iCloud.com Beta: Foto-Upload möglich

| 11:42 Uhr | 4 Kommentare

Kurz vor der Freigabe von iOS 8.1 und dem Start der iCloud Fotomediathek hat Apple die Foto-App auch als Web-App innerhalb eures iCloud.com Accounts aktiviert. Sobald ihr die iCloud Fotomediathek über ein iOS-Gerät nutzt (Einstellungen -> Fotos & Kamera) und eure auf dem Gerät gespeicherten Fotos und Videos in die iCloud Fotomediathek schickt, stehen euch diese auch über die Fotos-Web App über iCloud.com zur Verfügung. So habt ihr weltweit Zugriff über einen Browser auf die Fotos.

iCloud-Fotos

 

Unter beta.icloud.com/#photos hat Apple nun das Hochladen neuer Fotos und Videos aktiviert. Somit habt ihr nicht nur die Möglichkeit, Medien über iPhone, iPad und iPod otuch hochzuladen sondern auch Fotos über den Browser in der iCloud Fotomediathek zu speichern. Ihr seht im Screen-Shot den „Hochladen-Knopf“, über den das Ganze gewährleistet wird. Dieses Feature dürfte auch in Kürze für den normalen (nicht Beta) iCloud-Account für jedermann zur Verfügung stehen.

Dies stellt schon die zweite (kleine) Neuerung rund um die iCloud Fotomediathek am heutigen Tag dar. Bereits vorhin haben wir euch auf das iMovie 2.1.1 Update für iOS aufmerksam gemacht. Mit dem Update bietet Apple unter anderem die iMovie Unterstüzung für die iCloud Fotomediathek.

Kategorie: Apple

Tags:

4 Kommentare

  • Jens

    Aber aus der iPhoto Library kann ich keine Fotos hochladen !? Ich kann nur Foto-Dateien hochladen, die auf meiner Festplatte liegen. Oder habe ich das was übersehen ?

    07. Nov 2014 | 13:25 Uhr | Kommentieren
  • Peter

    hi,
    nur via beta.icloud.com! iphoto unterstützt nicht icloud photo libary. angeblich kommt 2015 der iphoto nachfolger der das kann! so is das ganze im moment ein zweigleisiges schwert (echt schwach von apple) also icloud und iphoto mediathek pflegen. lg peter

    07. Nov 2014 | 19:18 Uhr | Kommentieren
  • Robert

    Frage: was ist da jetzt so besonders? Diese Dinge gab es doch bei Apple schon lange, sogar bei Mobile Me schon – oder täusche ich mich? Fotostream gabs auch schon länger (gut, „nur“ auf 1000 Bilder beschränkt).
    Ich erwende Aperture – ein eher nicht mehr zeitgemäßes Teil. War aber notwendig da Iphoto die Menge meiner Bilder nicht mehr verarbeiten konnte (>30.000 und steigend).
    Das Apple für eine endlich mal ordentliche Foto Applikation so lange braucht ist eigentlich ein Witz – man verkauft dauernd Kameras (Iphone, Ipad) und dann keine gescheite Applikation für die Mengen der Bilder. Komisch, was meint ihr?
    Was ich auch komisch finde ist die schlechte Leistung von Facetime bzw. die schlechten Layouts der Applikation selbst. Bei so vielen Mitarbeitern bei Apple sollte man mehr Augenmerk auf gute, optimale Apps legen – hier ist z.B. Skype meilenweit voraus!

    08. Nov 2014 | 9:04 Uhr | Kommentieren
  • Max

    Alle Versuche Fotos vom PC über das dort installierte „Icloud-Foto“ tool in die cloud hochzuladen scheitern – Resultat: ein Netzwerkproblem wird gemeldet, eine Netzwerkstörung (PC zu Router) wird durch den Prozess verursacht. Demnach ist icloud Foto offensichtlich nur für Fotos gedacht, die mit Apple Geräten aufgenommen wurden, und damit sinnlos für den normalen Nutzer.!
    Apple sollte den Versuch hier Lösungen zu finden (mit allen Problemen, die eh schon mit ios8 kamen..) aufgeben und schlicht Dropbox Know-how zukaufen.
    Mein Rat an andere Nutzer nach einem halben Tag sinnloser Versuche mit div mod. Netzwerkeinstellungen: lasst die Finger von icloud- Foto, geht oder bleibt bei Dropbox.

    22. Nov 2014 | 17:48 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.