Apple und Nike arbeiten an neuen Wearables

| 17:02 Uhr | 1 Kommentar

Im April dieses Jahres gab Nike überraschend bekannt, dass das Unternehmen die FuelBand Entwicklung einstellen wird. Schnell stellte sich die Frage, warum das Nike+ FuelBand nicht mehr fortgeführt wird, obwohl das Unternehmen erst wenige Monate zuvor das Nike+ FuelBand SE vorgestellt hatte. Schon vor der Einstellung konnte Apple mit Jay Blahnik einen Experten von Nike abwerben, nach der Bekanntgabe wechselten weitere FuelBand Entwickler zu Apple.

nike_fuelband_se

Apple und Nike verbindet eine lange Freundschaft. Tim Cook sitzt beispielsweise im Nike Aufsichtsrat und bei Nike+ kooperieren beide Unternehmen ebenso seit Jahren.

“Technologically we can do things together that we couldn’t do independently,” Parker said. “So yeah, that’s part of our plan, to expand the whole digital frontier in terms of wearables, and go from what we say is tens of millions of users – right now there’s 25 million Nike+ users – to hundreds of millions.”

Warum entschied sich Nike für die Einstellung der FuelBand-Hardware Entwicklung? Möglicherweise wurde die FuelBand eingestellt, um gemeinsam mit Apple neue Wearables zu entwickeln. In einem Interview mit Blomberg deutet Nike CEO Mark Parker (ab 09:45 Minuten) an, dass Apple und Nike gemeinsam an neuen Wearables arbeiten. Dabei sollen diese enger mit bereits verfügbaren Wearables zusammmenarbeiten.

Viel mehr erfahren wir nicht vom Nike CEO und so kann nur spekuliert werden, an welchen Neuheiten Apple und Nike arbeiten. Für Apple Watch dürfte der Sporthersteller in jedem Fall eine eigene App anbieten, davon sind wir überzeugt. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • Alexander

    Ich schlage den Artikel für den Pulitzerpreis vor. Investigativer geht es nicht mehr, ein Fülle an Infos und Neuigkeiten.

    23. Okt 2014 | 19:09 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen