausverkauft und kaum treffen die ersten Vorbestellungen beim Endkunden ein, so werden die neuen Geräte auf Herz und Nieren geprüft. Kurz nach dem Verkaufsstart nahmen zunächst die Reparaturspezialisten von iFixit sowohl das iPhone 6 als auch das iPhone 6 Plus genauer unter die Lupe. Unter anderem kam dabei zum Vorschein, welche Kapazität der jeweilige Akku bietet und wieviel Arbeitsspeicher die beiden Smartphones besitzen.

A8 Chip

Nun melden sich noch die Chip-Experten von Chipworks mit einer interessanten Entdeckung zu Wort. Der A8 64-Bit Chip, der das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus antreibt wird von TSMC (Taiwan Semiconductor Manufacturing Company) und nicht von Samsung gefertigt. In den letzten Jahren kamen regelmäßig vor der Einführung einer neuen iPhone Generation Gerüchte auf, wonach Apple den A-Chip nicht mehr von Samsung, sondern von TSMC fertigen lässt. Die letzten Jahre zeigten allerdings, dass Apple nach wie vor auf Samsung setzte.

In diesem Jahr ist es jedoch anders. Chipworks berichtet, dass der A8-Chip von TSMC gefertigt wurde und sich Apple dadurch unabhängiger von Samsung stellt. Die Untersuchung beider A8-Chip (der im iPhone 6 und der im iPhone 6 Plus) ergab, dass diese im 20nm Prozess gefertigt wurden und nicht im 28nm Prozess, wie beim A7-Chip.

Die Tatsache, dass Apple auf TSMC und nicht auf Samsung setzt, dürfte auch Einfluss auf Samsung Geschäftszahlen haben. Samsung fertigt somit etliche Millionen Chips weniger, was Einfluss auf den Umsatz haben dürfte. Nichtsdestotrotz bedeutet dies nicht, dass Apple nicht wieder zurück auf Samsung schwenken könnte.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen