Gerücht: Apple entwickelt 3D-Display fürs iPhone

| 19:26 Uhr | 0 Kommentare

iPhone 6 & iPhone 6 Plus sind noch keine zwei Monate auf dem Markt, da tauchen bereits die ersten Gerüchte zu zukünftigen iPhone-Generationen auf. Apple intern wird die Entwicklung des iPhone 6 Nachfolgers längst begonnen und der Hersteller wird die grobe Marschrichtung für das iPhone 6S bereits festgelegt haben. Ob dann allerdings ein 3D-Display an Bord ist, bleibt abzuwarten. Wir vermuten eher nicht.

iphone3d_patent

Die Kollegen von GforGames zitieren die Economic Daily News und berichten, dass Apple an einer neuen Displaytechnologie für eine iPhone-Generation arbeitet. Demnach wird es möglich sein, 3D-Inhalte auch ohne spezielles Displayglas darzustellen. Gleichzeitig, so heißt es, entwickelt Apple das zugehörige 3D Software-Ökosystem.

Sollte sich Apple tatschlich für ein 3D-Display entscheiden, so müsse sich das Unternehmen von der aktuell verbauten In-Cell-Technologie beim Display verabschieden, so der Bericht. Die neuen Displays könnte TPK liefern.

Das iPhone 6S, iPhone 7 etc. wäre nicht das erste Smartphone, welches auf ein 3D Display setzt. Es gibt verschiedene Android-Smartphones mit 3D-Display und erst kürzlich hat auch Amazon mit dem Fire-Phone ein entsprechendes Modell vorgestellt.

Wirklich durchgesetzt hat sich das Ganze bis heute nicht. Apple besitzt zwar verschiedene 3D-Patente, so z.B. das Patent für eine 3D Oberfläche beim iPhone, und hat mit einer Stellenausschreibung bereits dokumentiert, dass das Thema von Bedeutung ist. Wir rechnen allerdings nicht damit, dass eine solche Displaytechnologie bereits beim iPhone 6S Einzug erhält.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen