WhatsApp: Sprachtelefonie kommt erst 2015

| 19:21 Uhr | 12 Kommentare

Viele WhatsApp-Nutzer warten dieser Tage auf das iPhone 6 & iPhone 6 Plus Update für WhatsApp. Für uns ist es nicht verständlich, wie der Messenger-Dienst, der mittlerweile zu Facebook gehört, so lange benötigt, um die passende Aktualisierung bereit zu stellen. Doch nicht nur bei diesem WhatsApp Update scheint es zu Verzögerungen zu kommen, auch beim nächsten großen Update inkl. Sprachtelefonie läuft es schleppender als ursprünglich gedacht.

jan_koum_code_mobile_2014

Noch im Februar dieses Jahres kündigte WhatsApp CEO Jan Koum an, dass im zweiten Quartal 2014 der WhatsApp Messenger mit einer Sprachtelefonie angereichert werden soll. mit diesem können Anwender untereinander kostenlos übers Internet telefonieren. Damit möchte WhatsApp mit Skype, Viper und Co. konkurrieren.

Während der aktuell stattfindenden Code/Mobile Konferenz, bei der auch Apple VP Greg Joswiak Gast war, gab Koum an, dass sich VoIP für WhatsApp bis Anfang 2015 verzögere. Die Entwicklung einer vernünftigen VoIP Umsetzung sei schwierig und das Entwicklungs-Team sieht sich mit einer Vielzahl an technischen Herausforderungen konfrontiert. Diese Probleme müssten zunächst gemeistert werden, bis die WhatsApp Sprachteleofnie den über 600 Millionen monatlich aktiven Nutzern zur Verfügung gestellt wird.

Ein Problem sei z.B. dass WhatsApp nicht Zugriff auf alle Mikrofone eines Smartphones habe, Dies mache die Geräuschunterdrückung schwierig. Zudem arbeite WhatsApp daran, auch in schlecht mit Mobilfunk versorgten Bereichen (GPRS, Edge) eine vernünftige Sprachqualität anzubieten.

Koum hofft, dass WhatsApp in den kommenden Jahren auf 1 Milliarden Nutzer anwachsen kann. Der Service soll auch weiterhin werbefrei sein und mit einer Jahresgebühr von 1 Dollar zur Verfügung stehen.

WhatsApp wurde für 19 Milliarden Dollar von Facebook übernommen, doch derzeit ist es für das soziale Netzwerk ein reines Verlustgeschäft. Aus dem aktuellen Facebook-Geschäftsbericht geht hervor, dass WhatsApp in der ersten Jahreshälfte 2014 bei einem Umsatz von 15 Millionen Dollar satte 230 Millionen Verlust eingefahren hat, so das WSJ. Kurzfristig ist es Facebook CEO Mark Zuckerberg noch egal, dass WhatsApp kein Geld verdient, früher oder später wird er es jedoch wollen.

Kategorie: App Store

Tags:

12 Kommentare

  • GreeneyeS

    Früher oder später wird WA wie FB voll mit Werbung sein. Verluste kann sich niemand leisten.
    Bin froh dass ich weder WA noch FB nutze.
    Threema hat längst die iPhone 6 (plus) Displayanpassung und WA User heulen in verschiedenen Foren dass WA noch nichts getan hat.
    Und was die Sicherheit betrifft… Die Antwort lautet: Threema!

    29. Okt 2014 | 19:54 Uhr | Kommentieren
    • Eddi

      Also, WhatsApp nimmt 1 USD pro Jahr ein und macht Miese. Threema kostet einmalig 1,79 Euro und soll dein Leben lang dafür funktionieren und weiterentwickelt werden? 😀 Wenn WhatsApp 600 Millionen User hat die 600 Mio USD einbringen und trotzdem 460 Mio (2×230 pro Halbjahr) Verlust macht, dann sind das reale kosten von fast 2 USD pro Jahr und Nutzer. Das hieße Threema müsste den einmaligen Betrag jedes Jahr einfordern. Früher oder später wird da auch was passieren, WhatsApp hat einen Mutterkonzern mit riesigen Einnahmequellen, Threema hat Threema sonst nichts.

      30. Okt 2014 | 3:54 Uhr | Kommentieren
  • Thomas

    Ich sehe das auch so das früher oder später WhatsApp voll mit werbung sein wird! Ich meine am anfang hats auch nix gekostet… Dann hat man gemerkt, die leite nehmens auch wenn sie zahlen! Ich sehe das anders! Whatsapp verlangt geld von mir, ok nicht viel… Aber dann sollen gefälligst mal gescheide updates her!
    Und warum kann man bis heute damit nicht telefonieren wenn das logo winen telefonapparat zeigt? Ich lach mich tod

    29. Okt 2014 | 20:22 Uhr | Kommentieren
  • Daniel

    „das Entwickler Team Arbeit hart darn “ . Was sind das für Entwickler die keine Anpassung für das iPhone schaffen ?!? . Die habe alle bestimmt schule und dürfen nur 2 Stunden coden in der Woche xD . Ich tippe mal das dass Update im Dezember kommt wie bei ios 7 ………

    29. Okt 2014 | 20:23 Uhr | Kommentieren
  • Micha

    Und der Facebook Messenger hat heute schon wieder ein Update bekommen. Wehe dem, der böses dabei denkt!

    29. Okt 2014 | 21:09 Uhr | Kommentieren
    • Eddi

      Die spielen jeden Monat Updates ein damit die Leute denken die Software wird immer weiter verbessert und damit die Bewertungen der „aktuellen Version“ nicht auf 1 Stern stehen bleibt. Blöd nur, dass trotzdem jede neue Version schlecht bewertet wird 😀

      30. Okt 2014 | 12:19 Uhr | Kommentieren
  • silversnake

    Die sollen endlich mal n Update rausbringen fürs iPhone 6 und iOS 8. -.-

    29. Okt 2014 | 21:15 Uhr | Kommentieren
  • Tim

    Holt euch Telegram… ist genauso gut verschlüsselt wie Trema und das Besondere ist man kann es auch auf allen Computern, iPad etc. nutzen!

    29. Okt 2014 | 22:25 Uhr | Kommentieren
    • Eddi

      Genau so gut verschlüsselt ist nichts, aber auf jeden Fall besser als WhatsApp und im grunde auch ausreichend. Find ich aber auch sehr schön, dass es am Mac läuft, funktioniert super und zum Glück sind über 90% meiner Kontakte auch bei Telegram 🙂

      30. Okt 2014 | 12:22 Uhr | Kommentieren
  • Tim

    Und was haltet ihr von dem Telegram Messenger der ist völlig kostenlos gibt es auf iPhone Android und iPad sowie auf Mac und sogar Windows

    30. Okt 2014 | 8:27 Uhr | Kommentieren
  • michael

    Irgendwann wird es mehr kosten, bin ich mir sicher.
    Es gibt alternativen, nur müssen immer alle mitwechseln

    30. Okt 2014 | 8:29 Uhr | Kommentieren
  • Sagrido

    iMessage ist das einzige, was geräteübergreifend richtig nutzbar ist.
    Und wer kein iMessage hat, hat eh keinen Geschmack.

    03. Nov 2014 | 13:57 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen