iOS 8.0.2 Update in Kürze, Apple stellt Downgrade-Empfehlung bereit

| 7:51 Uhr | 29 Kommentare

iOS 8.0.2 ist in Arbeit und ist auch dringend notwendig. Am gestrigen Abend veröffentlichte Apple iOS 8.0.1, doch das Update fiel buchstäblich ins Wasser. Kurz nach der Installation auf dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus zeigten sich gravierende Fehler und das iPhone fand kein Netz und zudem funktionierte der Fingerabdrucksensor Touch ID auf den genannten Geräten nicht mehr.

ios80_kein_netz

iOS 8.0.2 Update in Arbeit

Apple reagierte und zog das iOS 8.0.1 Update wieder zurück und versprach, dass man sich um das Problem kümmere. Nun gibt der Hersteller aus Cupertino bekannt, dass iOS 8.0.2 in Arbeit ist. Man werde, so Apple in einem Support Dokument, das iOS 8.0.2 Update mit der Problemlösung so schnell wie möglich in den kommenden Tagen veröffentlichen.

Derweil hält Apple die Downgrade-Empfehlung bereit, die wir euch gestern Abend bereits genannt haben. Hier noch einmal die Kurzform

  • Stellt sicher, dass ihr die neueste iTunes Version installiert habt
  • Verbindet euer iPhone mit dem Computer und iTunes
  • Erstellt ein Backup eures iPhones mit iTunes auf eurem Mac oder PC
  • Passende Datei für euer Gerät herunter laden
  • iPhone 6
  • iPhone 6 Plus
  • Wählt die soeben geladene Datei wie folgt in iTunes aus:
  • Mac: ALT-Taste drücken und „Nach Update suchen“ anklicken
  • Windows: SHIFT-Taste drücken und „Nach Update suchen“ anklicken
  • Klickt auf Update, um iOS 8.0 auf eurem iPhone zu installieren.

Apple macht zudem darauf aufmerksam, dass HealthKit-Apps nach dem Downgrade auf iOS 8.0 nicht mehr funktionieren. Auch dies wird in den kommenden Tagen mit dem iOS 8.0.2 Update behoben. Die Verteilung rund um iOS 8.0.1 ist alles andere als gut gelaufen. Wir können nicht nachvollziehen, wie so ein eklatanter Fehler im Vorfeld nicht entdeckt wird. Wie dem auch sei. Apple hat schnell reagiert, das Update zurück gezogen und arbeitet nun fieberhaft an einer Lösung. Wir würden uns nicht wundern, wenn diese noch heute Abend erscheint. Spätestens morgen vor dem Wochenende sollte mit iOS 8.0.2 gerechnet werden. Nichtsdestotrotz wird es zahlreiche Anwender geben, die das Downgrade nicht zeitnah durchführen können oder erst gar keinen Computer haben.

Kategorie: iPhone

Tags:

29 Kommentare

  • Somaro

    „Wir können nicht nachvollziehen, wie so ein eklatanter Fehler im Vorfeld nicht entdeckt wird. “
    .
    Also ich schon.
    Genau wie die meisten Apple-Fans glauben auch die Apple-Mitarbeiter doch immer noch, dass Mac und iOS keine Computersysteme sind. Also irgendwie schon Systeme, aber wie sagte ein Mitarbeiter im RRZ? „Sie müssen da differenzieren, Apple ist nicht das gleiche wie Windows oder Ubuntu.“
    .
    Ne, ist klar. Das merkt man seit Jahren. Apple interessiert sich nicht für Bugs sondern nur für einen Termin. Kein Jahr in dem nicht jedes Produkt unter Softwarefehlern in die Schlagzeilen kommt, iMac, Mac Pro, MacBook, iPhone, iPad, iCloud….
    .
    Apple hätte iOS 8 nie veröffentlichen sollen. HealthKit hätte doch Warnung genug sein können.
    Aber da waren bestimmt wieder ein paar BWL-Schmarotzer die sagten: „Nein, die Aktie!! Und man muss das doch differenzieren. … Ja, HealthKit nicht, bevor wir noch verklagt werden. aber der Rest, schmeisst den auf den Markt. Die paar Bugs…“

    25. Sep 2014 | 8:39 Uhr | Kommentieren
  • Hans

    Fehler darf es immer geben. Dafür sind wir Menschen. Aber bei solch einem Unternehmen häufen Sicht die Fehler.
    Früher waren es nicht nur Leute mit Geld die ein Apple Produkt kauften. Es war auch die einfach Bedienung, die Zuverlässigkeit und natürlich das Design.

    Heute ist das anders. Sie unterwerfen sich Terminen und Erwartungen.
    Ich möchte nicht damit sagen, dass früher alles besser war. Aber naja… Schade halt.

    Und wer läd sich immer gleich das neueste Update herunter? Ist doch klar das das die Versuchskaninchen sind.

    25. Sep 2014 | 8:52 Uhr | Kommentieren
    • Cris

      Mit einem ordentlichen Qualitätsmanagement wären solche Fehler nicht passiert. Apple hat sich in den letzten Wochen einfach zu viele Patzer erlaubt. Langsam aber sicher sollte man sich mal nach anderen Alternativen umgucken.

      25. Sep 2014 | 8:57 Uhr | Kommentieren
  • GreeneyeS

    So darf man es nicht sehen. Es gab noch nie ein derartig fehlerhaftes Update. Das ist keine Kleinigkeit sondern ein echt krasser Bug den es noch nie gab.
    In der Regel stopfen die Updates Sicherheitslücken und funktionieren gut.
    Ich weiss echt nicht wie es dazu kam dass Apple uns so was präsentiert hat. Ich habe auch das Update gemacht und war richtig sauer aber hilft nichts.
    Werde nun das Downgrade machen das bis jetzt kein neues Update gekommen ist.
    Es ist ärgerlich!

    25. Sep 2014 | 9:06 Uhr | Kommentieren
  • Steve

    Hauptsache die überstürzen da jetzt auch nicht wieder und ich bekomm mein Smartphone gar nicht mehr an.

    25. Sep 2014 | 9:41 Uhr | Kommentieren
  • onkeldueres

    Na ja, mittlerweile kann man sich nicht mehr darauf verlassen das die Kunden einfach so ein Produkt kaufen. Scheinbar tut man das bei Apple, sonst würde das Qualitätsmanagement besser arbeiten. Trotzdem, ich bleibe dabei das es immer noch kein, in allen Belangen zusammen, besseres Produkt gibt. Von Hard und Softwareseite.

    25. Sep 2014 | 9:43 Uhr | Kommentieren
  • Punktuinus

    Wenn ihr euch nach Alternativen umschauen wollt dann könnt ihr noch mehr abkotzen….das sind genau die, die eine perfekte Lösung für alles haben wollen und Apple schon so hochgehyped haben für sich…:) wie schon gesagt wurde Apple ist ein Mega Unternehmen geleitet von Menschen. Es Werden immer Fehler kommen. Bei Apple werden die medial nur immer in der Luft verletzt. Keine Firma wird so oft in die Medien gebrachtt wie Apple..und jetzt überlegt mal

    25. Sep 2014 | 9:46 Uhr | Kommentieren
  • Peter

    Wer in diversen Foren die Entwicklung von OSX und iOS verfolgt hat, weiss das die Software schon immer buggy war und es nicht besser wurde. Das Zusammenspiel von OSX und iOS sind hier beispielhaft als Fehler zu nennen.

    Leider verfolgt Apple derzeit lieber die Methode des schnellen Release als dem sicheren und sauberen Release. Und so killen sie sich gegenseitig.

    2 Betas mehr von iOS hätten niemanden geschadet

    25. Sep 2014 | 9:57 Uhr | Kommentieren
  • Farock

    Das Update hatte zwar ein gravierendes Fehler, iPhone wurde ins auch Modus versetz. Um da raus zu kommen ist ne Kleinigkeit. Nur viele Wüsten es nicht wie.

    25. Sep 2014 | 10:12 Uhr | Kommentieren
  • GreeneyeS

    Liebe Leute ganz ruhig bleiben.
    Im Artikel steht wie einfach man auf iOS 8 downgraden kann. Ich habe es eben gemacht und alles ist ok.
    Wer der Meinung ist dass es bei dem fragmentierten Android alles besser läuft, der täuscht sich gewaltig. Ich habe eine gewisse Zeit Android ausprobiert und war nur am Kotzen!
    Natürlich ist dies keine Entschuldigung für Apple aber es ist passiert. Die kümmern sich drum und bald wird iOS 8.0.2 kommen.
    Und wer ein iPhone 6 Plus in der Hosentasche trägt, sorry aber er ist selbst schuld dran wenn es sich unter Umständen verbiegt. Hier ist Umdenken angesagt. Wer weiterhin sein iPhone in der Hosentasche haben will, der sollte beim iPhone 5S bleiben.
    Das iPhone 6 Plus ist ein Phablet und muss eben aufgrund seiner Massen in der Jackentasche getragen werden oder in einer alternativen Tasche.
    Das war mir klar bevor ich es gekauft habe und so sollten Alle denken vor dem Kauf.

    25. Sep 2014 | 10:43 Uhr | Kommentieren
    • Chris

      Danke! Ganz meine Meinung… besonders die Sache mit dem sich verbiegenden 6 Plus. Es ist definitiv kein Gerät für die Hosentasche.

      26. Sep 2014 | 13:21 Uhr | Kommentieren
  • Sebastian J.

    Leute, was regt ihr euch so auf ? Wo Menschen arbeiten werden immer fehler passieren. Wer das Gegenteil behauptet, hat entweder keine Menschenkenntnis oder er sieht sich selbst als Gott. Bleibt mal entspannt und folgt den Downgrade-Anweisungen… Und da es der erste Fehler dieser Art ist…. So what. Wie kann man sich über sonen scheiß aufregen. Euer Leben scheint echt langweilig und traurig zu sein…

    25. Sep 2014 | 11:24 Uhr | Kommentieren
  • markusOB

    Ich sehe es eigentlich ähnlich wie GreeneyS…
    Dass das 8.0.1-Update gestern Abend ein Schuss in den Ofen war, steht außer Frage. Und dies wird mit Sicherheit auch Konsequenzen für einige Apple-Mitarbeiter haben, die das nunmal definitiv nicht aufgepasst haben.
    Aber zum iPhone 6plus… Ich trage das Gerät nun seit fast einer Woche sogar in der vorderen Jeanstasche, laufe damit, sitze damit… Da hat sich aber mal gar nichts verbogen. Wenn man das Teil hinten in die Tasche steckt und sich draufsetzt, mal ehrlich, dem ist doch nicht mehr zu helfen. Wenn ich mich auf sonst was für Sachen drauf setze, kann ich mich anschließend auch nicht beschweren, wenn diverse Elektroartikel dann nicht funktionieren. Es wird gerade ein bisschen arg übertrieben, was das Verbiegen der iPhone 6 (plus) angeht. Bei normalem, sachgemäßen Gebrauch passiert da gar nichts… Und ich möchte nicht wissen, wieviele Bilder da gerade gefaked sind :/

    25. Sep 2014 | 11:31 Uhr | Kommentieren
  • Aarrrr

    Leute macht euch locker, ich bin seit 5 Jahren bei Apple und das war jez der erste große Mist was gekommen is. Gut man kann sich über so vieles beschweren aber der Tenor is dieser das man bei Android etc nciht besser aufgehoben is.
    Wer kann von sich behaupten das iOS im Monat einmal abstürzt? Also bei mir hängt sichs vielleicht alle halbe Jahre mal auf.
    Wir sind alle zu verwöhnt! Und wegen dem gebogenen iPhone, wie schon einer hier schrieb, ich muß halt mal meine gewohnheiten anpassen. Auch Apple schafft es nicht JEDEN zufrieden zu stellen. Meckern wird immer jemand. Ich bin mir sicher das genau jetzt mehr Apple-Mitarbeiter darum kümmern das das nächste Update stabil läuft und wir wieder zufrieden sind. Irgendwann sind eben Innovationen ausgereizt bzw müssen neu erdacht sein.
    Das Genie Steve Jobs ist Tot, er hatte bahnbrechende Einfälle! Ich bin weiterhin zufrieden mit meinen Äpfeln 😉

    25. Sep 2014 | 15:08 Uhr | Kommentieren
  • Michael.S

    Apple hat in den letzten Tagen echt viel „Prügel“ einstecken müssen, aber was ich immer wieder sagen muss, sie reagieren schnell und vorbildlich!

    Fehler machen wir alle, darum sollte es jetzt auch wieder gut sein mit der Kritik, klar so etwas ist man von Apple sonst nicht gewohnt. Eine gute Nachricht, dass 6er verbiegt sich im Gegensatz zum Plus und auch da wird Apple wenn nötig nachbessern. Das positive an Fehlern, man kann daraus lernen.

    Alles wird gut!

    25. Sep 2014 | 15:13 Uhr | Kommentieren
  • Michael.S

    Nachtrag das normale 6er verbiegt sich nicht meinte ich in meinem Beitrag oben, warum gibt es hier keine Editierfunktion!?

    25. Sep 2014 | 15:15 Uhr | Kommentieren
  • Flavio

    Wer von euch hat ein iPad 2 WiFi und hat mit iOS 8 Probleme? Andauernd Hänger und sehr schwer zu bedienen.

    25. Sep 2014 | 16:15 Uhr | Kommentieren
    • Günter Fischer

      Mein iPad 2 64GB WIFI+G3 funktioniert seit dem Update auf 8.0 und danach 8.0.2 so gut wie gar nicht mehr.
      aLLES WAS MIT Internet zusammenhängt ist unbrauchbar.Das Umschalten auf eine andere Webseite dauert manchmal Stunden.Außerdem permanent Abstürze.
      Da ich das iPad 2 beruflich nutze, bleibt mir nur die Möglichkeit auf auf Android umzusteigen.

      06. Okt 2014 | 12:00 Uhr | Kommentieren
  • Boerny

    ich war auch kollosal stinkig, aber nach meinem Downgrade heute Morgen kann ich wieder lachen. Es sind halt auch bei Apple Menschen.

    25. Sep 2014 | 17:00 Uhr | Kommentieren
  • Ari

    Etwas off-topic: Ich würde mich sehr freuen, wenn der Verfasser an seinem Schreibstil arbeiten würde. Die ständige Verwendung von Füllsätzen und Umgangssprache wie „Wie dem auch sei.“ oder „Wir haben keinen blassen Schimmer…“ tragen nicht gerade zu einem guten Gesamteindruck bei.

    25. Sep 2014 | 17:35 Uhr | Kommentieren
  • Markus

    Es ist sehr schade das Apple so ein Fehler passiert und da es Leute gibt die kurzfristig keinen Rechner zur Hand haben um auf 8.0 zurück zu Updaten ist das echt sau doof das man nicht mal mehr telefonieren kann aber da ich seit Anfang iPhone bei Apple bin hoffe ich das sie es schnell wieder in Gang bekommen da ich sonst nie schwerwiegende Probleme hatte kann ich nur warten

    25. Sep 2014 | 20:28 Uhr | Kommentieren
  • Jörn

    1. Ich mag Umgangssprache bei macerkopf.de
    2. Gibt es auch ein Downgrade für das I-Pad
    3. Tolle hilfreiche Seite!

    25. Sep 2014 | 22:10 Uhr | Kommentieren
  • Kirri

    Ein entscheidender Punkt ist, Fehler zu beheben. Und das versucht Apple so schnell es geht. Ist doch auch mal eines Lobes wert.

    25. Sep 2014 | 23:59 Uhr | Kommentieren
  • Kirri

    War immer zufrieden mit Apple!

    26. Sep 2014 | 0:02 Uhr | Kommentieren
  • Benedixt

    8.0.2 ist draußen!

    26. Sep 2014 | 2:31 Uhr | Kommentieren
  • Andys

    und hat es schon jemand drauf?kann es leider nicht laden da man ja jetzt immer ne wlan Verbindung benötigt.

    26. Sep 2014 | 5:48 Uhr | Kommentieren
    • Ford

      iOS 8.02 ist da.
      Ja, habe ich drauf. Lüppt!

      26. Sep 2014 | 6:17 Uhr | Kommentieren
  • Stefan

    Toll das 8.02 da ist. Habe die gleichen Probleme damit wie in 8.01.
    Jetzt downgraden und auf 8.1 warten.

    26. Sep 2014 | 8:10 Uhr | Kommentieren
  • Zorbi

    Da sieht man einmal, was diejenigen davon haben, die immer weiter, immer höher, immer besser und immer mehr wollen. Das gilt sowohl für die Firmen (in diesem Fall Apple), als auch für due User. Ich habe auf Iphone und Ipad noch IOs 7 drauf und was soll ich sagen: Es läuft fehlerfrei, schnell und es ist alles da drin, was ich brauche. Warum also auf 8 wechseln? Selbst schuld!

    26. Sep 2014 | 8:51 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen