iPhone 6 Plus verkauft sich besser als iPhone 6

| 9:22 Uhr | 8 Kommentare

Seit dem 19. September sind iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Handel. Ihr könnt die Geräte mit Vertragsbindung über die Mobilfunkprovider oder ohne Vertrag über Apple beziehen. Bereits einen Tag nach dem Verkaufsstart haben wir ein erstes Resümee gezogen und es zeigte sich, dass deutlich mehr iPhone 6 als iPhone 6 Plus in Gebrauch waren. Während das iPhone 6 Plus nur für 0,5 Prozent aller iPhones verantwortlich war, kam das iPhone 6 auf ca. 3,5 Prozent.

iphone6_6_plus_slider

Schon damals haben wir die Frage in den Raum geworfen, ob diese Verbreitung die tatsächlichen iPhone 6 Bestellungen wiederspiegelt oder die Zahlen durch eine mögliche Beschränkung bei der Ausliefermenge des iPhone 6 Plus verfälscht wird.

Ein Blick in den Apple Online Store zeigt, dass Apple alle neun iPhone 6 Modelle in 7 bis 10 Tagen zum Kunden bringt. Beim iPhone 6 Plus heißt es für alle Farben und Speichergrößen „Versandfertig in 3 bis 4 Wochen“. Kann Apple das iPhone 6 in deutlich größeren Mengen produzieren oder ist die Nachfrage des iPhone 6 Plus unerwartet hoch?

Der Branchendienst Digitimes will nun aus Zulieferkreisen erfahren haben, dass das iPhone 6 Plus für 60 Prozent aller Verkäufe der neuen iPhone-Generation verantwortlich ist. Weiter heißt es in dem Bericht, dass Foxconn für die iPhone 6 Plus Produktion verantwortlich zeichnet, während sich Pegatron um das iPhone 6 kümmert. Zunächst sollen beide Geräte in ähnlichen Mengen produziert worden sein. Aufgrund der hohen Nachfrage soll Foxconn jedoch mittlerweile mehr Aufträge für das iPhone 6 Plus erhalten haben.

Wir können uns gut vorstellen, dass die gößeren Displaygrößen insbesondere in Asien sehr stark gefragt sind. In Japan ist das iPhone 6 (Plus) bereits auf dem Markt. In China fällt der Startschuss am 17. Oktober. Allein in sechs Stunden wurden in China 2 Millionen iPhone 6 (Plus) Vorbestellungen entgegen genommen. Gut möglich, dass durch den Verkaufsstart in China das Verhältnis zugunsten des iPhone 6 Plus kippt.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

8 Kommentare

  • Josef

    Schon auf die Idee gekommen, dass Apple nicht exakt gleich viele iPhone 6 und iPhone 6 Plus produziert? Die Produktionsmengen werden sicherlich anhand von Marktforschungsergebnissen ausgelegt worden sein, was die unterschiedlichen Versandzeiten erklärt…

    04. Okt 2014 | 9:40 Uhr | Kommentieren
  • Rob

    @Josef

    Das sehe ich genauso.
    Desweiteren ist bereits schon sehr früh in Gerüchten kolportiert worden, dass das iPhone 6 in kleineren Stückzahlen produziert wird.

    Ich denke, dass an den Gerüchten zu Verzögerungen zum iPhone 6 Plus schon etwas dran war.

    Das bewahrheitet sich jetzt einfach und keiner mag sich nicht mehr daran erinnern.

    (Sicher aber nicht an den Erklärungen: Produktionsprobleme – das sind ständig wiederholte Märchen in meinen Augen. Wer „ständig“ Produktionsprobleme hat, meldet aus betriebswirtschaftlicher Sicht bald Insolvenz an)

    04. Okt 2014 | 10:25 Uhr | Kommentieren
  • Werner

    Und wieder ein ultraschlauer Post auf Macerkopf. Ich muss diese Seite echt aus meinem RSS Feed rausnehmen, sonst kauf ich mir am Ende noch jeden Morgen eine BILD…

    Wollte ursprünglich schreiben, das liegt nur an den vielen Bend-Tests. Könnte auch sein, dass Apple es still zurückzieht und verbessert nachproduziert. Glaub ich aber nicht, die ziehen das durch.

    04. Okt 2014 | 10:29 Uhr | Kommentieren
  • Torsten

    Nach anfänglichen Überlegungen mein 6+ doch noch in ein 6 er zu tauschen, bin ich nun überzeugt, dass 6+ ist für mich das bessere Gerät…

    04. Okt 2014 | 11:45 Uhr | Kommentieren
  • Elina

    Ich finde auch dass iPhone 6 plus für mich das besste gerät ist. Es hat ein super HD und retina display und auch sehr großes display. Für mich immer noch top gerät.

    04. Okt 2014 | 12:08 Uhr | Kommentieren
  • also ich habe das iphone 6 plus mit der post bekommen und gleich wieder zurück geschickt! zu unhandlich und viel zu gross. nehme das iphone 6.

    04. Okt 2014 | 15:20 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    Ob 6 oder 6+ ist doch egal,
    Hauptsache ein iPhone.
    Die Verteilung sehe ich aber
    auf keinem Fall so das das
    iPhone6+ sich stärker verkauft
    als das kleinere Modell .
    Höchstens 65 : 35 aber nicht mehr.

    04. Okt 2014 | 18:51 Uhr | Kommentieren
  • Walli

    Soll ja jeder kaufen was er möchte und ich freue mich über jeden, der mit seinem Smartphone glücklich ist. Ich habe beide Versionen jetzt mal in der Hand gehabt, etwas rumprobiert und gefühlt. Mein Fazit: das 6+ ist definitv für mich zu groß, Das passt weder angenehm in die Hosentasche, noch gut in meine Hand. Damit telefonieren möchte ich fast schon gar nicht. Was das 6er (4,7 Zoll) angeht muss ich sagen: extrem hart an der Grenze, für mich eigentlich schon fast zu groß und unhandlich. Das 6S wird dann zwar sicherlich wegen der Vertragsverlängerung geholt aber so richtig glücklich wäre ich erst, wenn Apple als dritte Kategorie wieder eine 4 Zoll Variante einführt – wegen mir auch als iPhone Classic oder Mini. Ich brauche auch nicht immer die neusten Innovationen darauf, mir wäre es wichtig dass die Software sauber und schnell läuft. TouchID rein und Apple Pay. Die Kamera finde ich bei dem iPhone 5S schon top. Lieber ein solides Gerät, welches optisch was her hält und über viele Jahre mit Updates versorgt wird als immer neuere, größere Phones, mit denen ich gar nicht mehr umgehen möchte.

    05. Okt 2014 | 16:55 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen