Vodafone: Neue Red-Tarife vorgestellt

| 15:16 Uhr | 7 Kommentare

Neue Red-Tarife von Vodafone sind da. Im Rahmen der Internationalen Funkausstellung 2014 in Berlin vor wenigen Wochen hatte Vodafone bereits angekündigt, sowohl im Festnetzbereich als auch mobil 100MBit/s zum neuen Surfstandard zu machen. Genau dieser Ankündigung wir man nun gerecht. Am 06. Oktober startet Vodafone bundesweit einen neuen Smartphone-Tarif, der die bisherigen Red-Tarife ablöst. Dann können euch die neuen iPhone 6 mit Vertag mit den neuen Red-Tarifen kombinuiert werden.

Neue Vodafone Red-Tarife

Die neuen Vodafone Red-Tarife bietet allesamt eine Allnet-Flat, inkl. Telefon-Flat in alle Netze, SMS/MMS-Flat sowie eine Datenflat mit bis zu 100MBit/s. Kunden müssen sich nur noch entscheiden, wieviel Highspeed-Volumen sie in ihrem Tarif benötigen und welches Smartphone es sein soll. Für Neukunden stehen 1,5GB, 3GB oder 8GB Highspeed-Volumen zur Verfügung. An Bestandskunden richtet sich das Angebot zunächst nicht.

vodafone_red_neu

Da immer mehr Menschen mit ihrem Smartphone mobil ins Internet gehen, möchte Vodafone diesem Trend mit den neuen Red-Tarifen gerecht werden. Es gibt im übertragenen Sinne nur noch einen Red-Tarif und ihr müsst euch für das Datenpaket und ein Smartphone entscheiden. Drei Datenpakete stehen zur Auswahl. Mit 1,5 GB zahlen Neukunden monatlich nur 39,99 Euro. Mit 3 GB kostet der Tarif 10 Euro mehr. Wer 8 GB benötigt, zahlt 69,99 Euro pro Monat. Bereits für monatlich fünf Euro mehr wählen Kunden aus einer Vielzahl von Basic-Smartphones ihr passendes Gerät aus. Im Red-Tarif mit 8 GB Datenvolumen ist dieses bereits ohne Aufpreis enthalten. Für monatlich zehn Euro stehen verschiedene Premium-Phones wie beispielsweise das Apple iPhone 6, Sony Xperia Z3 oder Samsung Galaxy S5 zur Verfügung.

Solltet ihr neben eurem Smartphone noch ein Tablet besitzen, so könnt ihr zu den neuen Red-Tarifen auch eine preisgünstige Daten-SIM mit MobileInternet Flat-Tarif kombinieren. Vodafone gewährt euch 5 Euro Rabatt auf den moantlichen Basispreis der Karte. Damit kostet der Einsteiger-Datentarif MobileInternet Flat 7,2 light mit 1 GB Datenvolumen nur noch 9,99 Euro.

Auslands-Paket und Musik-Streaming Deezer kostenlos testen

Alle Kunden, die einen neuen Red-Tarif bei Vodafone abschließend, erhalten das neue Red Auslandspaket in den ersten sechs Monaten kostenlos hinzu. Anschließend werden 5 Euro fällig. Mit dieser Roaming-Option können Reisende ihren Red-Mobilfunkvertrag im Ausland genau so nutzen wie in Deutschland. Denn für Telefonie und Kurznachrichten stehen täglich bis zu 500 Min. und SMS sowie das gesamte Datenvolumen des Red-Tarifs zur Verfügung.

Allen Neukunden steht zudem der Musik-Streaming-Dienst Deezer drei Monate lang kostenlos zur Verfügung. Bis zum 25. Lebensjahr erhalten Kunden Deezer sogar über die gesamte Vertragslaufzeit kostenlos dazu. omit haben Kunden Zugriff auf 35 Millionen Songs.

Hier geht es zu Vodafone

Kategorie: iPhone

Tags:

7 Kommentare

  • Apfel

    Gerade am Bahnhof in Hannover gewesen. Vollen Ausschlag und 3G mit Vodafone. Trotzdem nur GPRS-Speed und das fast immer.

    Werde zu Telekom wechseln. Vodafone ist zurzeit das schwächste dt. Netz – zumindest dort, wo ich bin.

    25. Sep 2014 | 18:00 Uhr | Kommentieren
    • BZE1887

      Habe gestern ein Speedtest mit dem iPhone 6 im Netz der Telekom gemacht.
      138 MBit/s Down und 9.7 MBit/s Up lassen dir den Wechsel wohl leicht fallen.

      25. Sep 2014 | 18:18 Uhr | Kommentieren
      • Apfel

        Hört sich gut an. Mir reicht ja auch „normaler“ Speed. Aber wenn gar nix geht, dann machts kein Spaß.

        25. Sep 2014 | 22:00 Uhr | Kommentieren
        • BZE1887

          Bei der Telekom gibt es übrigens auch kein GPRS mehr bzw hab ich minimal EDGE.
          EDGE ist zwar auch nichts dolles aber immerhin schneller als GPRS (:

          16. Okt 2014 | 16:44 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    Also ohne subventioniertes Smartphone ist das echt beschiss. Wer nicht telefoniert und statt SMS nur Whatsapp und Co benutzt bezahlt hier für ne Internetflat 40 Euro im Monat, das doppelte gibt es im Telekom Netz schon für 20 Euro, die übrigen 20 kann man im Zweifel ja noch abtelefonieren, das reicht für über 4h, ich z.B. telefoniere nur 5 min pro Monat, aber muss für subventionierte Smartphones eine Flat kaufen, ohne Smartphone echt ein bescheidenes Angebot.

    Und der Empfang bei Vodafone ist in meinem Wohnort (250.000 Einwohner) der schlechteste von allen. LTE nur auf offenen Flächen, sonst immer relativ schlechtes HSPA oder 3G, teilweise aber auch kein Empfang. Mit der Telekom hatte ich selbst im Keller HSPA mit minimum 2 (von 5) Balken. Egal wie viel es mehr kostet, als nächstes wieder Telekom!

    25. Sep 2014 | 18:44 Uhr | Kommentieren
    • D.K.

      Verlgeich Red M mit Magenta Mobiel M: Beide 1,5GB LTE, FLat in Alle Netze.
      Vofafone 54,99: zzgl. 199€ Zuzahlung (Endpreis 229,89€)
      T-Mobile: 44,99€ zzgl 399€ Zuzahlung (Enpreis 429,89€)
      Beides iPhone 6 64gb Spacegrau

      Beides egalisiert sich von den Kosten, beide ziemlich hoch.
      Ausserdem ist LTE dafür vorgesehen nur in Ländlichen Regionen schnell zu sein und gerade jetzt wo der Boom dieser Technologie ist brauch man sich nicht wundern wenn es, gerade in großen Städten, relativ langsam ist. DIe Netzbetrieber kommen nicht mit dem Ausbau hinterher.

      26. Sep 2014 | 10:51 Uhr | Kommentieren
      • Eddi

        Was ist denn das für ein „Endpreis“? Bei 55 Euro Monatlich und 200 Euro Zuzahlung hat man nach 2 Jahren 1520 Euro bezahlt, bei 45 Monatlich und 400 Euro Zuzahlung sind es 1480 Euro. Ist das gleiche, aber wer keine SMS/Telefon braucht kann sich auch für 700 das Smartphone kaufen und für 20 Euro 3GB LTE im Telekom Netz bei Congstar, macht nach 2 Jahren 1180, das heißt man spart 300 Euro und hat 3 statt 1,5GB LTE. Für die 300 Euro kannst du auch ab und zu telefonieren, es ist trotzdem das bessere Angebot.
        Wenn es schon kein LTE in der Stadt gibt (dürfen die Provider ja auch noch gar nicht ausbauen) dann aber wenigstens HSPA. So hat man bei Vodafone überall tolles Internet, außer in Städten wo die meisten Menschen leben. HSPA auszubauen wurde den Providern nicht verboten, stattdessen züngeln hier 3 LTE Spots vom Land in die Stadt, die natürlich ewig langsam sind weil es langwellige 800MHz Spots sind mit wahrscheinlich 5-Stelligen Userzahlen.

        26. Sep 2014 | 15:05 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen