iPad Air 2 ist da: A8X-Chip, Touch ID, dünner und leisungsstärker

| 20:52 Uhr | 12 Kommentare

iPad Air 2 ist da und kann in Kürze über den Apple Online Store bestellt werden. Apple hat soeben erwartungsgemäß das neue iPad Air 2 vorgestellt. Die zweite iPad Air Generation stellt dasdünnste und leistungsstärkste iPad dar, das es jemals gab. Es ist gerade mal 6,1mm dünn, wiegt weniger als 469g, besitzt denneuen A8X-Chip bietet dabei ein verbessertes Retina Display. Auch der Fingerabdrucksensor Touch ID sowie ein verbessertes Kamerasystem sind an Bord. Zudem hat Apple mit Gold eine neue Farboption eingeführt. Zukünftig ist das iPad Air 2 in den Speichergrößen 16GB, 64GB und 128GB erhältlich.

ipad_air_2_drei_farben

„iPad ist ein magisches Stück Glas mit mehr als 675.000 speziell dafür entwickelten Apps und es ist dünn und leicht genug, um es den ganzen Tag bequem in der Hand zu halten. Das neue iPad Air 2 ist vollgepackt mit erstaunlichen neuen Innovationen, wiegt weniger als 469 Gramm und mit nur 6,1mm das dünnste Tablet der Welt,“ sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. „iPad Air 2 hat ein neues Retina Display mit antireflektierender Beschichtung, einen A8X Chip der 2. Generation mit 64-Bit, komplett neue iSight und FaceTime HD Kameras, schnelleres WLAN und LTE und beinhaltet den revolutionären Touch ID Fingerabdruck-Sensor.“

iPad Air 2 vorgestellt

iPad Air 2 wird vom neuen A8X-Chip befeuert, der eine um 40 Prozent schnellere CPU-Leistung und eine um 2,5 Mal höhere Grafikleistung ermöglicht als die erste iPad Air Generation. Gleichzeitig hat es Apple geschafft, die Akkulaufzeit bei 10 Stunden zu behalten. Im Zusammenspiel mit Metal, der neuen Grafik-Technologie in iOS 8, ermöglicht der A8X Chip realistische visuelle Effekte, die mit den am weitest entwickelten Spielekonsolen vergleichbar sind. Darüberhinaus verfügt das iPad Air 2, genau wie iPhone 6 und iPhone 6 Plus, über den M8 Motion Coprozessor, er die Bewegungsdaten des Beschleunigungssensors, Gyrosensors, Kompasses und des vollständig neuen Barometers, welches den Luftdruck und die relative Höhe misst, sammelt.

Touch ID, im vergangenen Jahr mit dem iPhone 5S eingeführt, ist ebenso verbaut. Damit lässt sich das Gerät entsperren und Online per Apple Pay einkaufen.

Auch das Kamerasystem hat Apple verbessert. Der Hersteller aus Cupertino setzt auf einen neuen 8MP Chip, Panoramafotos mit 43MP, 1080p Videos, Zeitraffervideos, Zeitlupenvideos und den Burst-Modus. Bei der FaceTime Kamera gibt es ebenso Verbesserungen.

Apple setzt zudem beim iPad Air 2 auf 802.11ac WiFi mit MIMO-Technologie für die 2,8-fache Wi-Fi-Geschwindigkeit des iPad Air und mit Geschwindigkeiten von bis zu 866 Mbit/s. Der neue LTE Chip unterstützt mehr Frequenzen und eine Geschwindigkeit von bis zu 150MBit/s.

Preis & Verfügbarkeit

iPad Air 2 gibt es in den Farben gold, silber und spacegrau. Anwender in 29 Ländern, darunter Deutschland, Belgien, Italien, USA, Österreich, Schweiz und Spanien können das neue iPad ab dem morgigen Freitag (17. Oktober) vorbestellen.

iPad Air 2 Wi-Fi-Modelle werden für 489 Euro als 16GB-Modell, für 589 Euro als 64GB-Modell und für 689 Euro als 128GB-Modell erhältlich sein. iPad Air 2 Wi-Fi + Cellular-Modelle werden für 609 Euro als 16GB-Modell, für 709 Euro als 64GB-Modell und für 809 Euro als 128GB-Modell erhältlich sein.

Hier findet ihr das iPad Air 2 im Apple Online Store

Kategorie: iPad

Tags:

12 Kommentare

  • punktuinus

    Wann kann man es vorbestellen…also wie viel Uhr??????

    16. Okt 2014 | 20:53 Uhr | Kommentieren
  • Benjamin

    Bin mal gespannt, wann die ersten Vollpfosten im Netz auftauchen, die das neue iPad verbiegen… -.-

    16. Okt 2014 | 20:59 Uhr | Kommentieren
  • Marc

    Ich habe nichts erwartet vom neuen ipad und bin nicht enttäuscht. 😉 das ist für mich nichts neues. Da bleibe ich bei meinem Air. iMac Retina ist natürlich stark aber $$$$

    16. Okt 2014 | 21:02 Uhr | Kommentieren
  • punktuinus

    dann heisst es bend-air…haha bendair

    16. Okt 2014 | 21:08 Uhr | Kommentieren
  • Stefan

    Also die ganze Geschichte mit dem Biegen finde ich total lächerlich.

    Aber nun mal zum iPad:
    Ich finde es ein gelungenes Update.
    Dass kein neues Design kommt war klar – und technologisch hat Apple echt was geleistet (klar es ginge mehr aber man kann ja nicht alles erwarten). Und im Zusammenspiel mit der Software ist das iPad echt stark.

    Was mir auffällt ist, dass der Stummschalter fehlt. In den gestern aufgetauchten Dokumenten war dieser noch da – was ist damit ?

    16. Okt 2014 | 21:13 Uhr | Kommentieren
    • Andreas

      @Stefan,

      in den gestern geleakten Docs war auch dieser beim Air 2 nicht zu sehen.

      16. Okt 2014 | 21:24 Uhr | Kommentieren
  • joe

    Das ipad mini retina 3 ist dafür sehr schwach!
    Kein A8X (bleibt auf A7), keine Antireflexionsschicht, genauso dick wie vorher. Hat lediglich den Fingerprint bekommen… Schade

    16. Okt 2014 | 21:23 Uhr | Kommentieren
    • Tom

      dafür gibt es das Mini2 jetzt ab 289€, weiter ohne Fingerprint

      16. Okt 2014 | 21:42 Uhr | Kommentieren
  • Jörg

    Gott sei Dank, ich kann es doch kaufen, denn es gibt keine peinliche Antennen -Malerei ala iphone6 und besonders: keine herausstehende Kamera!!! Freude! Werde früh, wenn’sgeht, das Goldene bestellen, super passend zum iPhone 5s, natürlich im coolen Design(Stichwort:integrierte Kamera!)

    16. Okt 2014 | 21:40 Uhr | Kommentieren
  • Tonicool

    Weiß man denn schon ab wieviel Uhr ne Vorbestellung möglich ist?

    16. Okt 2014 | 23:03 Uhr | Kommentieren
    • Jörg

      Würde ich auch gerne wissen!

      16. Okt 2014 | 23:45 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen