2015: Apple wird 25 Prozent aller produzierten RAM-Bausteine benötigen

| 8:45 Uhr | 3 Kommentare

Nach einem Bericht der taiwanischen Marktforschungsfirma Trendforce wird Apple 2015 ein ganzes Viertel des weltweit produzierten DRAM verwenden. Die Kapazitäten reichen momentan von einem Gigabyte RAM für die iPhones und iPads bis hin zu 16 GB in den höherwertigen Macs (Standardkonfiguration).

ram

Apple benötigt massenweise RAM

Die RAM-Speicherkapazität ist ein essenzieller Bestandteil jeden mobilen Gerätes und Rechners und für die Geschwindigkeit der Datenverarbeitung maßgeblich. Apple ist traditionell eher sparsam, was den Einsatz größerer RAM-Komponenten in seinen iOS-Geräten betrifft. Das liegt vor allem an dem starken Stromverbrauch, den die Teile beanspruchen. Apple stimmt stattdessen die Hardware- und Software so ab, dass das Unternehmen mit verhältnismäßig wenig RAM auskommt.

Vom zukünftigen iPad Air heißt es aber, Apple wird die Größe von einem auf zwei Gigabyte anheben. Das neue iPad Air soll im kommenden Monat herauskommen und wird durch die Aufrüstung auf 2 GB RAM mit den meisten Android-Geräten gleichziehen.

Sollte Apple mit den übrigen iOS-Geräten ähnlich verfahren, dann liegt der Grund dafür, dass der Konzern 25 Prozent der global verfügbaren RAM-Bausteine abnehmen wird, fast schon auf der Hand. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

3 Kommentare

  • Bluelake09

    Den macpro gibts mit 64 gb, 16 wär ne mickrige Grenze

    27. Sep 2014 | 9:18 Uhr | Kommentieren
    • Eddi

      Für Photoshop reicht auch das 😀 Muss ja nicht jeder Filme damit schneiden, dann ist mehr natürlich schön.

      27. Sep 2014 | 9:30 Uhr | Kommentieren
  • Holger

    …. Wenn man sich die Gesamtabsätze anschaut (Mac, ipad, ipod, iphone etc. UND PC, andere Smartphone, andere Tablett sowie Zubehöre/Erweiterungen etc.) dann halte ich 25% vom Weltmarkt schlicht für quatsch.

    Obwohl Apple einer der reichsten Konzerne ist (weltweit) – der Hardwareanteil ist zu gering.

    28. Sep 2014 | 12:24 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen