iFixit zerlegt das iPad mini 3

| 20:06 Uhr | 0 Kommentare

ipad_mini3_ifixit1

Nach einem Apple Produktstart zerlegen die Reparaturspezialisten von iFixit jeweils die neuen Geräte. In der vergangenen Woche hat Apple neben dem Retina iMac und Mac minin 2014 auch das neue iPad Air 2 sowie das iPad mini 3 vorgestellt. Reichlich arbeit für iFixit. Nachdem der iMac mit Retina Display, der neue Mac mini 2014 sowie das iPad Air 2 auseinandergeschraubt wurde, folgt nun mit dem iPad mini 3 das vierte und letzte Gerät der Produktneuvorstellung.

ipad_mini3_ifixit2

Rein äußerlich bietet das iPad mini 3 im Vergleich zum Vorgängermodell nur wenige Neuerungen. Genau genommen sind es zwei. Apple verbaut mit Touch ID einen Fingerabdrucksensor und bietet zusätzlich die goldene Farbvariante an.

ipad_mini3_ifixit3

Auch unter der Haube gibt es nur wenige Veränderungen, da Apple auf die gleichen Komponenten setzt, wie beim iPad mini 2. Apple setzt weiterhin auf Kleber, um Display und Gehäuse zusammen zu halten. Aber auch beim Homebutton sowie integrierten Touch ID Fingerabdrucksensor kommt Kleber zum Einsatz und klebt diesen am Frontpanel fest. Für die Reparatur ein aufwendiger Prozess, das Gerät zu öffnen und die einzelnen Komponenten auszubauen. Interessanterweise ist auch beim iPad mini 3 ein NFC-Chip verbaut, eine Antenne jedoch nicht. Wir gehen daher davon aus, dass der Chip als Sicherheitselement für Apple Pay dient. Per Touch ID lassen sich mit dem iPad mini 3 Online-Einkäufe tätigen.

 

Genau wie beim Vorgänger vergibt iFixit 2 von 10 Punkten für die Leichtigkeit der Reparatur. (via iFixit)

Kategorie: iPad

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen