Telegram Messenger 2.7: Update bringt Selbstzerstörung für Fotos und Videos

| 14:12 Uhr | 5 Kommentare

Im Laufe des heutigen Tages haben die Entwickler des Telegram Messengers ihrer App eine umfangreiche Aktualisierung spendiert. Der Telegram Messenger kann ab sofort in Programmversion 2.7 heruntergeladen werden.

telegram27

Telegram Messenger Update auf 2.7

Die neue koreanische Sprachunterstützung dürfte hierzulande nur wenige Anwender ansprechen, dafür sind die weiteren Neuerungen deutlich interessanter. Der Telegram Messenger unterstützt ab sofort Benutzernamen. In den Einstellungen könnt ihr euren Benutzernamen auswählen. Zudem könnt ihr andere Kontakte mittels Benutzername suchen. So muss nicht zwangsläufig die eigene Handynummer weitergegeben werden, um einen Kontakt zu finden.

Zudem könnt ihr in geheimen Chats einen flexiblen Timer einrichten, damit Nachrichten sowohl beim Absender als auch beim Empfänger gelöscht werden. Mit dem „Tippen & Halten“ Modus für Fotos und Videos gibt es ebenso einen kurzem Selbstzerstörungstimer.

Sollte euer Chatpartner im geheimen Chat einen Screenshot anfertigen, so könnt ihr dies zwar nicht verhindern, aber immerhin informiert euch der Telegram Messenger nun, dass ein Screenshot angefertigt wurde.

Zu guter Letzt werden die Stati eures Gegenübers nun besser aufgeschlüsselt und es heißt nicht mehr nur „tippt“. Stattdessen gibt es noch „nimmt Audio auf“, „schickt ein Foto“, „schickt ein Video“ und „schickt eine Datei“.

Der Telegram Messenger 2.7 ist 12,6MB groß, verlangt nach iOS 6.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Kategorie: App Store

Tags:

5 Kommentare

  • Eddi

    Ganz nette Features. Imho ist Telegram der beste Messenger zur Zeit. Threema ist sicherer, kann aber deutlich weniger und WhatsApp ist vergleichsweise unsicher, langsam, undurchsichtig und kann auch weniger als Telegram. Bei allen Messengern wünsche ich mir aber eine ganz wichtige Funktion: Umfragen in Gruppenchats. Ich denke viele benutzen mittlerweile Gruppenchats für Schule, Uni, Arbeit, oder einfach zum Spaß und bei vielen gibt es das Problem Termine zu finden, oder Orte, oder Geburtstagsgeschenke, oder oder… eine Umfragefunktion wär so wunderbar um all diese Probleme nicht auf doodle o.ä. auslagern zu müssen. Also wer sich das auch wünscht bitte den Support anschreiben, irgendwann machen sie es 😉

    23. Okt 2014 | 14:24 Uhr | Kommentieren
    • Amurtiger V

      Wenn ich mich recht erinnere dann ist Telegram dieser russische Messenger. Wurde damals als rauskam, dass Facebook Whatsapp übernimmt neben Threema oft als gute Alternative genannt.

      Mich würde ja mal interessieren was Telegramm denn mehr zu bieten hat als Whatsapp ? Vielleicht kannst Du uns ja mal aufklären.

      Was mich skeptisch werden lässt ist jedoch: Telegram wirbt mit „100% Kostenlos & ohne Werbung“ ! Und wie finanzieren die sich ?? Hast Du darüber Infos ? Ich befürchte eher entweder machen Sie es wie Google oder sponsored by Putin .

      P.S. Whatsapp ist langsam. Okay. Wie bezeichnest Du dann Threema ? Super langsam ?

      23. Okt 2014 | 23:25 Uhr | Kommentieren
      • Eddi

        Zuerst einmal: Ich benutze (gezwungener Maßen) alle Programme. In der Familie wird besonderer Wert auf Sicherheit gelegt (Threema), viele wollen nicht wechseln (WhatsApp) und viele haben sich damals innerhalb der ersten 24h nach der WhatsApp übernahme für Telegram entschieden. Telegram kann soweit ich das sehe alles was Whatsapp auch kann. Zusätzlich gibt es verschlüsselte Chats, jetzt auch mit neuen Funktionen, wenn das alles wie versprochen funktioniert ein SIcherheitsgewinn. Dazu sind größere Gruppenchats möglich und das ganze ist Cloudbasiert und Plattformunabhängig. Gerne sitze ich am MacBook und schreibe darüber per Telegram, das funktioniert perfekt.
        Telegram wird von einem recht vermögenden Russen unterhalten, wie lange er das noch macht sei dahin gestellt, aber der Traffic ist jetzt nicht so riesig, dass es sich nicht jemand mit genug Geld leisten könnte. WhatsApp war auch 3 Jahre kostenlos und wirklich viel wird jetzt auch nicht eingenommen. Ich glaube kaum, dass Daten weiterverkauft werden und Putin hat kein Interesse an Cyber Spionage, vor allem weil solche Chats kaum Informationsgehalt bieten. Putin ist der mächtigste Mann der Welt (im Gegensatz zu Obama kann er völlig frei entscheiden).
        Telegram ist langsamer weil es einfach weniger Server gibt, das ganze verschlüsselt werden muss und die Server auch nicht sehr stabil laufen, es gibt sehr oft Ausfälle im Vergleich zu den anderen. Auch WhatsApp hat öfter Ausfälle, dafür mehr Server. Telegram verschickt die Daten über kürzere Wege und fällt, wenn überhaupt, nur in relativ kleinen Gebieten aus. Beim einzigen Ausfall vor kurzem gab es sogar in Deutschland unterschiede, was auf eine hohe Serverdichte schließen lässt.

        24. Okt 2014 | 2:29 Uhr | Kommentieren
  • spaceball

    Status. Wohl einer der häufigsten Vertipper der EDV: Stati gibt es nicht. Der Plural von Status ist und bleibt Status, auch wenn es keinem schmeckt…

    23. Okt 2014 | 16:34 Uhr | Kommentieren
  • Captka

    Richtig! Ich sage nur: U-Deklination

    23. Okt 2014 | 20:29 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen