Apple lässt wieder HealthKit-Apps im iOS App Store zu

| 9:34 Uhr | 2 Kommentare

Kurz vor der Einführung von iOS 8 hatte Apple alle HealthKit-Apps aus dem iOS App Store entfernt. Der Grund lag an einem internen Softwarefehler, den der Konzern bis Monatsende behoben haben wollte.

ios8healthapp

Dieses Ziel ist mit der Freigabe iOS 8.0.2 nun erreicht zu sein. Laut 9to5Mac lässt Apple die Apps mit HealthKit-Features wieder im iOS App Store zu, die Angebote werden sich also bald in rauer Menge häufen – so könnte man hoffen.

Zuerst mit dabei: FitPort

Zu den ersten nun wieder im Store verfügbaren Apps zählt FitPort. Das Programm bietet sich als Begeleiter zu Apples Health-App. Es hat ein Fitness Dashboard, das dem Nutzer einen Überblick über eine Vielzahl von Gesundheits- und Fitness-Statistiken gibt. Es greift dabei einerseits auf die Datenbank mit den Gesundheitsdaten zurück, erlaubt es aber auch, eigene Daten manuell einzugeben.

Erst das zweite iOS-Update bringt die Lösung

Nach dem Bekanntwerden des Health-Softwareproblems in iOS 8 hatte Apple ein Update angekündigt. iOS 8.0.1 musste aber dann wegen Problemen mit der Funkverbindung und dem Touch ID Sensor in iPhone 6 und 6 Plus wieder zurückgezogen werden, sodass das der HealtKit-Fix erst mit dem nächsten Update erschien: iOS 8.0.2 kam am Donnerstag heraus.

2 Kommentare

  • Marc

    Welche gibt es denn bereits, bzw. von welchen ist es euch bekannt? Habe im netz bis jetzt nur 4 gefunden

    27. Sep 2014 | 13:02 Uhr | Kommentieren
  • silversnake

    MyFittnesPal ist nun auch dabei.
    Funktioniert super!

    27. Sep 2014 | 15:21 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.