MobileTrans für Mac: Komfortabler Datentransfer zwischen iOS, Android und Symbian

| 8:28 Uhr | 0 Kommentare

Apple bietet durch iCloud oder iTunes mittlerweile sehr komfortable Sicherungs- und Wiederherstellungs-Optionen an. Apples Methoden bieten jedoch wenig Spielraum für individuelle Backup-Einstellungen. Sollen nur einzelne Elemente gesichert werden, stößt das System schnell an seine Grenzen. Zieht man gar von einem iOS-fremden Gerät in Apples Ökosystem um, bleibt nur der Griff zu alternativer Backup-Software. Mit dem Verkaufsstart des iPhone 6 & iPhone 6 Plus vor wenigen Wochen konnte Apple weitere Android-Nutzer für sich gewinnen. Erstmals bietet Apple ein deutlich größeres iPhone-Display an, welches zuvor nur der Android oder Windows Phone Welt vorbehalten war. Für alle Umsteiger stellt sich die Frage, wie Daten von A nach B bzw. von einem System zum anderen übertragen werden können.

Datenübertragung zwischen verschiedenen Systemen

Mit MobileTrans von Wondershare stellen wir euch heute eine Software vor, die den Umzug nicht nur einfach gestaltet, sondern es auch möglich macht, Daten zwischen Android, Symbian und iOS zu übertragen. Wie MobileTrans für Mac den Datentransfer erleichtert und welche Funktionen geboten werden, erfahrt ihr in unserer heutigen App-Vorstellung.

MobileTrans 1

Der Umzugshelfer

Wondershare verspricht einen schnellen und unkomplizierten Wechsel mit nur einem Klick. Dies ist tatsächlich so: Einfach „Kopieren“ klicken und Kontakte, SMS, MMS und iMessage Nachrichten werden gesichert. Weiterhin können Videos, Fotos und Musik übertragen werden. Wer nicht alle Daten synchonisieren möchte, kann bei Bedarf auch Kategorien für das Backup ausschließen. Hierfür werden einfach die zutreffenden Daten deaktiviert. Der Transfer von Anruflisten und Apps wird systembedingt nur Android-Nutzern zur Verfügung gestellt.

Die Liste der unterstützten Smartphones und Tablets ist lang. Unter den mehr als 3000 vertretenen Geräten lassen sich alle namenhaften Hersteller wiederfinden. Für den Vorgang werden die beiden Geräte mit den vorhandenen USB bzw. Lightning Kabel am Mac angeschlossen. Besonderes Augenmerk sollte auf die Geräte-Zuordnung gelegt werden. Auf der linken Seite wird die Quelldatei für die Sicherung dargestellt, die rechte Seite zeigt das Zielmedium. Wer also eine unfreiwillige Neueinrichtung seines Gerätes verhindern möchte, sollte die Zuordnung überprüfen. Wenn die Anordnung vertauscht ist, kann über die “Wechseln“ Schaltfläche korrigiert werden.

Um alle Funktionen für das Backup verwenden zu können, sollte iTunes 11 oder eine neuere Version installiert sein. Während des Transfers wird ein übersichtlicher Verarbeitungsfortschritt angezeigt, der aufführt, welche Dateien kopiert werden. Neben dem direkten Datentransport zwischen den Smartphones bzw. Tablets, kann das Backup auch lokal auf dem Mac gespeichert werden. Hierfür muss lediglich die entsprechenden Option ausgewählt werden. Sollen ein oder mehrere Geräte mit dem Backup bespielt werden, kann die auf dem Mac vorliegende Sicherung über die Wiederherstellung verwendet werden.

In der Regel ist der komplette Vorgang innerhalb von 10 Minuten abgeschlossen, wobei die Verarbeitungszeit von dem Umfang der Transferdaten abhängt. Da das System nach der Initialisierung die Vorgänge automatisch bearbeitet, kann MobileTrans seine Arbeit problemlos im Hintergrund verrichten.

MobileTrans 2

Die andere kostenlosen Möglichkeiten

MobileTrans ist zwar kostenpflichtig, unter gewissen Umständen lassen sich Daten von einem Gerät auf ein anderes jedoch auch kostenlos übertragen.

Google-Account – Mails und Kontakte

Mit Freunden, der Familie und Arbeitgebern tauschen wir uns via E-Mail aus. Daher kann es sehr aufwendig sein alle Kontakte und wichtigen Mails zu übertragen. Man braucht diese meist direkt. Deswegen gibt es die Möglichkeit eure Kontakte und Mails über Ihren Mail-Account zu übertragen. Verwendet ihr beispielsweise einen Google-Account. Damit könnt ihr eure dort gespeicherten Kontakte und Emails kostenlos aufs iPhone importieren.

  1. Installieret euren Google Account auf dem Smartphone und richtet diesen ein.
  2. Nun könnt ihr Kontakte und E-Mails über den Account übertragen. Andere Dateien sind vom Transfer ausgeschlossen.

Dropbox – Bilder

Die meisten Smartphone Nutzer nutzen sehr viel Speicherplatz für Bilder. Ob Schnappschüsse, Screenshots oder festgehaltene Erinnerungen. Unsere Bilder wollen wir am liebsten immer dabei haben. Da eine Übertragung aus den Ordnern recht lange dauern würde, gibt es noch eine andere Möglichkeit: Viele User speichern die Bilder direkt in Dropbox Ordnern, um sie einfacher mit Freunden zu teilen. Wenn Sie das auch tun, können Sie so sehr einfach kostenlos Fotos von Gerät zu Gerät übertragen.

  1. Speichert eure Ihre Bilder in einer Dropbox oder bei Google.
  2. Greift auf diese von eurem iPhone aus zu. So könnt ihr die Fotos direkt nutzen und über diesen Weg auch zwischen zwei Smartphones synchonisieren.

MobileTrans 3

Fazit

Es gibt sehr unterschiedliche Wege und auch Tricks seine Smartphone Daten zu synchronisieren. Diese „Umwege“ sind oftmals allerdings ein wenig umständlich. Mehrere Schritte sind notwendig, um die Daten letztlich auf das iPhone zu übertragen. Oftmals ist es auch nicht möglich die Daten direkt in die passende App zu importieren. Mit MobileTrans für Mac zeigt Wondershare, dass ein individuelles Backup und die Übertragung nicht kompliziert sein muss. Die Möglichkeit des Android und Symbian zu iOS Transfers, erleichtert einen Umstieg erheblich. Auch diejenigen, die auf externe und oftmals auch nicht immer 100% sichere Cloud-Dienste zum Übertragen ihrer Daten verzichten möchte, finden in MobileTrans eine sichere Alternative.

Die Vollversion ist im Webshop von Wondershare für 29,99 Euro erhältlich. Soll es nur bei einer einmaligen Übertragung der Daten zwischen zwei Geräten bleiben, bietet der Hersteller auch eine einmalige Lizenz an, die für nur 17,99 Euro erworben werden kann.

Wondershare bietet zusätzlich eine Windows Version an, die dem Funktionsumfang der Apple Version voll entspricht. Auch hier werden mehr als 3000 Geräte unterstützt und die Datenübertragung erfolgt 1:1 verlustfrei und schnell.

Übrigens: Auch Apple hat kurz vor dem iPhone 6 Verkaufsstart ein Support-Dokument online gestellt, mit dem der Hersteller darauf eingeht, wie Kunden von der Android-Plattform aufs iPhone wechseln können. In jedem Fall ein „spannendes“ Thema, da Apple mit den beiden neuen iPhones in einen Größenbereich vorstößt, in dem man zuvor nicht unterwegs war.

Kategorie: Mac

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen