Apple sucht Karten-Entwickler: Crowdsourcing, Siri, Passbook

| 14:42 Uhr | 0 Kommentare

Über den holprigen Apple-Karten Start im Jahr 2012 haben wir bereits mehrfach berichtet. Als Apple eine eigene Karten-App in iOS 6 implementierte und Google Maps rausschmiss, war das eigene System schlichtweg noch nicht ausgereift. In den letzten zwei Jahren hat Apple allerdings viele Maßnahmen ergriffen, um die Applikation zu verbessern.

maps_transit

Bereits seit längerem heißt es, dass Apple die eigene Karten App mit Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln bestücken möchte. Wann dies allerdings umgesetzt wird, bleibt abzuwarten. Neben den öffentlichen Verkehrsmitteln arbeitet der Hersteller allerdings noch an weiteren Fronten.

Apple will seine Anwender im Hinblick auf das Erkennen von Fehlern intensiver einbinden. Per „Crowdsourcing“ kann dies deutlich besser abgewickelt werden, als durch ein kleines Apple Entwickler-Team. Allerdings muss jedoch gewährleistet sein, dass die Hinweise der Anwender entsprechend zeitnah abgearbeitet werden. Der Button „Problem melden“ innerhalb der Karten-App soll neu definiert werden.

As an engineer working on Maps Community, your primary responsibility will be high-level UI development and architecture of the „Report a Problem“ feature of the Maps application, and you will work closely with designers and engineers across the company to add new features and build the very best crowd-sourcing experience. You’ll also be working on the frameworks and plugins that enable Maps to integrate deeply and seamlessly with parts of the system such as Siri and Passbook, to extend and enhance the feedback experience.

Siri und Passbook sollen verstärkt zum Einsatz kommen, um Rückmeldungen seitens der Nutzer zu verbessern. Darüberhinaus hat Apple in den letzten Jahren bereits verschiedene kartenspezifische Unternehmen übernommen. Nun geht es darum, die gekauften Technologien und Features in die App zu integrieren. Embark, Hopstop und WifiSlam dienen hier als Beispiele. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen