iPhone 6: Starke Nachfrage sorgt für Neueinstellungen bei Foxconn

| 8:49 Uhr | 0 Kommentare

Wie DigiTimes berichtet, hat der iPhone-Hersteller Foxconn in seinen Manufakturen in Shenzhen und Zhengzhou die Belegschaft durch zusätzliches Personal aufgestockt. Die hohe Nachfrage nach dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus sind die Ursache.

foxconn-iphone_production

Dem Apple-Zulieferer scheint es dabei nicht so gut wie früher zu gelingen, seine Nachfrage nach Arbeitskräften rechtzeitig zu decken. Ein Grund dafür wurde nicht angegeben.

In diesem Jahr sind die Forderungen Apples an Foxconn besonders hoch. In 115 Ländern sollen die neuen iPhones noch bis zum Jahresende angeboten werden. Dazu hatte Foxconn bereits im Sommer 100.000 zusätzliche Arbeiter eingestellt.

Das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus waren am 19. September in einer Reihe von Ländern an den Verkaufsstart gegangen. In der darauf folgenden Woche hatte sich deren Zahl bereits erhöht. Doch die Nachfrage übersteigt bereits das Angebot, sodass nicht jeder, der zum Kauf eines iPhones aufbricht, auch garantiert zufriedengestellt werden kann.

Die Lieferzeiten des iPhone 6 ohne Vertrag bzw. iPhone 6 Plus ohne Vertrag über den Apple Online Store variiert von Modell zu Modell. Während das iPhone 6 halbwegs schnell geliefert werden kann. Müssen Kunden auf das iPhone 6 Plus bis zu 4 Wochen warten. Beim iPhone 6 (Plus) mit Vertrag ist es ähnlich. Im Kürzlich sind wir bereits auf die iPhone 6 Lieferzeiten eingegangen und konnten dabei feststellen, dass über die Mobilfunkprovider vereinzelte Geräte sogar sofort lieferbar sind.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen